Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Venezuela

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wir danken den vielen Unterstützern der Bolivarischen Revolution, die gestern ein klares Zeichen gegen die Kolonialisierung Venezuelas durch private Großkonzerne gesetzt haben.





    Kommentar


    Puh, das wird spannend die nächsten Tage. Ohne Militär wird es wohl schwierig, die Chavisten-Gangster zu vertreiben... Und man muss sich glaube nichts vormachen. Wenn Maduro diesem Druck standhält und als "Präsident" die nächsten 3 Wochen übersteht, dann wird er wohl über Jahre das Land weiter in den Abgrund manövrieren und seine Macht durch noch mehr Unterdrückung ausbauen. Kuba und Nordkorea lassen grüßen. Dann könnte für uns Bondholder erstmal eine lange Eiszeit anstehen

    Interessant finde ich das Schweigen von China zu den Vorfällen. Seit Wochen habe ich von China nichts mehr über Venezuela gelesen. Mir scheint fast, als ob sie Maduro fallen lassen. Auch hier im Chavisten-Blatt-Artikel fehlt China:
    Bolivia, Cuba, México, Uruguay, Turquía y Rusia apoyan a Nicolás Maduro

    23 Enero, 2019 22:20

    http://www.correodelorinoco.gob.ve/b...icolas-maduro/

    Kommentar






    Kommentar


    Zitat von Binance Hier:24.01.2019, 04:14 Beitrag anzeigen
    Mal sehen, wie lange MadUro diesem Druck standhalten kann. Ganz Venezuela scheint sich in dieser Straßße verabredet zu haben... Beeindruckend..
    So lange, wie er die korrupte Militärführung hinter sich hat, die Vermögen scheffelt, während die Bevölkerung hungert.

    Kommentar


    Wieviel Geld zahlt man Dir für Deine aufschlussreiche und neutrale Berichterstattung Mond? Nur ein imbécil würde das gratis machen.

    Kommentar


    Da kann der Busfahrer blöken soviel er will, die Amis bleiben in ihrer Botschaft in V. :

    https://edition.cnn.com/2019/01/23/a...sts/index.html

    ..." A senior Trump administration official dismissed as "meaningless" Maduro's order that diplomats leave the country within days.
    The US Embassy in Caracas issued a security alert indicating that US diplomats and their families will be restricted to travel only within a few neighborhoods in Caracas and school-age children will be staying at home.
    The embassy will remain open during regular business hours but all visa appointments for Thursday have been canceled, the alert said...."

    Kommentar


    Zitat von bigbill Hier:24.01.2019, 06:45 Beitrag anzeigen

    Interessant finde ich das Schweigen von China zu den Vorfällen. Seit Wochen habe ich von China nichts mehr über Venezuela gelesen. Mir scheint fast, als ob sie Maduro fallen lassen.
    China hat nur ökonomisches Interesse. Denen ist Maduro doch wurscht. Im Gegenteil, die brauchen das für ihre Außendarstellung: "Wir mischen uns nicht in innere Angelegenheiten der Länder ein, in die wir investieren". Richtung Afrika z. B. ist das eine wichtige Botschaft.

    Kommentar


    Zitat von CashorCrash Hier:24.01.2019, 09:16 Beitrag anzeigen
    Da kann der Busfahrer blöken soviel er will, die Amis bleiben in ihrer Botschaft in V.
    Toll! - Alles andere wäre eine Anerkennung der Maduro-Regierung. Oder fordert Herr G die US-Botschafter zum Verlassen des Landes auf?

    Das gehört zum eingefädelten Spiel:
    - Maduro kann die Botschaft stürmen lassen und die Botschaftsangehörigen außer Landes bringen; dies wäre wohl eine grob völkerrechtswidrige Vorgehensweise.
    - Maduro kann die Botschaft abriegeln lassen, weil sich die Angehörigen rechtswidrig dort aufhalten. Dann hätten wir ein wunderschönes melodramatisches Geiselszenario. Kann Trump sich Schöneres vorstellen?
    - Maduro kann so tun als wär nix ... kann man je nach Standpunkt als Kapitulation oder souveränes Verhalten auslegen.
    - Problem für Herrn M: Die Gegenregierung wird wohl nach altbekanntem Muster aus der US-Botschaft heraus orchestriert. ... und wie verfährt er mit den übrigen Botschaften, deren Länder Herrn G anerkennen?

    Zu Ethik und Moral: Jetzt sind die Vene-Militärs korrupte Drogenbarone; stürzen sie Herrn M. gelten sie als Kämpfer für Freiheit und Demokratie ... . entsprechend überlegt der Bondhalter: Verkaufen oder im Namen der Freiheit halten.

    @estes Einschätzung zu China trifft mE zu. Im Zweifel soll sich Herr P. weiter unbeliebt machen.

    Der Markt setzt jedenfalls weiter auf das 'gute' Vene-Militär und Herr G hat bekanntlich über Bloomberg verbreiten lassen, dass er die Bonds (auch die von PDVSA???) mit frischem geliehenen Geld bedienen wird ... und zieht man die (illegalen) russ. und chin. Forderungen von den Verbindlichkeiten ab, sind diese gar nicht so hoch - wie Mond uns immer vorgerechnet hat.

    Kommentar


    Interessantes Kursniveau angesichts der Tatsache, dass die Militärs sich hinter Maduro gestellt haben ...

    Kommentar


    Zitat von mivet16 Hier:24.01.2019, 09:15 Beitrag anzeigen
    Wieviel Geld zahlt man Dir für Deine aufschlussreiche und neutrale Berichterstattung Mond? Nur ein imbécil würde das gratis machen.
    Da haben sich wohl einige nur deshalb registriert, um Mond Bashing zu betreiben.
    Mond hat neben ideologischen Stellungnahmen durchaus auch gut recherchierte Beiträge auch in anderen Themenbereichen geliefert.

    Kommentar


    Zitat von charrua Hier:24.01.2019, 10:16 Beitrag anzeigen
    Interessantes Kursniveau angesichts der Tatsache, dass die Militärs sich hinter Maduro gestellt haben ...
    Ist das gesichert?

    Kommentar


    Zitat von B.Gunn Hier:24.01.2019, 10:15 Beitrag anzeigen


    Zu Ethik und Moral: Jetzt sind die Vene-Militärs korrupte Drogenbarone; stürzen sie Herrn M. gelten sie als Kämpfer für Freiheit und Demokratie ... . entsprechend überlegt der Bondhalter: Verkaufen oder im Namen der Freiheit halten.
    Wer bitte kauft / verkauft Vene-Bonds denn aus ethischen oder moralischen Gründen???

    Kommentar


    na Mond!

    Kommentar


    Zitat von B.Gunn Hier:24.01.2019, 10:24 Beitrag anzeigen

    Ist das gesichert?
    Doch nur vorerst. Feststeht: Maduro ist so isoliert wie nie zuvor. Interessant, dass alle LatAm Staaten bis auf Mexico, die sich als Vermittler sehen, auf Juan Guaido setzen. Eine sehr schnelle Entscheidung der USA und auch der EU.

    Wer zu spät kommt, den bestraft die Zeit.

    Kommentar


    [QUOTE=esteban;n471967]

    China hat nur ökonomisches Interesse. Denen ist Maduro doch wurscht. Im Gegenteil, die brauchen das für ihre Außendarstellung: "Wir mischen uns nicht in innere Angelegenheiten der Länder ein, in die wir investieren". Richtung Afrika z. B. ist das eine wichtige Botschaft.[/QUOT E]

    Und die Chinesen fuehren jetzt mit den USA Gespraeche zgl. Imort/Export. Da ist es sinnvoll, sich nicht in die politische ''Diskussion'' bzgl.Venezuela einzumischen.

    Kommentar

Lädt...
X