Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

3.50% Publity Wandler 17.11.2020 WKN: A169GM

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von wupi Hier:15.03.2019, 14:17 Beitrag anzeigen
    Ergänzung: Wow.....die 26000 Stück wurden jetzt binnen 5 min gehandelt. Vermutlich war er's selber - wir werden es erfahren.
    ... die >26.000 Stück @20 am 15.03.2019 wurden nicht von TO gekauft.

    Aktienkäufe Thomas Olek (Vorstand): 18.03.2019 Kauf 3.600 Stück für 75.075,05 EUR & 19.03.2019 Kauf 6.300 Stück für 132.330,35 EUR

    Investitionen der TO-Holding GmbH seit der HV am 01.08.2018: 66.653.639,17 EUR + 75.075,05 EUR + 132.330,35 EUR = 66.861.044,57 EUR

    Aktien bei der TO-Holding GmbH & TO-Holding 2 GmbH = 6.551.087 Stück + 3.600 + 6.300 = 6.560.987 Stück / 9.831.250 Stück = 66,74%

    Kommentar


    the daily news:

    d) Aggregierte Informationen Preis Aggregiertes Volumen 20,95 EUR 20947,60 EUR
    e) Datum des Geschäfts 2019-03-21; UTC+1

    https://www.finanznachrichten.de/nac...eutsch-016.htm

    Kommentar



    DDD (daily dd): 1000*20,252, 22.03.19

    Kommentar


    Zitat von erwin-kosto Hier:26.03.2019, 17:35 Beitrag anzeigen
    DDD (daily dd): 1000*20,252, 22.03.19
    Ja....er kauft zwar jetzt nicht mehr die Volumina wie vor ein paar Wochen aber jeden Tag 1000 Stück. Grundsätzlich verstehe ich auch nicht, warum die Aktie jetzt wieder so schwächelt und auch die 20er Marke nicht verteidigt hat - war doch alles positiv. Die Umsätze sind zwar sehr gering aber trotzdem haben wir den fünften Tag in Folge im Minus geschlossen. Ich habe heute um die 19,70 auch nochmal nachgekauft, ich denke spätestens wenn es Anfang Mai Richtung HV-Termin geht, werden wegen der 1,50 Dividende wieder mehr Käufer kommen und dann werden wir auch wieder Kurse über 21 sehen

    Kommentar


    Es kann Olek ja auch jederzeit genug sein, Wenn sein Anteil groß genug ist folgt das squeeze out und die Abfindung ist gering ...

    Kommentar


    ddd 1000@19,89934

    Kommentar


    Zitat von Condor Hier:26.03.2019, 21:11 Beitrag anzeigen
    Es kann Olek ja auch jederzeit genug sein, Wenn sein Anteil groß genug ist folgt das squeeze out und die Abfindung ist gering ...
    Das glaube ich nicht - warum sollte er das tun. Da ist es doch viel lukrativer den Kurs hochzukaufenund später mal größere Pakete an Investoren zu verkümmeln. Wenn in 1-2 Jahren Gras über die sache gewachsen ist fragt doch keiner mehr, was mal vor ein paar Jahren war.

    Übrigens hat einer gestern 20K Geld bei 19 hingestellt - weiter dürfte der Kurs also nicht mehr abrutschen. Zweimal darf man raten von wem wohl die Order ist

    Ergänzung: Ich korrigiere mich - die 20K haben sich aus mehreren Tranchen zusammengesetzt und wurden gerade über XETRA auch einen Schnapp bedient. Trotzdem immer wieder komisch. Wer verkauft jetzt zu 19 und nicht vor 1 1/2 Wochen zu 21
    Zuletzt geändert von wupi; 28.03.2019, 11:56. Grund: Ergänzung

    Kommentar


    Aktienkäufe Thomas Olek (Vorstand): Kauf jeweils 1.000 Stück amInvestitionen der TO-Holding GmbH seit der HV am 01.08.2018: 66.861.044,57 + 21.155,05 + 20.947,60 + 20.252,00 + 19.899,34 + 19.990,52 + 19.600,00 = 66.982.889,08 EUR

    Aktien bei der TO-Holding GmbH & TO-Holding 2 GmbH = 6.560.987 Stück + 1.000 x 6 = 6.566.987 Stück / 9.831.250 Stück = 66,80%

    Kommentar


    Ich bin gespannt auf nächste Woche - ob die 20K zu 19 auch alle an ihn gegangen sind. Bei 19 wurde gestern weiterhin verhältnismäßig viel abgegeben (ca. 30.000 Tagesumsatz). Heute hat es sich etwas beruhigt (ca. 10.000 Tagesumsatz). Im Tief sind wir bis ca. 18,75 runter - es gibt aber auf dem Niveau dann auch keine großen Verkäufer mehr.
    Mich wundert trotzdem das bei der ständigen Verknappung des Angebotes der Kurs nicht steigt.

    Naja...wenn Olek weiterhin jeden Tag 1000 Stück kauft dann hat er in 13 1/2 Jahren alle

    Kommentar


    Zitat von wupi Hier:29.03.2019, 16:26 Beitrag anzeigen
    ich bin gespannt auf nächste woche - ob die 20k zu 19 auch alle an ihn gegangen sind.
    bingo !!!

    Kommentar


    Zitat von Al Bondy Hier:11.03.2019, 17:59 Beitrag anzeigen

    ... das blödsinnige Ding erstellen und dann nicht einreichen macht keinerlei Sinn.
    Vermutlich muss das erst durch den bürokratischen "Willkürlichen Mifidioten-Service" WM-Daten durch bis es bei den Banken irgendwann ankommt.
    Falls sich noch jemand für die WA interessiert: Bei Flatex ist die wieder handelbar

    Kommentar


    Zitat von Peer Werser Hier:02.04.2019, 10:26 Beitrag anzeigen

    Falls sich noch jemand für die WA interessiert: Bei Flatex ist die wieder handelbar
    Bei DKB auch, habe gerade ein bisschen nachgekauft

    Kommentar


    Wie sieht es denn aus? Unter Berücksichtigung der Beschlüsse aus dem März ist doch eigentlich die vorzeitige Rückzahlung zu 100% kurzfristig zu erwarten. Da die Anleihe wegen des niedrigen Kupons nun nicht gerade attraktiv ist, würde ich sie mir ungern lange ins Depot legen. Andererseits winken natürlich Kursgewinne von >5%. Was glaubt ihr, zu welchem Termin wird die Anleihe gekündigt?

    Kommentar


    Zitat von Caro1971 Hier:02.04.2019, 12:11 Beitrag anzeigen
    Wie sieht es denn aus? Unter Berücksichtigung der Beschlüsse aus dem März ist doch eigentlich die vorzeitige Rückzahlung zu 100% kurzfristig zu erwarten. Da die Anleihe wegen des niedrigen Kupons nun nicht gerade attraktiv ist, würde ich sie mir ungern lange ins Depot legen. Andererseits winken natürlich Kursgewinne von >5%. Was glaubt ihr, zu welchem Termin wird die Anleihe gekündigt?
    warum sollte die überhaupt gekündigt werden? 3,5% ist doch günstig für Publity. Ich gehe zumindest nicht davon aus, dass die gekündigt wird.

    Kommentar


    Zitat von erwin-kosto Hier:03.04.2019, 20:54 Beitrag anzeigen
    warum sollte die überhaupt gekündigt werden?
    ... um den Rechtsstreit zu beenden:
    Im Hinblick auf den angeblichen Verstoß gegen die Anleihebedingungen aufgrund der in 2017 erfolgten Dividendenausschüttung ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt eine Rechtsstreitigkeit zwischen einem Anleihegläubiger und der Emittentin gerichtsanhängig.
    Aufforderung zur Stimmabgabe 2019
    Vielmehr hat die Gesellschaft verstanden, dass es einzelne Gläubiger präferieren würden, stattdessen eine vorzeitige Rückzahlung der Schuldverschreibungen von der Emittentin angeboten zu bekommen, während sich andere Anleihegläubiger vorstellen können, bis zum Ende der Laufzeit in die publity-Anleihe investiert zu bleiben.

    Mit Corporate News vom 28. Januar 2019 teilte die Emittentin mit, dass sie Optionen zur Aufnahme einer Finanzierung an den Fremdkapitalmärkten (Debt Capital Markets) für die mögliche Begebung einer neuen Anleihe prüft. Ein hierbei eingeworbener Emissionserlös könnte nicht nur dem geplanten weiteren Wachstum der Gesellschaft, sondern anteilig auch zur Refinanzierung der publity-Anleihe verwendet werden.

    Kommentar

Lädt...
X