Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Venezuela

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Mond Hier:30.01.2019, 17:52 Beitrag anzeigen
    Hausmann (Guaidó's Wirtschaftsberater) spricht von einem hohen haircut ...

    ... und meint höher als bei Argentinien ...
    Ja, wenn es nach Hausmann geht, wird Venezuela längere Zeit gar nichts bezahlen und irgendwann versuchen, einen hohen Haircut durchzusetzen. Das wird den Markt aber nicht davon abhalten, kräftig zuzugreifen, wenn König Maduro abdankt. Es gilt dann, die vermutlich stark steigenden Kurse rechtzeitig zu Verkauf zu nutzen: Wenn der Markt erstmal begreift, dass eine neue venezolanische Regierung über Jahre hinaus kein Geld für die Bedienung der Auslandsschulden übrig haben wird, werden diejenigen, die zu lange mit dem Verkauf gewartet haben, bitter ernüchtert werden.

    Kommentar


    Zitat von kardinal Hier:30.01.2019, 19:16 Beitrag anzeigen

    Ja, wenn es nach Hausmann geht, wird Venezuela längere Zeit gar nichts bezahlen und irgendwann versuchen, einen hohen Haircut durchzusetzen. Das wird den Markt aber nicht davon abhalten, kräftig zuzugreifen, wenn König Maduro abdankt. Es gilt dann, die vermutlich stark steigenden Kurse rechtzeitig zu Verkauf zu nutzen: Wenn der Markt erstmal begreift, dass eine neue venezolanische Regierung über Jahre hinaus kein Geld für die Bedienung der Auslandsschulden übrig haben wird, werden diejenigen, die zu lange mit dem Verkauf gewartet haben, bitter ernüchtert werden.
    In solchen Situationen ist es immer wichtig, die kleinen Privatanleger zum Verkauf zu zwingen, damit die Hedgefonds die Teile einsammeln können.

    Viele denken auch immer nur in schwarz/weiss, dass Maduro komplett verschwindet und Guaidó allein weitermacht. Man muss aber auch die Möglichkeit einplanen, dass die Opposition an der Regierung beteiligt wird, in welchem Maß auch immer. Und dass dann beide Seiten zusammenarbeiten müssen bis zu einer Neuwahl.

    Kommentar


    Ich vermute das die großen Adressen weiterhin dicke Pakete halten

    Die haben Einfluss auf die Politik und gute verhandler

    Die anleihebedingungen - die wirtschaftliche Verflechtung mit den usa - und die Notwendigkeit schnell sichere investitionsbedingungen zu schaffen

    - das alles spielt uns in die Hände

    Ich jedenfalls werd nicht zwischenzeitig verkaufen

    Kommentar


    alles besser als Maduro macht den Castro

    Kommentar


    Handel in PDVSA Anleihen doch nicht limitiert?

    Fehlerhaftes Formular on OFAC benutzt wie berichtet wird und dadurch Verwirrung gestiftet? Haendler erwarten Klaerung dieses Punktes von OFAC.

    E
    nero 30, 2019Banca y Negocios @bancaynegocios


    Tenedores de bonos piden aclaratoria a EEUU por sanciones de Pdvsa

    http://www.bancaynegocios.com/tenedo...ones-de-pdvsa/
    Zuletzt geändert von SINGA; 30.01.2019, 21:10.

    Kommentar


    Mad-Uro ruft zu einem "höheren Bewusstsein " auf ?! Was hat sich der denn heute reingepfiffen ?

    https://www.merkur.de/politik/venezu...-11447468.html

    Nach Trump-Ankündigung: Maduro schwört Soldaten auf Verteidigung des Landes ein



    18.14 Uhr: ".....Angesichts des wachsenden Drucks der US-Regierung auf Venezuela hat Präsident Nicolás Maduro die Soldaten auf die Verteidigung des Landes eingeschworen. „Ich rufe die Streitkräfte zu einer großen militärischen Erneuerung auf, um zu garantieren, dass der nordamerikanische Imperialismus niemals einen Fuß auf unser Territorium setzt“, sagte der Staatschef am Mittwoch bei einem Truppenbesuch. „Wir sollten die Chance, die uns die imperialistische Aggression der Regierung von Donald Trump gibt, dazu nutzen, ein höheres Bewusstsein und eine klarere militärische Führung zu entwickeln....“
    ------------------------------
    Es gibt ja einen Schwätzer in diesem Forum der behauptet die Partei von Guaido sei rechts. Fakt ist, die Partei ist Mitglied der sozialistischen Internationale.

    https://web.de/magazine/politik/vene...uaido-33540788

    "...Oft wird auch vergessen, dass die Partei Voluntad Popular, aus der Guaidó kommt, Mitglied der Sozialistischen Internationale ist, die gerade in der Dominikanischen Republik getagt hat.

    Sie sind also auch in keinem Fall uneingeschränkte Anhänger der USA. Die Konstellation ist global also viel unübersichtlicher und verstrickter...."

    Kommentar


    Klingt wie "Ich liebe Euch doch alle!"

    Kommentar


    Is Venezuela Paying Off Russian Debt with 20 Tons of Central Bank Gold Reserves?

    https://www.ccn.com/wtf-is-venezuela...gold-reserves/

    Kommentar


    Ich bräuchte mal Nachhilfe im logischen Denken.

    Gerade kam im Auslandsjournal, die venezolanische Bevölkerung hungert und ernährt sich von Lebensmitteln aus dem Müll. Ich gehe davon aus, die Information stimmt. Das heißt dann logischerweise, daß es wohlhabende Venezolaner gibt, die es sich leisten können, Lebensmittel wegzuwerfen.

    Wer sich aus dem Müll ernähren muss, kann nicht mit seiner Regierung zufrieden sein. Wer aber im Überfluss lebt, muss befürchten, unter einer neuen Regierung Privilegien zu verlieren. Wie kann es dann sein, dass gerade die Armen die Regierung unterstützen und die Reichen sie loswerden wollen? Das passt doch nicht zusammen wenn die Prämisse stimmt.

    Wo liegt mein Denkfehler?

    Kommentar


    The Woes of PDVSA Debt Holders

    posted by Mitu Gulati Mark Weidemaier & Mitu Gulati

    https://www.creditslips.org/creditsl...redit+Slips%29


    Kommentar


    Ja es gibt wohlhabende Venezolaner, die ihre Lebensmittel auf dem Schwarzmarkt kaufen können. Dort gibt es fast alles, wenn Du das Geld hast. Schlimmer ist aber, dass die meisten kein Geld mehr haben, um mal Fleisch zu essen. Sie leiden unter Proteinmangel. Sie ernähren sich einseitig von Reis und vielleicht Kartoffeln. Das was halt noch da ist. Das stundenlange Anstehen in der Schlange, wenns mal irgendwo was gibt, das macht die fertig. Die kirchlichen Suppenküchen und Tafeln haben großen Zulauf. Ich glaube nicht, dass die Armen noch viel für die Regierung übrig haben, unter Chavez ja, aber unter Maduro sicher nicht.

    Kommentar


    Zitat von B.Gunn Hier:30.01.2019, 18:34 Beitrag anzeigen
    Allein die Anerkennung der Forderungen durch die Maduro-Regierung bedeutet nicht die Begleichung der 'Schulden'.
    Maduro ist zahlungswillig - und das ist der entscheidende Punkt zur Abgrenzung von Guaido/Hausmann. Indem ihr hier Guaido unterstützt, liefert ihr euch selbst dem radikalen haircut aus.

    Kommentar


    Zitat von Petra Hier:30.01.2019, 22:10 Beitrag anzeigen
    Wie kann es dann sein, dass gerade die Armen die Regierung unterstützen und die Reichen sie loswerden wollen? Das passt doch nicht zusammen wenn die Prämisse stimmt.

    Wo liegt mein Denkfehler?
    Vielleicht darin, daß es "die" Reichen als homogene Gruppe gar nicht gibt, sondern der Unterschied darin liegt, wie jemand in diesem korrupten System Maduro reich geworden ist. Und dann gibt's noch den einst gehobenen Mittelstand, der unter Maduro so richtig abgestürzt ist...

    Kommentar


    Zitat von zeroperpetual Hier:30.01.2019, 22:43 Beitrag anzeigen
    ...Schlimmer ist aber, dass die meisten kein Geld mehr haben, um mal Fleisch zu essen. Sie leiden unter Proteinmangel. Sie ernähren sich einseitig von Reis und vielleicht Kartoffeln. Das was halt noch da ist. ....
    Was für einen Unsinn schreibst du da? Jede Familie erhält alle 2 Wochen eine sog. CLAP-Box für nur 100 Souveräne Bolivar. Dort sind leckere Fisch- und Dosenfleischgerichte drin, aber auch viele andere Köstlichkeiten.


    Bildergebnis für Clap venezuela

    Bildergebnis für Clap venezuela
    Bildergebnis für Clap venezuela

    Kommentar


    Ja wenn diese CLAP Boxen wenigstens ankommen würden, bei denen die sie wirklich brauchen und nicht bei den Korrupten, die die Dinger weiterverkaufen zu horrenden Preisen.

    Kommentar

Lädt...
X