Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Venezuela

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    AW: Venezuela

    Zitat von wupi Hier:30.11.2017, 15:56 Beitrag anzeigen
    In Deutschland werden alle mit Stückzinsen gehandelt außer Elecar - die ist flat.
    Danke!

    Kommentar


    AW: Venezuela

    Es wird weiter bedient:

    PDVSA will continue to repay foreign debt, Minister Quevedo says.

    Kommentar


    AW: Venezuela

    Zitat von bondino Hier:30.11.2017, 16:45 Beitrag anzeigen
    Neuer PDVSA-Chef, Del Pino and Nelson Martinez in den Knast, Abberufung von Ramirez...

    Wenn das alles so zutrifft, klingt das im Zusammenhang eher wie ein kleiner Militärputsch, d.h. dass Maduro das nicht selbst entschieden hat, sondern eher so entscheiden sollte.
    Meine Rede! Und wenn Del Pino verhaftet werden kann, kann auch Maduro demnächst unter "Hausarrest" gestellt werden.

    Ich denke die Rolle des Militärs wurde in den letzten Jahren systematisch unterschätzt. Es hieß immer, das sind eh alles Chavisten. Waren sie vielleicht früher auch. Aber alte Bündnisse und Seilschaften zählen in Venezuela jetzt nichts mehr. Die Lage da ist so dramatisch geworden, da gilt nur noch: Jeder ist sich selbst der nächste und rette sich wer kann.

    Früher hat es auch immer geheißen, wenn Maduro weg ist, kommt die Opposition und dann wird alles gut. Vielleicht ist Maduro bald weg, aber es regieren jahrelang die Generäle. Oder ein Ägypten-Szenario, wo der Armeechef nach dem Putsch als General "zurücktritt" und sich dann als "Zivilist" zum neuen Präsidenten wählen lässt.

    Kommentar


    AW: Venezuela

    Da wird jetzt wohl richtig aufgeräumt - vermutlich auf massiven Druck der Russen und deren Geheimdienst.
    Man vermutet nämlich gezielte Sabotage gegen einen "strategischen Verbündeten", womit dann wohl gleich die Amis mit ihren schmutzigen Händen ins Spiel kommen.

    Ein paar Tage alt aber sehr aufschlussreich:

    https://actualidad.rt.com/actualidad...usia-venezuela

    Sabotage actions to PetroZamora consisted of restricting access to gas service, with supply cuts without prior notice, "in some cases for entire weeks," the source said.

    Security complicity was also discovered to facilitate theft of vital equipment for extractive operations, and damage to electrical installations. In addition, the deliberate failure to deliver chemical additives aimed to favor suppliers associated with corrupt managers, the source said.
    On the other hand, he pointed out that investigators of the General Directorate of Military Counterintelligence (DGCIM), auxiliary agency of the Prosecutor's Office in the investigations, wrote in the reports that the managers involved in the sabotage "may have received offers from the US Government. to legalize in that nation the stolen assets in exchange for supplying information to the Venezuelan Government. "
    "In August of this year, Russian representatives of that company reported that they were being subjected to systematic sabotage by representatives of PDVSA, which affected their operations," a source close to the investigation told RT.

    The sabotage, which took place between 2015 and 2017, succeeded in getting Petrozamora, an association formed by PDVSA and the Russian group GAZPROM and operating in the western part of Venezuela, to lose close to 15 million barrels of oil, "which can be translated in about 500 million dollars, "said the source.
    For the Venezuelan internationalist Basem Tajeldine, Petrozamora's choice to apply systematic sabotage is not a fortuitous event. "The corruption in PDVSA and specifically the sabotage to Petrozamora, I do not doubt, responded to a plan," he said.

    Consulted by RT, he said not to believe in "the illusion" that it is only about officials who filled their pockets with money. "They acted with the double purpose of serving on a silver platter the destruction of the country's main industry and to generate a conflict with a strategic partner," he said.
    Das wird jetzt noch richtig lustig werden.
    Und da die Chinesen sich auch über massive Sabotage beschwert haben dürfte es bei anderen Joint Ventures genauso stinken.
    Mal schauen inwieweit die Amis das orchestriert haben.

    Würde mich nicht wundern wenn jetzt plötzlich die Ölproduktion wieder steigt.

    Wo hat der Del Pino nochmal studiert? Ach ja, Stanford University.

    Kommentar


    AW: Venezuela

    Venezuela Arrests Former Oil Heads as Maduro Widens Purge..gute Darstellung von Monds Holy Land.
    https://www.bloomberg.com/news/artic...-purge-deepens

    Kommentar


    AW: Venezuela

    Dieser Artikel geht in eine ähnliche Richtung:

    Change of Mafias: A hypothesis about the PDVSA case - CITGO

    [...]

    They try to blame these officials of PDVSA for creating a network of corruption that ate away at the institutions, the ethical principles, the values ​​of the company and that fostered negligence, ineptitude, negligence, irresponsibility and in the end, sabotage of the company. In addition, they take the opportunity to pass bill to the Rafael Ramírez mafia and remain as anticorruption campaigners.

    [...]
    https://www.lapatilla.com/site/2017/...o-pdvsa-citgo/

    Kommentar


    AW: Venezuela

    Zitat von CashorCrash Hier:28.11.2017, 15:08 Beitrag anzeigen
    Habe jetzt die Consorsbank aufgefordert bei Clearstream meine Zinsen für Vene 19 einzufordern und die Bafin zu informieren.Damit sind die im Verzug, denn Clearstream ist nur Erfüllungsgehilfe für die depotführenden Finanzdienstleister und für Erfüllungsgehilfen haftet die Consorsbank gemäss § 19 (2) AGB Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte. Für Kuponabtrennung etc. haftet aber gem. § 14 (2) der ausländische Verwahrer.
    § 278 BGB: Erfüllungsgehilfe
    Definition: Erfüllungsgehilfe ist, wer mit Wissen und Wollen des Schuldners bei Erfüllung einer dem Schuldner obliegenden Verbindlichkeit tätig wird.
    Oder umgangssprachlich : Erfüllungsgehilfe ist jemand, der das tut, was der Schuldner tun müsste.

    Nach § 278 BGB haftet der Schuldner für das Verschulden seines Gehilfen. Es handelt sich dabei um eine Haftung für fremdes
    Verschulden!
    •Keine Weisungsgebundenheit erforderlich, deshalb kann auch ein anderer Unternehmer (bspw. sogar Deutsche Bank, Clearstream etc.) Erfüllungsgehilfe sein
    •§ 278 BGB ist keine eigene Anspruchsgrundlage, sondern nur eine Zurechnungsnorm

    Vorsicht: Bundesgerichtshof Urt. v. 19.03.1991, Az.: XI ZR 102/90 beachten
    So einfach kriegt man die inländische Depotbank leider nicht zu fassen. Nach Ziffer 19.2 Satz 1 der Sonderbedingungen gilt eine weitreichende Haftungsbeschränkung der Depotbank. Satz 2 greift auch nicht, da Zwischenverwahrer Clearstream Luxemburg ist. Argument über Erfüllungsgehilfe greift auch nicht, siehe Kommentar Hellner/Steuer Bankrecht, Bankpraxis (8/176):
    Mit Rücksicht auf den begrenzten Pflichtenkreis der inländischen Depotbank bei einer Auslandsaufbewahrung der Wertpapiere scheidet von vornherein die Möglichkeit aus, dass der ausländische Aufbewahrer bei seinen verwahr- und depotgeschäftlichen Dienstleistungen als Erfüllungsgehilfe (§ 278 BGB) oder Substitut (§ 664 BGB) tätig wird.
    Man muss daher so vorgehen:
    1.) Bank anmahnen, sich um die Auszahlung der von Clearstream Lux. einbehaltenen Kupons zu bemühen.
    2.) Bei Untätigkeit der Bank: Diese in Verzug setzen.
    3.) Verzugsschaden müsste man versuchen, über die Generalnorm des § 31 Abs. 1 Nr. WpHG geltend zu machen.
    Der übliche Weg - allgemein über BGB-Verzug - ist leider über die weitgehend die Bank freistellenden AGB wenig aussichtsreich. Allerdings darf die Bank wegen ihrer Interessenwahrungspflicht nicht untätig sein. Wenn die Bank trotz gutwilliger Bemühungen nichts erreicht, dürfte sie schadensersatzrechtlich wohl exkulpiert sein.

    Kommentar


    AW: Venezuela

    Kommentar


    AW: Venezuela

    Die durch die Clearing-Stellen inszenierte Pleite ist auch deshalb absurd, da Russland eine Kreditlinie von 3,5 Mrd. USD auch für die Bedienung der Bonds bereitstellte. Der Hass der USA auf die vor ihrer Haustür entstehende neue Allianz muss wohl gewaltig sein.

    However, Venezuela got a lifeline from Russia on Wednesday as the two countries signed an agreement to consolidate debt for more than $3.15 billion.

    The deal will allow Venezuela ‘to allocate funds for the development of the country's economy, improve the debtor's solvency and increase the possibility that all creditors will be repaid their loans,’ according to a statement from Russia's Finance Ministry.

    Kommentar


    AW: Venezuela

    https://www.bloombergquint.com/marke...nathan-barratt

    Demnach könnte der Ölpreis bald in Richtung 80 laufen und sogar bis zu 100 werden hier nicht ausgeschlossen. Das würde Venezuelas Einnahmenseite deutlich beflügeln und sollte - falls der Anstieg tatsächlich so weit ginge - auch die Bonds beflügeln.

    Zuletzt haben die Bonds auf den Anstieg nicht mehr reagiert, weil das Output Problem und die Nicht-Restrukturierbarkeit alles überlagert haben. Bei einem Anstieg in solche Sphären sollte sich aber eine Gegenbewegung einstellen.

    Kommentar


    AW: Venezuela

    https://uk.reuters.com/article/uk-ve...KBN1DV3W2?il=0

    Heute beginnen die Gespräche. Maduro wichtigstes Ziel wäre wohl die Lockerung der US Sanktionen zu erreichen.

    Kommentar


    AW: Venezuela

    Zitat von Mond Hier:01.12.2017, 02:00 Beitrag anzeigen
    Die durch die Clearing-Stellen inszenierte Pleite ist auch deshalb absurd, da Russland eine Kreditlinie von 3,5 Mrd. USD auch für die Bedienung der Bonds bereitstellte. Der Hass der USA auf die vor ihrer Haustür entstehende neue Allianz muss wohl gewaltig sein.
    Leider scheint die Monroe-Doktrin von 1823 immer noch Richtschnur der US-Außenpolitik für (Süd-)amerika zu sein.
    Wenn auch ursprünglich gegen Spanien als (Ex)Kolonialmacht gerichtet, wird hier eine historische Verpflichtung der USA abgeleitet, sich um die "Freiheit" der anderen Amerikaner auf dem Rest des Doppelkontinentes zu kümmern. Auch eine Hillary würde hier wohl leider eine ähnliche Politik machen.

    Kommentar


    AW: Venezuela

    Jeder zivilisierte Mensch braucht keine Brille dazu, problemlos zu erkennen, dass Maduro und seine Schergen korrupte Nichtsnutze und menschenverachtende Verbrecher sind.

    Kommentar


    AW: Venezuela

    Zitat von Hop Sing Hier:01.12.2017, 11:33 Beitrag anzeigen
    Jeder zivilisierte Mensch braucht keine Brille dazu, problemlos zu erkennen, dass Maduro und seine Schergen korrupte Nichtsnutze und menschenverachtende Verbrecher sind.
    Personen aufgrund von politisch motivierter Berichtserstattung zu menschenverachtenden Verbrechern abzustempeln halte ich doch für sehr fragwürdig. Ich kenne keinen der dort genannten persönlich, sondern ausschließlich über die Medien. Nach deiner Einschätzung, trifft das auf mindestens 80% aller Staatsoberhäupter zu.

    Alles andere ist reine Spekulation, nicht mehr und nicht weniger.

    Kommentar


    AW: Venezuela

    Zitat von PELZLAUS Hier:01.12.2017, 12:37 Beitrag anzeigen
    Personen aufgrund von politisch motivierter Berichtserstattung zu menschenverachtenden Verbrechern abzustempeln halte ich doch für sehr fragwürdig. Ich kenne keinen der dort genannten persönlich, sondern ausschließlich über die Medien. Nach deiner Einschätzung, trifft das auf mindestens 80% aller Staatsoberhäupter zu.

    Alles andere ist reine Spekulation, nicht mehr und nicht weniger.
    Nicht nur den USA täte es gut die Finanzmärkte etwas von der politischen Diskussion zu entkoppeln.

    Kommentar

Lädt...
X