Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Venezuela

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    USA weiten Wirtschaftssanktionen gegen Venezuela aus

    Die USA haben ihre Wirtschaftssanktionen gegen Venezuela ausgeweitet und den Goldabbau des Landes ins Visier genommen
    https://www.welt.de/newsticker/news1...zuela-aus.html

    Kommentar


    Zitat von bischof Hier:19.03.2019, 17:50 Beitrag anzeigen
    USA weiten Wirtschaftssanktionen gegen Venezuela aus


    https://www.welt.de/newsticker/news1...zuela-aus.html
    Original:
    https://twitter.com/USTreasury/statu...15450917609472

    und Pence zur Sache:
    .@POTUS takes more strong action in #Venezuela, sanctioning corrupt state-run mining company MINERVEN. Blackouts, hunger & violence - Maduro has brought only misery to Venezuela. Maduro must go! America stands w/Pres. @jguaido & the Venezuelan people in their fight for LIBERTAD!
    https://twitter.com/VP/status/1108032631994638336

    Kommentar


    Exclusive: As Venezuela crisis deepens, U.S. sharpens focus on Colombia rebel threat

    https://www.reuters.com/article/us-u...-idUSKCN1QZ2HJ
    Colombia’s ambassador to Washington, former Vice President Francisco Santos, said ELN and FARC factions had long been present in Venezuela but had grown stronger and more integrated into the country as a result of Venezuela’s crisis.

    “They have become the paramilitary groups of the Maduro administration,” Santos told Reuters.
    ...

    U.S. officials, speaking on condition of anonymity, say the ELN is increasingly using Venezuelan territory to carry out narco-trafficking and illegal mining of minerals like gold and coltan.

    The Venezuelan security forces were believed to be getting kickbacks from the guerrillas, they said.

    One U.S. official, speaking on condition of anonymity, said the U.S. collection of intelligence on the guerrilla groups had increased in recent weeks, including looking at the militants’ activities on the Venezuelan side of the border with Colombia.

    Kommentar


    Trump droht Maduro mit noch schärferen Sanktionen

    Mit immer neuen Strafmaßnahmen erhöht die US-Regierung den Druck auf Venezuelas umstrittenen Staatschef Maduro. Präsident Trump signalisiert Entschlossenheit: "Wir können noch deutlich härter werden

    "Wir haben noch nicht die härtesten Sanktionen verhängt", sagte Trump bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro.
    http://www.spiegel.de/politik/auslan...a-1258705.html

    Kommentar


    Irgendwann muss doch nun endlich mal der Frosch gar gekocht sein im Wasserglas.

    Kommentar


    Mehrere Staaten im Land sind wegen eines neuen Stromausfalls #19März ohne Strom.

    DolarToday / 19. März 2019 @ 15:00 Uhr
    https://dolartoday.com/varios-estados-del-pais-estan-sin-energia-por-nuevo-apagon-19marzo/
    Ein neuer Stromausfall betrifft am Nachmittag dieses Dienstags mehrere Zonen der Staaten Miranda, Vargas, Carabobo, Mérida und einige Sektoren von Caracas. (El Nacional)

    Im Bundesstaat Vargas sind einige der Bereiche ohne Licht Caraballeda und Tanaguarenas.

    Die Ursache für den Stromausfall ist bisher unbekannt.
    Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

    Kommentar


    Zitat von zeroperpetual Hier:19.03.2019, 21:01 Beitrag anzeigen
    Irgendwann muss doch nun endlich mal der Frosch gar gekocht sein im Wasserglas.
    Bei Venezuela wird es nicht gelingen den Frosch weich zu kochen. Wer volkswirtschaftlichen Zahlen lesen kann, der weiß das. Venezuela ist das, was man eine geschlossene Volkswirtschaft nennt. Im Land kann alles Lebenswichtige selbst produziert werden, es muss nichts Lebenswichtiges importiert werden. In den letzten 5 Jahren konnte die Volkswirtschaft schon üben, wie man quasi ohne Importe auskommt (es wurde im Wesentlichen ja nur Naphtha und russischer Weizen importiert; die inländische Lebensmittelproduktion soll demnächst aber eine Selbstversorgung ermöglichen, was bei den klimatischen Verhältnissen und guten Böden kein Problem ist). Wer sich etwas intensiver mit der Wirtschaft von Venezuela befasst, der weiß, wie erfindungsreich und intelligent im Improvisieren die privaten und öffentlichen Unternehmen inzwischen sind. Wenn noch etwas Öl, Gold, Diamanten und Coltan exportiert werden - was immer gelingen wird - kommt noch ein Schnaps oben drauf. Ansonsten wird man sich auf das Wohlstandsniveau etwas oberhalb von Honduras einpendeln und kann so über Jahrzehnte die Bolivarische Revolution fortsetzen. Ihr werdet es sehen ...

    Beim Öl denke ich, wird die Vermarktung überwiegend von Rosneft und anderen Dritten übernommen werden, so dass PDVSA als Lieferant gar nicht mehr in Erscheinung tritt. Dieser Weg wird schon seit 2017 teilweise bechritten. Diamanten werden in Lizenz bspw. von Alrosa, Gold von Polyus abgebaut. Diese Unternehmen schaffen die Rohstoffe als ihr eigenes Vermögen außer Landes und zahlen vorher gute US-Dollars an Maduro. Der Chinese macht es so beim Coltan. Was will USA da sanktionieren?

    Ich werde Silvester auf ein weiteres erfolgreiches Jahr der Bolivarischen Revolution anstoßen, denn auch 2019 wird Venezuela weiter Schulden abbauen und damit auch den inneren Wert der Bonds erhöhen. Wir sind auf gutem Wege ...

    Kommentar


    genau, und gerade lernt man, wie man sogar auch ohne Strom auskommt... den braucht ja auch nur die imperialistische Bourgeoisie

    Geschichten am Lagerfeuer erzählen ist so viel besser als Netflix

    Kommentar


    Zitat von esteban Hier:19.03.2019, 21:40 Beitrag anzeigen
    genau, und gerade lernt man, wie man sogar auch ohne Strom auskommt... den braucht ja auch nur die imperialistische Bourgeoisie

    Geschichten am Lagerfeuer erzählen ist so viel besser als Netflix
    Das Problem mit den Anschlägen auf die Infrastruktur wird man in den Griff kriegen. Wie schon gesagt, werden USA in den nächsten Wochen alle mögliche Register ziehen, denn bis Ende April droht Guaido in USA die finanzielle Kernschmelze. Danach dürfte das Interesse der USA abnehmen, denn wenn Citgo weg ist, werden USA kein Interesse daran haben, einen vermögenslosen Präsidenten über Jahre durchzufuttern. Dann wäre das Geld in der Mauer schon besser angelegt.

    Kommentar


    vor allem in Venezuela wäre das Geld für eine Mauer a la DDR gut angelegt.... sonst sitzt der Frosch da bald alleine rum und quakt die Ölförderanlagen an

    Kommentar


    Maduro Loses Grip on Venezuela’s Poor, a Vital Source of His Power

    Residents of slums that make up roughly half the population lose faith in the regime after attacks by police and shortages of food and water

    https://www.wsj.com/articles/maduro-...er-11553014207

    Kommentar


    Zitat von bischof Hier:20.03.2019, 07:10 Beitrag anzeigen
    Residents of slums that make up roughly half the population
    soviel zum Thema der Sozialismus hat die Leute aus der Armut geholt

    Kommentar


    "Billingslea, in the interview, said the gold trade was also being used to provide food boxes sold at cut rates to very poor Venezuelans in a bid to buy votes and fealty."
    https://www.bloomberg.com/news/artic...porting-maduro

    Onkel Tom ist der Ansicht, dass es verwerflich ist, wenn der venezolanische Staat Lebensmittel Boxen an arme Bürger gibt. Denn damit erkauft er sich deren Loyalität und Stimmen bei der Wahl.

    Es dürfen also nur USAid Boxen verteilt werden, um dem Herrn Guaido Stimmen und Loyalität zu gewährleisten.

    Jetzt ist es laut dem Herrn Bolton aber so, dass der Herr Guaido noch gar nicht Interimspräsident ist und seine 30 Tage noch gar nicht begonnen haben. Gleichwohl hat er in den USA drei Gebäude Venezuelas in Beschlag genommen. Wenn er laut Bolton noch gar nicht Interimspräsident ist, dann auf welcher Rechtsgrundlage? Lex Pinnochio?

    Kommentar


    Venezuela doctors under regime pressure during UN visit

    On Saturday, a young doctor in the state of Carabobo, Ronnie Villasmil, tweeted that he was leaving Venezuela after being summoned by police for having contacted the UN mission.

    "Now I have to flee like a criminal
    https://finance.yahoo.com/news/venez...064630134.html

    Kommentar


    Die Cravos Investment Limited, Dubai, will für meine Vene-Anleihe 249380 läppische 15,50% bezahlen.
    Ist viel zu wenig.

    Kommentar

Lädt...
X