Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Thomas Cook

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Thomas Cook

    Finde die anleihe A1AWFR ist unverhältnismäßig unter druch gekommen.

    Hiergegen finden sich äußerungen bei neuimmissionen #82ff schon damals als veraltetes modell der firma

    meinungen?

    #2
    AW: Thomas Cook

    Die Nachrichten aus dem Unternehmen klingen nicht gerade verheißungsvoll:
    Thomas Cook zahlt keine Dividende mehr

    Der Titel ist übrigens wesentlich undramatischer als der Bericht.

    Kommentar


    #3
    AW: Thomas Cook

    Zitat von Schnueffelnase Hier:12.10.2011, 15:18 Beitrag anzeigen
    Die Nachrichten aus dem Unternehmen klingen nicht gerade verheißungsvoll:
    Thomas Cook zahlt keine Dividende mehr

    Der Titel ist übrigens wesentlich undramatischer als der Bericht.
    ist das nicht gut für die anleihe: gewinn, aber keine ausschüttung?

    Kommentar


    #4
    AW: Thomas Cook

    Zitat von Marius Hier:13.10.2011, 16:34 Beitrag anzeigen
    ist das nicht gut für die anleihe: gewinn, aber keine ausschüttung?
    Immer weniger Gewinn ist keine gute Entwicklung. Irgendwie muss die Anleihe ja auch getilgt werden.

    Kommentar


    #5
    AW: Thomas Cook

    Für die Reisefreunde:

    Thomas Cook verschafft sich Luft

    Kommentar


    #6
    AW: Thomas Cook

    Aktie von Reiseveranstalter Thomas Cook stürzt ab
    Der Konzern hatte zuvor erklärt, die Geschäfte in einigen Handelsbereichen seien zurückgegangen und es gebe Probleme mit den Bargeldreserven. Es gehe aber keinesfalls darum, dass man die bestehenden Kredite nicht zurückzahlen könne. Vielmehr wolle man sich rüsten, falls die Lage weiterhin schwierig bleibe - wie für die Wintersaison traditionell zu erwarten. Deshalb habe der Konzern Verhandlungen mit den wichtigsten Banken über seine Kreditlinien aufgenommen. Die für diesen Donnerstag angesetzte Veröffentlichung von Jahresergebnissen wurde verschoben. Sie soll erst stattfinden, wenn die Gespräche beendet sind.

    Kommentar


    #7
    AW: Thomas Cook

    Zitat von Marius Hier:05.10.2011, 17:39 Beitrag anzeigen
    Finde die anleihe A1AWFR ist unverhältnismäßig unter druch gekommen.

    Hiergegen finden sich äußerungen bei neuimmissionen #82ff schon damals als veraltetes modell der firma

    meinungen?
    Heute auch:
    Brief:48,7
    Schade (oder zum Glück) eigentlich, dass die Kindersicherung hat.

    Kommentar


    #8
    AW: Thomas Cook

    Luft für Reisekonzern Thomas Cook wird dünn
    Dienstag, 22. November 2011, 20:04 Uhr


    London/Berlin (Reuters) - Für Thomas Cook wird die Luft immer dünner: Europas zweitgrößter Reiseveranstalter benötigt dringend neue Kredite.

    Nur einen Monat, nachdem sich das britisch-deutsche Unternehmen mit einer neu verhandelten Gläubigervereinbarung etwas Spielraum verschaffte, muss es erneut mit den Geldhäusern in Verhandlungen treten. Finanzdirektor Paul Hollingworth sagte am Dienstag, Thomas Cook benötige rund 100 Millionen Pfund, um auszuschließen, dass die Banken plötzlich die bestehenden Kredite kündigen könnten. Dem hoch verschuldeten Konzern macht im umsatzarmen Winter die Zurückhaltung seiner Kunden in Großbritannien, die Auswirkungen der Unruhen in Nordafrika und die allgemeinen Marktturbulenzen zu schaffen.

    Die Anleger sehen jedenfalls längst schwarz: Die Aktie, die seit Jahresbeginn schon 80 Prozent ihres Wertes verloren hat, stürzte um zwei Drittel ab. Das Papier fiel auf ein Rekordtief von 9,3 Pence. Im Sog von Thomas Cook fielen die Papiere der Konkurrenten TUI Travel und TUI um 9,4 beziehungsweise 11,8 Prozent.

    Der amtierende Vorstandschef Sam Weihagen versuchte, in einer Telefonkonferenz Journalisten zu beschwichtigen: "Thomas Cook hat exzellent laufende Sparten, etwa in Skandinavien und Deutschland. Ich denke, die Firma ist widerstandsfähig und hat eine großartige Zukunft." Als Übernahmekandidaten sehe er Thomas Cook derzeit nicht. In Deutschland ist Thomas Cook mit Marken wie Neckermann, Air Marin, Bucher und Öger Tours vertreten. Im vergangenen Jahr war Thomas Cook drittgrößter Reiseveranstalter in Deutschland mit einem Umsatz von 2,85 Milliarden Euro. Der Marktanteil lag nach Informationen des Deutschen Reise-Verbandes (DRV) bei 13,4 Prozent, während Branchenprimus TUI Deutschland auf 18 Prozent kam. Zur Situation von Thomas Cook wollte sich der DRV nicht äußern.

    2007 fusionierte der Traditionskonzern Thomas Cook mit dem britischen Reiseveranstalter MyTravel und verlagerte den Hauptsitz nach London. Das Unternehmen senkte in diesem Jahr mehrmals seine Prognosen. Thomas Cook kämpft an mehreren Fronten. Wegen der anhaltenden Unruhen buchen Kunden deutlich weniger Reisen nach Nordafrika und sind auch mit Griechenland-Reisen zurückhaltender. Zudem schlägt die Wirtschaftslage in Großbritannien ins Kontor. Die für Thomas Cook wichtigen Familien mit kleinen Kindern können es sich häufig nicht mehr leisten, in den Urlaub zu fliegen. Wenn, dann greifen sie bei Dumpingpreisen zu, was dem Konzern die Marge verhagelt. Vorstandschef Manny Fontenla-Novoa warf im August das Handtuch. Zudem sei unklar, wie sich die Verunsicherung durch die Schuldenkrise in Europa auf das Buchungsverhalten auswirke, sagte Equinet-Analyst Jochen Rothenbacher.

    THOMAS COOK VERSCHIEBT GESCHÄFTSBERICHT

    Angesichts der Unsicherheit über die Zukunft des Konzerns verschiebt Thomas Cook die für Donnerstag geplante Vorlage der Zahlen für das Geschäftsjahr 2010/11 (per Ende September). Die Bilanz soll erst nach Abschluss der Verhandlungen mit den Banken vorgelegt werden. Thomas Cook geht jedoch davon aus, dass der operative Gewinn im Rahmen der Prognose liegen werde. Bisher stellt der Konzern mit rund 30.000 Mitarbeitern für 2011 ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 320 Millionen Pfund in Aussicht.

    Erst im Oktober hatte Thomas Cook 100 Millionen Pfund an kurzfristigen Darlehen erhalten. Doch auch nach Beginn des neuen Geschäftsjahres im Oktober trübte sich die Lage nochmals ein, wie Hollingworth nun einräumte. Noch könne Thomas Cook, die Kreditauflagen zwar erfüllen. Doch weil das Geschäft schleppend laufe und nicht genügend Geld in die Kassen komme, rückten die kritische Schwellen immer näher. Banken fordern von Unternehmen bei Großkrediten meistens, dass sie bestimmte Bedingungen - etwa ein bestimmtes operatives Gewinnniveau - einhalten. Gelingt ihnen das nicht, können die Banken den Kredit sofort kündigen.

    Die Lage habe sich offenbar viel schneller verschlechtert als Thomas Cook oder die Banken selbst angenommen hätten, sagte Espirito-Santo-Analyst Geetanjali Sharma. Sein Evolution-Kollege James Hollins nannte die erneuten Probleme schockierend. "Die Frage ist berechtigt, ob Thomas Cook langfristig überlebensfähig ist und die Aktien überhaupt noch einen Wert haben", sagte er.

    Kommentar


    #9
    AW: Thomas Cook

    A1AWFR ist schon für 40 im Angebot
    Habe die letzten 2 Jahre immer bei der Neckermann Reisen gebucht. Schade, wenn die Pleite gehen

    Kommentar


    #10
    AW: Thomas Cook

    THOMAS COOK'S BANKS MULL EXTRA 100 MILLION STG LOAN

    Thomas Cook's 17-strong banking syndicate is close to extending the company a 100 million pound loan to save it from imminent collapse.
    http://in.reuters.com/article/2011/1...7MN4OP20111125

    Kommentar


    #11
    AW: Thomas Cook

    : Thomas Cook ergattert neuen Kredit

    http://www.handelsblatt.com/unterneh...t/5892694.html

    Kommentar


    #12
    AW: Thomas Cook

    Trotz katastrophaler Quartalszahlen steigt die Anleihe
    Inhalt bereitgestellt von dpa
    Mittwoch, 08.02.2012, 09:28

    Der bereits angeschlagene Branchenzweite Thomas Cook stürzte im ersten Geschäftsquartal von Oktober bis Dezember 2011 noch tiefer in die roten Zahlen, wie das Unternehmen am Mittwoch in London mitteilte. Nun will der Konzern mit dem Verkauf seiner indischen Tochter an frisches Geld kommen.

    Thomas Cook steigerte den saisontypische Vorsteuerverlust um mehr als die Hälfte auf 152 Millionen britische Pfund (183 Mio Euro). Der operative Verlust vor Sondereffekten wie Umstrukturierungskosten erhöhte sich auf 91 Millionen Pfund – fast zweieinhalb Mal so viel wie ein Jahr zuvor. Der Umsatz legte hingegen um drei Prozent auf 1,86 Milliarden Pfund zu. Ein Nettoergebnis gab das Unternehmen nicht bekannt.

    Der rund 170 Jahre alte Reiseanbieter Thomas Cook steckt seit einiger Zeit in der Krise. Im Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr stand unter dem Strich ein Minus von 521 Millionen Pfund. Ein Jahr zuvor hatte das Minus noch knapp drei Millionen Pfund betragen. Die Vorstellung der Jahresbilanz war um Wochen verschoben worden, weil man sich vorher noch frische Kredite besorgen wollte. Daraufhin war der Kurs an nur einem Tag um 75 Prozent gefallen. Die Banken griffen Thomas Cook schließlich unter die Arme. Thomas Cook plant eine teilweise Änderung der Strategie. Filialen sollen geschlossen, dafür das Online-Geschäft erweitert werden.

    Über alle Urlaubsziele hinweg verkaufte Thomas Cook in Großbritannien und Zentraleuropa einschließlich Deutschland bislang vier Prozent weniger Reisen als vor einem Jahr. Für den Sommer sieht Weihagen aber „ermutigende“ Anzeichen: Die Buchungszahlen lägen in beiden Regionen nur ein Prozent unter den Vorjahreswerten zurück. Schlechter läuft es in Frankreich: Die schwache Nachfrage vor allem bei Nordafrika-Reisen ließ den Absatz bislang um 22 Prozent einbrechen.

    Kommentar


    #13
    AW: Thomas Cook

    Zitat von Petra Hier:09.02.2012, 21:45 Beitrag anzeigen
    Trotz katastrophaler Quartalszahlen steigt die Anleihe
    Nun ja, die harten Zahlen sind Vergangenheitsbetrachtung.

    Positiv kann man sehen,dass die Restrukturierungsmaßnahmen planmäßig laufen:
    "We continue to focus hard on implementing our UK turnaround strategy and we are on track to deliver the planned £35m benefit in the current financial year".

    Und die bestätigte Absicht (und das bestätigte Interesse von mehreren potentiellen Interessenten), die Indien-Tochter zu verkaufen:
    "Thomas Cook Group plc ("Thomas Cook") today announces that it is launching a formal sale process for its 77.1 per cent shareholding in Thomas Cook (India) Limited ("TCIL"). Thomas Cook has received a number of unsolicited informal expressions of interest from third parties to acquire its stake in TCIL and, as a result, has decided to formalise the process."

    Die Unicredit sieht das auch als "im Rahmen":
    "Thomas Cook has released its trading update for 1Q11/12 that revealed as expected a higher underlying loss from operations of GBP 91mn (vs. GBP 37mn in the prior year). The performance was weighed down by tougher trading conditions (in particular in the West & East Europe segment which was impacted by the MENA disruptions) and rising fuel costs. In terms of current trading, the winter season remains subdued, while summer trading seems to be more encouraging. Bookings are ahead of the company's planned capacity in the UK and Central Europe, despite the difficult market backdrop, but are slower than expected in Northern Europe and West & East Europe where Thomas Cook retains the flexibility to reduce capacity should demand not pick up. The company also confirmed that it is making good progress on its UK turnaround initiatives. In addition, the company announced that it is launching a formal sale process for its 77.1% shareholding in Thomas Cook India. This is part of the strategic review of the group and is in addition to the GBP 200mn disposal program already announced and could spur net debt reduction further. Overall, the news confirms the challenging market conditions, but it is positive that the company seems to be making progress in its restructuring initiatives."

    Kommentar


    #14
    AW: Thomas Cook

    Bin heute mal bei der A1AWFR zu 53,25 eingestiegen. Der Newsflow in den letzten Tagen war positiv, und den Lombard kann ich bald wieder zurückführen, wenn die Tender gutgeschrieben werden.
    Falls jemand seinen Griechenland-Solidaritätsurlaub bei Neckermann, Öger Tours oder im Thomas-Cook-Online-Reisebüro bucht, freue ich mich besonders ;-).

    Kommentar


    #15
    AW: Thomas Cook

    Zitat von Schnueffelnase Hier:29.02.2012, 19:15 Beitrag anzeigen
    Bin heute mal bei der A1AWFR zu 53,25 eingestiegen. Der Newsflow in den letzten Tagen war positiv, und den Lombard kann ich bald wieder zurückführen, wenn die Tender gutgeschrieben werden.
    Falls jemand seinen Griechenland-Solidaritätsurlaub bei Neckermann, Öger Tours oder im Thomas-Cook-Online-Reisebüro bucht, freue ich mich besonders ;-).
    Vielleicht ein guter Deal. Die Spreads sind aber unangenehm und es gibt jetzt schon An gebot für 53,2

    Kommentar

Lädt...
X