Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Venezuela

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von dmytro Hier:26.03.2019, 16:07 Beitrag anzeigen

    https://de.wikipedia.org/wiki/S-300_...raketensystem)

    Das erste System S-300P (NATO-Codename: SA-10A Grumble) wurde 1978 von der sowjetischen Luftverteidigung in Dienst gestellt.

    Mit "fast nur Russen Triebwerke" würde ich vorsichtig. Es ist nur Teil der Wahrheit. Da gibt's u.a. noch neuere Musk Triebwerke oder auch ältere von Ukrainer, die auch von USA gerne eingesetzt werden.

    Mit S-300 es ist nur so, dass in Syrien z.B. haben sie so gut wie keinen Flugzeug abgeschossen. So wird es auch in Venezuela der Fall sein. Eine alte Tradition von Potyomkinschen Dörfer
    https://de.wikipedia.org/wiki/Potemkinsches_Dorf

    DIe USA wissen es, deswegen kein grosses Aufruhr in der Kiste.
    Ist jetzt nicht Dein ernst. Du hast Dir jetzt echt die Mühe gemacht aus Wikipedia zu kopieren, um meinen Beitrag zu bestätigen, dass die S300 schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat? Gut gemacht.

    Was Syrien betrifft, so wurden diverse Raketen der israelischen Luftwaffe abgefangen. Deren Jets fliegen mittlerweile kaum noch in die Nähe des syrsichen Luftraums, den sie vor der Stationierung der S300 praktsich auf Dauer verletzt haben. Wird seinen Grund haben. Denn die Jungs wissen, wenn man aufpassen muss.

    Hinsichtlich der Musk Triebwerke würde ich jetzt nicht so prahlen. Da ist schon mal was abgestürzt. Zur ISS sind die Dinger auch noch nicht so oft gekommen. Einmal? Wohl gemerkt handelt es sich um ein privates Projekt, da die Nasa es nicht gebacken bekommt. DIe sogenannten ukrainischen Triebwerke sind russische oder besser sowjetische Konstruktionen aus Uropas Zeiten. Und sie fliegen besser als die der Nasa. Denn die fliegen gar nicht mehr.

    Ist wie bei den Jets. Wenn du mal aus der Nähe oder von innen eine Mig oder eine F-16 gesehen hast, weißt Du, dass das alles uralter Mist ist und Piloten nach wie vor mutige Pioniere sind. Die Technik von Russen und Ammis bei der Verteidigung ist halt recht alt, auch wenn immer ein paar Ausbaustufen dazu kommen. Dennoch ist das Grundmodul ALT. Ist wie bei der BW. Nachdem die Flugzeuge zu klapprig sind, um ihr Ziel zu erreichen, will man sie nun mit einem FLugzaugträger zum Ziel bringen. Da lassen sich dann auch super Föhn Frisur Photos an Deck machen.

    Kommentar


    @ambax

    Natürlich meine ich die chavis mit versager

    Guaido hat ne menge mut bewiesen - den hätte ich in so einer situation nicht

    Kommentar


    Die Eskalation zwischen USA und Russland, wegen Venezuela, kann schneller kommen, als hier gedacht wird. Und um es auf den Punkt zu bringen: die Eskalation kann auch etwas härter stattfinden, denn Putin sagte schon, es werde nicht noch einmal wie im Fall Kuba laufen und Trump gilt schon jetzt als Weichei, da er sich bisher überall von militärischen Konflikten "verdrückt", im Gegensatz zu Obama mit seinen 7 Kriegen.
    Und Venezuela? Nun, es genügt, dass diese Enterprise für den Sieger die Rohstoffe bereithält. Im Grunde zeigt Venezuela, dass der wirkliche Konflikt, USA - China/ Russland, bereits begonnen hat.

    Kommentar


    Trump: Russland muss raus aus Venezuela


    Landung von zwei russischen Militärflugzeugen mit fast 100 Soldaten an Bord ist "unnötige Provokation"

    [QUOTE"Russland muss raus", sagte Trump am Mittwoch während eines Treffens mit der Frau des venezolanischen Oppositionsführers Juan Guaidó]
    [/QUOTE]

    https://www.derstandard.de/story/200...-aus-venezuela

    Kommentar


    Zitat von bischof Hier:27.03.2019, 17:03 Beitrag anzeigen
    Trump: Russland muss raus aus Venezuela

    Sprachs und wusste nicht wie.

    Kommentar


    Ukraine und Georgien in die NATO!!!

    Kommentar


    Zitat von neue Frage Hier:27.03.2019, 16:21 Beitrag anzeigen
    Im Grunde zeigt Venezuela, dass der wirkliche Konflikt, USA - China/ Russland, bereits begonnen hat.
    ... oder bereits seit geraumer Zeit läuft. Sonst gäbe es das Theater doch gar nicht.
    http://tass.com/politics/1050660
    "In April, a high-level working session on intergovernmental cooperation between Russia and Venezuela will take place. We will sign over 20 documents on cooperation in economy, trade, culture, energy and education," he said.
    Hätte nie gedacht, dass die G-Story so´n Rohrkrepierer wird. Wenn die US-Administration nicht 'zur Vernunft' kommt und Verhandlungen zulässt, wird es mit den Scheinen schlecht bestellt sein.
    Ratschlag: "Von Heiko lernen!".
    Nach wie vor gültige Regel: Da mag es ja viele "twitter-experten" usw. geben, aber wenn die "Straße" leer bleibt, nützt alles nichts. Wohl auch nicht die Züchtigung der Bevölkerung mittels Sabotierung der (maroden) Infrastruktur. Ob die hier empfohlenen Bomben zur gewünschten Bewusstseinserweiterung beitragen ...? Vor Wochen mahnte ein Mit-Forist im Falle einer militärischen Eskalation vor irakischen Verhältnissen.

    Kommentar


    Zitat von B.Gunn Hier:27.03.2019, 20:13 Beitrag anzeigen
    ... oder bereits seit geraumer Zeit läuft. Sonst gäbe es das Theater doch gar nicht.
    http://tass.com/politics/1050660

    Hätte nie gedacht, dass die G-Story so´n Rohrkrepierer wird. Wenn die US-Administration nicht 'zur Vernunft' kommt und Verhandlungen zulässt, wird es mit den Scheinen schlecht bestellt sein.
    Ratschlag: "Von Heiko lernen!".
    Nach wie vor gültige Regel: Da mag es ja viele "twitter-experten" usw. geben, aber wenn die "Straße" leer bleibt, nützt alles nichts. Wohl auch nicht die Züchtigung der Bevölkerung mittels Sabotierung der (maroden) Infrastruktur. Ob die hier empfohlenen Bomben zur gewünschten Bewusstseinserweiterung beitragen ...? Vor Wochen mahnte ein Mit-Forist im Falle einer militärischen Eskalation vor irakischen Verhältnissen.
    Wäre ich Maduro dann würde ich im Falle weiterer Sanktionen die 200.000 Bedürftigsten Bürger direkt zur US Grenze fahren. Einige davon auch in Flugzeuge setzen und direkt auf dem nächsten US Flugplatz landen. Da können die USA gar nichts machen. Ein Flugzeug voller Zivilisten abschießen trauen sie sich nicht, solange die Öffentlichkeit zuschaut.

    Er muss den Ammi klar machen, dass jede weitere Sanktion schön viele neue US Besucher mit sich bringt. Was will Donald denn dagegen tun?

    Kommentar


    Zitat von esteban Hier:27.03.2019, 19:58 Beitrag anzeigen
    Ukraine und Georgien in die NATO!!!
    Hahaha. Was willst du damit erreichen, die sowieso marode und uneinige Nato vollends in den Müll schaffen? Nicht dein Ernst oder?

    Kommentar


    ja ok, NATO-Atomraketen im Baltikum wären besser, da stimme ich zu

    Kommentar


    Zitat von Mond Hier:27.03.2019, 03:27 Beitrag anzeigen
    Innerhalb eines Jahres wurde die Auslandsverschuldung von rd. 74 Mrd. USD auf aktuell 63,773 Mrd. USD reduziert. Die Verschuldungsquote dürfte damit in jedem Fall derzeit unter 10% liegen, auch wenn man über die hier anzuwendende Berechnung des BIP lange streiten kann. In jedem Fall Hut ab vor den Leuten, die in den Ministerien von Venezuela einen erstklassigen Job machen........
    Das ganze rechnet sich aber nur, weil sie die Schulden nicht bedienen. Die Verschuldung sinkt aber nicht dadurch, indem man sie ignoriert. Der Berg nicht geleisteter Zins- und Tilgungszahlungen türmt sich immer höher auf. Und darauf kommen noch Verzugszinsen. Es kann keine Rede davon sein, dass Venezuelas Verschuldung reduziert wurde, denn bisher hat es keine Neuverhandlung gegeben. Das ist schlichtweg Realitätsverlust.

    Kommentar


    Zitat von B.Gunn Hier:27.03.2019, 20:13 Beitrag anzeigen
    Hätte nie gedacht, dass die G-Story so´n Rohrkrepierer wird.
    Hast du denn meine Beiträge seit Januar nicht gelesen?
    Es ist alles so gekommen, wie ich es aufgrund fundierter Auswertung der ökonomischen und politischen Realitäten vorhergesagt habe.

    Kommentar


    Zitat von Mond Hier:27.03.2019, 22:26 Beitrag anzeigen

    Hast du denn meine Beiträge seit Januar nicht gelesen?
    Es ist alles so gekommen, wie ich es aufgrund fundierter Auswertung der ökonomischen und politischen Realitäten vorhergesagt habe.
    Noch ist nicht aller Tage Abend. Hat sich denn das Leben für die Venezolaner verbessert? Nein. Es wird weiterhin von Tag zu Tag schlechter. Von daher ist die Regierung auf ganzer Linie gescheitert und man sollte Guaido noch nicht so schnell abschreiben.

    Kommentar


    Zitat von zeroperpetual Hier:27.03.2019, 22:13 Beitrag anzeigen

    Das ganze rechnet sich aber nur, weil sie die Schulden nicht bedienen. Die Verschuldung sinkt aber nicht dadurch, indem man sie ignoriert. Der Berg nicht geleisteter Zins- und Tilgungszahlungen türmt sich immer höher auf. Und darauf kommen noch Verzugszinsen. Es kann keine Rede davon sein, dass Venezuelas Verschuldung reduziert wurde, denn bisher hat es keine Neuverhandlung gegeben. Das ist schlichtweg Realitätsverlust.
    Fakt ist, dass Venezuela in 2018 rd. 10 Mrd. USD vertragskonform getilgt hat. Allein gegenüber Rosneft wurden 2,3 Mrd. USD getilgt (also die Hälfte der noch offenen Schulden), so dass derzeit nur noch rd. 2,3 Mrd. USD offen sind
    http://www.venezuelaaldia.com/2019/03/25/rosneft-dice-pdvsa-todavia-le-2-3-mil-millones-dolares/

    Weitere große Brocken wurden gegenüber Conoco, Quotentilgung für PDVSA 20, gegenüber dem Chinese und für mindestens 4 größere Schiedsverfahrensgläubiger bezahlt. Außerdem wurden einige Kredite durch das Verfallenlassen von Goldsicherheiten getilgt.
    Und das Gute: Es kamen keine neuen Schulden hinzu (bis auf einen Kredit bei der Latin American Development Bank CAF iHv. 0,5 Mrd. USD), was den inneren Wert der Bonds erhöht.
    Solange unklar bleibt, wieso der Handelsbilanzüberschuss nicht 1:1 in die Reserven gegangen ist, sind vielfältige Spekulationen über den ungeklärten Verbleib von rd. je 10 Mrd. USD in 2017 und 2018 möglich. Ich behaupte nach wie vor, es existiert irgendwo bei einer Bank in Asien oder Russland eine Rücklage in zweistelliger Milliardenhöhe. Wer das abstreitet, der soll hier aber auch erklären, wo die Handelsbilanzüberschüsse aus 2017 und 2018 abgeblieben sind.

    Falsch ist auch, dass Zinseszinsen auflaufen. Nach New York Law gibt es auf fällige Schulden keine Zinsen mehr, sofern der Nominalbetrag nicht eingeklagt wurde. Derzeit ist faktisch nichts eingeklagt.
    Der aktuelle Fall Mendoza belegt dies nochmals:
    "Nach dem New Yorker Recht und den Bedingungen des Anleihevertrages kann ein Anleihegläubiger, wenn keine Klage auf Zahlung des Nominalbetrages erhoben wird, die bedingte Verpflichtung zur Zahlung von Zinsen nicht geltend machen, sobald die Zahlung des Kapitalbetrags fällig ist … ."
    https://www.elsol.com.ar/fondos-buitre-la-corte-de-nueva-york-resolvio-a-favor-de-mendoza

    Deswegen hat die A-Karte, wer bereits fällige Bonds hält. Taunus etc. kaufen daher nur Langläufer ...

    Kommentar


    Auch bereits fällige Schulden bleiben immer noch Schulden, warum sollten die aus der Statistik fallen. Was nützt denn die Schönrechnerei, dass die Verschuldung um angeblich 10 Mrd. gesunken sei, wenn keine Zinsen und Tilgungen auf die Bonds geleistet werden. Hier tickt die Zinsuhr immer schneller, solange keine Neuverhandlung stattfindet. Die Geierfonds werden sich obendrein auch jeden Cent an Verzugszinsen holen.

    Gerade lief auch eine gute 30minütige Reportage im ZDF über die Ereignisse ab dem 21. Februar, beginnend mit den Hilfslieferungen, die nicht über die Brücke gelassen wurden. Auch die ständigen Stromausfälle sind nicht durch ominöse US-Agenten ausgelöst, sondern sind Folge der Korruption in der Energiewirtschaft. Indem man das Stromnetz verrotten lässt, kann man lukrative Aufträge ohne Ausschreibung an seine korrupten Freunde vergeben. Die nach Kolumbien geflohene Generalstaatsanwältin Luisa Ortega Diaz hat einen großen Koffer mit Akten mitgenommen, die Maduro schwer belasten. Es ist sehr wahrscheinlich, dass bereits an einer Anklage in Den Haag gearbeitet wird. Der Madurismus ist einfach am Ende. Diese Regierung wird nicht ewig dieses Volk bestehlen und schänden können. Die Möglichkeit eines Militärputsches von innen heraus und auch eine militärische Intervention von außen besteht nach wie vor. Wer will kann sich die Sendung noch bis 05.04. in der Mediathek ansehen:

    https://www.zdf.de/politik/auslandsj...-2019-100.html

    Kommentar

Lädt...
X