Seite 65 von 67 ErsteErste ... 15556364656667 LetzteLetzte
Ergebnis 641 bis 650 von 667

Thema: Inflation

  1. Betreff: AW: Inflation #641

    Registriert seit
    03.02.2010
    Beiträge
    10.333
    Zitat Zitat von eurohypo Beitrag anzeigen
    Zum Beispiel in der deutschen Hauptstadt Berlin versucht die Politik mit Mietspiegeln und Mietpreisbremse eine durchschnittliche Kaltmiete von unter EUR 10 je qm zu bewahren.
    Mietpreisbremse ist natürlich wirkungsloses und schwachsinniges Rumdoktoren an den Symptomen, statt an den Ursachen, die politikgemacht sind, was zu ändern. Statt sich einzugestehen, daß am Ende des Tages die Politik die Exzesse bei Mieten und Immobilienpreisen verursacht hat, greift man natürlich wieder in die Volksverdummungskiste und stellt die "gierigen" Vermieter als Sündenböcke hin.

    Zitat Zitat von eurohypo Beitrag anzeigen
    In EUR-Paris, EUR- Amsterdam, EUR- Rom und EUR-Barcelona usw zahlen die Menschen seit Jahrzehnten viel mehr , teilweise 20 EUR je qm und mehr..
    By the way... Wohnungsmarktzustände, die zu einer prekären Ghettoisierung, wie in Pariser Banlieus fürhen sind wohl kaum erstrebenswert. Insofern ist schon nachvollziehbar, daß die (Ur-)Berliner bzw. Bewohner der anderen Großstädte unter hohem Zuwanderungsdruck und Knappheit an bezahlbarem Wohnraum, verbunden mit Mietpreisexplosion und Gentrifizierung stöhnen.

    Aber egal... hier geht's ja nicht um eine moralische Bewertung, sondern um die Inflation bzw. die Feststellung, daß die amtlichen Inflationsraten schon allein auf Basis der Mietentwicklung nichts als Lug und Trug sind.

    Ansonsten bin ich 100% bei Al: "um Inflation/Deflation/Deflationsbekämpfung gehts doch überhaupt nicht mehr - sondern vorrangig allein nur noch darum, den schnellen Untergang rettungslos überschuldeter Eurostaaten um jeden Preis noch eine Weile zeitlich rauszuschieben."

    Daher müssen Mario und die Zauberer das doofe Volk natürlich ver@rschen und sich Fake-Inflationsraten zusammen basteln:

    Walle! walle
    Manche Strecke,
    daß, zum Zwecke,
    Gelde fließe
    und mit reichem, vollem Schwalle
    sich ins schwarze Loch ergieße.

    Und nun komm, du alter Goldi!
    schmeiß hin die schlechten Bankerhüllen;
    bist schon lange Knecht gewesen:
    nun erfülle unsern Willen!
    Auf zwei Beinen stehe,
    oben sei ein hohler Kopf,
    eile nun und gehe
    mit dem Geldtopf!

    Walle! walle
    Manche Strecke,
    daß, zum Zwecke,
    Gelde fließe
    und mit reichem, vollem Schwalle
    sich ins schwarze Loch ergieße.

    Seht, er läuft zur Notenpresse nieder,
    Geld ist schon in vollem Flusse,
    und mit Blitzesschnelle wieder
    ist er hier mit raschem Gusse.
    Schon zum zweiten Male!
    Wie das Becken schwillt!
    Wie sich jede Schale
    voll mit Gelde füllt!

    Stehe! stehe!
    denn wir haben
    deiner Gaben
    vollgemessen! -
    Ach, ich merk es! Wehe! wehe!
    Haben wir doch das Wort vergessen!

    Ach, das Wort, worauf am Ende
    er das wird, was er gewesen.
    Ach, er läuft und bringt behende!
    Wärst du doch das alte Wesen!
    Immer neue Güsse
    bringt er schnell herein,
    Ach! und hundert Flüsse
    stürzen auf uns ein.

    Nein, nicht länger
    können wir's lassen;
    woll'n ihn fassen.
    Das ist Tücke!
    Ach! nun wird uns immer bänger!
    Welche Miene! welche Blicke!

    O du Ausgeburt der Hölle!
    Soll ganz Europa ersaufen?
    Seh ich über jede Schwelle
    doch schon Geldströme laufen.
    Ein verruchtes Wesen,
    das nicht hören will!
    Goldi, der du gewesen,
    steh doch wieder still!

    Und weiter ist's am laufen! Naß und nässer
    wirds im Haus und auf den Stufen.
    Welch entsetzliches Gewässer!
    Herr und Meister! hör uns rufen! -
    denn die Not ist groß!
    Die wir riefen, die Geister
    werden wir nun nicht los...
    Geändert von Der Fondsmanager (13.09.2017 um 16:48 Uhr)

  2. Betreff: AW: Inflation #642

    Registriert seit
    06.01.2012
    Beiträge
    5.344
    Zitat Zitat von Der Fondsmanager Beitrag anzeigen
    Mietpreisbremse ist natürlich wirkungsloses und schwachsinniges Rumdoktoren
    Wirkungslos? Schön wär's....
    In der DDR hat sie m.E. eine große Wirkung gehabt

  3. Betreff: AW: Inflation #643

    Registriert seit
    03.02.2010
    Beiträge
    10.333
    Zitat Zitat von Alf Beitrag anzeigen
    Wirkungslos? Schön wär's...
    Als Flop erwies sich die 2015 eingeführte Mietpreisbremse. Sie greift nicht richtig. Dort, wo sie gilt, dürfen Vermieter bei Neuvermietungen nur noch einen Mietzins verlangen, der maximal zehn Prozent über der ortsüblichen Vergleichsmiete liegt.
    Es gibt aber Ausnahmen für Neubauten. Und lag die Miete bereits im alten Vertrag über der Grenze, darf der Betrag weiterhin verlangt werden. Da die Vermieter nicht verpflichtet sind, die Vormiete zu nennen, lässt sich die Preisbremse problemlos umgehen.


    http://www.berliner-zeitung.de/polit...thema-28264270

    Die Mietpreisbremse ist gescheitert. Dieser Satz ist schon vielfach gesagt und geschrieben worden, sogar schon in böser Vorahnung vor ihrer Einführung 2015. Doch jetzt ist es amtlich, denn nun hat es Bundeskanzlerin Angela Merkel genau so formuliert.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaf...-15159071.html

  4. Betreff: AW: Inflation #644

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    1.102
    Im September-Finanzmarktreport des ZEW befindet sich am Ende des 2-Seitigen Papers die "Sonderfrage Inflationsprognose weiterhin unter 2%".

    Haupteinflußfaktor ist weiterhin die konjunkturelle Entwicklung. Andere Einflussfaktoren spielen eher eine Nebenrolle.

    http://ftp.zew.de/pub/zew-docs/frep/092017.pdf

  5. Betreff: AW: Inflation #645

    Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    6.407
    Zitat Zitat von der Praktikant Beitrag anzeigen
    "Sonderfrage Inflationsprognose weiterhin unter 2%".
    Haupteinflußfaktor ist weiterhin die konjunkturelle Entwicklung. Andere Einflussfaktoren spielen eher eine Nebenrolle.
    ... läuft bei uns: https://www.destatis.de/DE/PresseSer...330_61241.html

  6. Betreff: AW: Inflation #646

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    1.102
    @ Al Bondy musste dieser Tage auch schmerzvoll feststellen, wie teuer Aluminium im Laufe des Jahres geworden ist. Blöde langwierige Baugenehmigungsverfahren

  7. Betreff: AW: Inflation #647

    Registriert seit
    03.02.2010
    Beiträge
    10.333
    Zitat Zitat von der Praktikant Beitrag anzeigen
    @ Al Bondy musste dieser Tage auch schmerzvoll feststellen, wie teuer Aluminium im Laufe des Jahres geworden ist. Blöde langwierige Baugenehmigungsverfahren
    Wie teuer Bauen geworden ist, werden alle schmerzlich feststellen müssen, die Bauprojekte zu bezahlen haben.

    Daher wollen die klugen Köpfe der SPD auch die Mietpreisbremse verschärfen, um Bauen wieder attraktiver zu machen und den Wohnungsmangel zu bekämpfen. Und die Giftgrünen legen mit verschärften Wärmedämm- und Energiesparvorschriften zu Rettung des Weltklimas noch eins drauf.

  8. Betreff: AW: Inflation #648

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    1.102
    Zitat Zitat von Der Fondsmanager Beitrag anzeigen
    Wie teuer Bauen geworden ist, werden alle schmerzlich feststellen müssen, die Bauprojekte zu bezahlen haben.

    Daher wollen die klugen Köpfe der SPD auch die Mietpreisbremse verschärfen, um Bauen wieder attraktiver zu machen und den Wohnungsmangel zu bekämpfen. Und die Giftgrünen legen mit verschärften Wärmedämm- und Energiesparvorschriften zu Rettung des Weltklimas noch eins drauf.
    Wobei das die Projekte in ländlichen Regionen am meisten trifft, in den Städten wird das ja einfach per Zuschlagskalkulation als eigene Kostenart "Politik" auf die Preise draufgeschlagen. Dadurch verschärft sich der Abstand zwischen der Provinz und den Top-Cities noch weiter. Wunderbar. Aber zumindest die Mietpreisbremse ist jetzt vom LG ja etwas eingebremst worden und die Argumente mit den unterschiedlichen Regionen und den unterschiedlichen Konsequenzen je nach Region, ich muss sagen, Chapeau, aber das LG Berlin ist ja sowieso schon ziemlich kompetent im Baurecht, wohl auch im Mietrecht, wobei wohl bereits das Amtsgericht da glaube ich etwas in die Richtung argumentiert hat.

    Mietpreisbremse ist Oberschwachsinn. Hat jeder so gesagt, der davon Ahnung hatte im Vorfeld. Die Politik kapiert es aber nicht. Wenn es tatsächlich nicht verfassungskonform ist, dann befindet sich Maas nun in guter Gesellschaft mit dem Oberweltökonom Lafontaine und seiner ehemaligen Staatssekretärin Hendricks, jetzige Bau- und Umweltministerin. Verfassungswidrige Gesetze produzieren, das sollte normalerweise mit der Höchsstrafe geahndet werden, sofortiger Rausschmiss aus der Regierung + Pensionsverlust.

    Finanzmarktbezug: die schwierige Lage in den Ballungszentren ist nicht gleichzusetzen mit dem Durchschnitt in Deutschland. Daher bleibt der Impact der Mietpreisbremse (der ja eigentlich preisdämpfend wirken sollte) auch bei den Verkaufspreisen für Bauprojekte eher gering.
    Geändert von der Praktikant (20.09.2017 um 17:12 Uhr) Grund: Finanzmarktbezug hergestellt.

  9. Betreff: AW: Inflation #649

    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    4.126
    Zitat Zitat von eurohypo Beitrag anzeigen
    Zum Beispiel in der deutschen Hauptstadt Berlin versucht die Politik mit Mietspiegeln und Mietpreisbremse eine durchschnittliche Kaltmiete von unter EUR 10 je qm zu bewahren.
    @eurohypo
    In Wien auch, dort allerdings ist der Anteil an "Gemeindebauten" sehr viel höher als in DE Großstädten, die Eigentumsquote mit < 40 % sehr niedrig (Wien und Hamburg sind ~ gleich groß).

    Habe gerade bei Fondsweb gefunden, dass J.P. Morgan eher einen Rückgang der Inflation in der Eurozone für 2018 prognostiziert
    http://www.fondsweb.de/fondsnews/800...htlich-niedrig

  10. Betreff: AW: Inflation #650

    Registriert seit
    03.02.2010
    Beiträge
    10.333
    Und weiter geht's bei der Inflationsrunde im realen Leben von Otto Normalverdiener...

    Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn erhöht die Fahrpreise zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember im Durchschnitt um 0,9 Prozent. Fahrscheine zum vollen Preis (Flexpreis) werden in der zweiten Klasse durchschnittlich 1,9 Prozent teurer, in der ersten Klasse sind es 2,9 Prozent. Das teilte das Unternehmen mit.

    Fernverkehrschefin Birgit Bohle sagte der Deutschen Presse-Agentur, es handele sich um eine «ausgesprochen moderaten Preiserhöhung». Vor einem Jahr lag sie bei 1,3 Prozent. Die Jahresteuerungsrate in Deutschland beträgt derzeit 1,8 Prozent.

    Je nach Strecke steigt der Flexpreis in der zweiten Klasse nach Bahn-Angaben um bis zu 3,5 Prozent, es kann aber auch weniger sein. Eine Ausnahme: Für die neue ICE-Strecke von München nach Berlin sind künftig 150 Euro Flexpreis zu zahlen, da sind 18 Euro oder 13,6 Prozent mehr als bisher. Die Fahrzeit verkürzt sich dafür von bisher sechs auf viereinhalb Stunden, mit dem «Sprinter» sind es nur noch knapp vier Stunden.

    Sonst liegt die Spanne der Preisanhebung nach Bahnangaben je nach Strecke zwischen 0 und 3,5 Prozent. Als Entschädigung für die lange Sperrung der Rheintalbahn bei Rastatt werden die am stärksten genutzten Strecken über den Abschnitt Karlsruhe-Basel nicht teurer. Der reguläre Fahrpreis von Hamburg nach Berlin steigt um 2 auf 81 Euro, das ist ein Plus von 2,5 Prozent.

    Bereits vor einem Monat hatten die deutschen Regionalbahnen ihre Preiserhöhungen bekanntgemacht: Das Preisniveau im Regionalverkehr erhöht sich demnach um 2,3 Prozent. Einzeltickets für den Nahverkehr werden im Durchschnitt 2,4 Prozent teurer.

    Vor einem Jahr hatte die Bahn die Preise für den Fernverkehr im Durchschnitt um 1,3 Prozent erhöht. Der Flexpreis wurde um 1,9 Prozent angehoben.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
DB-DAX, DB-MDAX usw. sind Index-Indikationen der Deutschen Bank, der Bund-Future ist eine Indikation der BNP Paribas. Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG, Deutsche Börse AG.
loading