Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Venezuela

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    was ist denn das bitte fürn Quark? Wieso sollte Russland, im Selbstverständnis immer noch eine Weltmacht, irgendwas mit China absprechen? Für Russland ist China zwar ökonomisch stärker, aber wer hat bitte die Nazis niedergerungen und anschließend 55 Jahre lang den Amis getrotzt? Was hat China da bitte zu melden im historischen Vergleich?

    das war russische Rollenprosa, bitte nicht als Position des Posters missinterpretieren

    Kommentar


    Es ist das russische Trauma, einst Zentralgestirn, einst umgeben von Satellitenstaaten. Putin scheint da besonders wahnhaft darunter zu leiden. Putin baut ein eigenartig anmutendes Gebilde an Abhängigkeiten neu auf, er will seine Satellitenstaaten zurück, als müsste sich die Erde wieder um Moskau drehen.

    Kommentar


    und dazu spielt er sich noch als Retter des Abendlandes auf: Westen dekadent, verschwult, von Moslems unterwandert, nur Russland hält die alten Werte noch hoch

    Kommentar


    Zitat von zeroperpetual Hier:17.05.2019, 22:00 Beitrag anzeigen
    Es ist das russische Trauma, einst Zentralgestirn, einst umgeben von Satellitenstaaten. Putin scheint da besonders wahnhaft darunter zu leiden. Putin baut ein eigenartig anmutendes Gebilde an Abhängigkeiten neu auf, er will seine Satellitenstaaten zurück, als müsste sich die Erde wieder um Moskau drehen.
    Die Kommunistische Partei der Russischen Föderation arbeitet in enger Allianz mit den Kommunistischen Parteien der anderen ehemaligen Sowjetrepubliken. Ziel ist die Wiederherstellung der UDSSR in den Grenzen vom 31.12.1989. Leider geben die Oligarchen sehr viel Geld für Medienmanipulation aus, damit der Kommunismus nicht wieder hochkommt. Das kann sich aber in Zukunft ändern. Putin ist m.E. von der inneren Überzeugung her nach wie vor Kommunist, nur weiß er, dass ihn die Oligarchen absetzen würden wenn er sich outet. Insoweit treibt er die Ziele des Kommunismus im Verborgenen voran. Dazu gehört auch die Rettung Venezuelas.

    Kommentar


    Venezuela Sells $570 Million From Gold Reserve Despite Sanctions

    bloomberg
    • People familiar with situation say Maduro skirting sanctions
    • Maduro needs gold money to fund imports, buy military loyalty
    Venezuela sold about $570 million in gold from central bank reserves over the past two weeks, skirting U.S. Treasury sanctions designed to freeze assets of the Nicolas Maduro’s administration, according to people with knowledge of the matter
    The central bank sold about 9.7 tons of gold on May 10 and an additional 4 tons three days after, the people said, driving its reserves down to a 29-year low of $7.9 billion. The proceeds will be partly used to fund imports through the country’s foreign trade office, according to one of the people
    A central bank press official didn’t immediately respond to requests for comment on the sales.

    Venezuela has sold 23 tons of gold since the beginning of April, defying an economic blockade meant to stop the lucrative trading Maduro has been using to keep the military loyal to his regime. Last month, the U.S. Treasury’s Office of Foreign Assets Control included the Venezuelan central bank its list of sanctioned entities
    Maduro has been selling gold to firms in the United Arab Emirates and Turkey, as sanctions increasingly cut off his authoritarian regime from the global financial system. While he maintains a stranglehold on power on the ground -- including the military and government bureaucracy -- opposition leader Juan Guaido is using support from dozens of countries to slowly seize Venezuela’s financial assets abroad


    Kommentar


    Angry Venezuelans wait hours for fuel as shortages worsen

    Angry drivers queued for hours in towns across Venezuela on Friday as fuel shortages worsened in the South American nation following a plunge in gasoline imports and a stoppage at the nation’s second-largest oil refinery.

    https://www.reuters.com/article/us-v...-idUSKCN1SN2S9

    Kommentar


    Zitat von bischof Hier:18.05.2019, 06:36 Beitrag anzeigen
    Angry Venezuelans wait hours for fuel as shortages worsen


    Angry drivers queued for hours in towns across Venezuela on Friday as fuel shortages worsened in the South American nation following a plunge in gasoline imports and a stoppage at the nation’s second-largest oil refinery.

    https://www.reuters.com/article/us-v...-idUSKCN1SN2S9
    Es sieht nach Sado-Maso aus. Wieso schmeißen die Menschen nach diesen allen Stromausfällen, Lebensmittelknappheit und jetzt noch Spritkrise Mad Uro einfach aus seinem Palast weg?
    Die Ukrainer z.B. hätten es längst gemacht.

    Kommentar


    Zitat von Mond Hier:17.05.2019, 23:28 Beitrag anzeigen

    Die Kommunistische Partei der Russischen Föderation arbeitet in enger Allianz mit den Kommunistischen Parteien der anderen ehemaligen Sowjetrepubliken. Ziel ist die Wiederherstellung der UDSSR in den Grenzen vom 31.12.1989. Leider geben die Oligarchen sehr viel Geld für Medienmanipulation aus, damit der Kommunismus nicht wieder hochkommt. Das kann sich aber in Zukunft ändern. Putin ist m.E. von der inneren Überzeugung her nach wie vor Kommunist, nur weiß er, dass ihn die Oligarchen absetzen würden wenn er sich outet. Insoweit treibt er die Ziele des Kommunismus im Verborgenen voran. Dazu gehört auch die Rettung Venezuelas.

    Das glaube ich eher weniger. Putin handelt eher pragmatisch. Er ist kein Hardcore-Kommunist, er sieht aber ganz deutlich die Schwächen und Degeneration des Westens, was ihn sichtlich anwidert. Der Kommunismus scheitert, weil er den Menschen das Leben verschlechtert, weil er zu Mangel führt, demokratische Mitbestimmung unterbindet und die Führung einlädt, sich zu bereichern. Der Westen verfault an den Rändern der Gesellschaft und der Kommunismus verfault von innen heraus. Das beides weiss Putin ganz genau, solche strukturellen Alterungs- und Verfallsprozesse hasst er wie die Pest, genau so, wie er sich vor seinem eigenen Altern fürchtet. Er sieht auch, wie verrottet und morsch Venezuela ist, warum sollte er das retten und weiter künstlich beatmen wollen...

    Kommentar


    Steve Bannon im NZZ-Interview (wurde hier im Forum auch irgendwo verlinkt): Russland ist keine große Gefahr mehr, das Land ist demografisch eh bald am Ende

    Kommentar


    Zitat von bischof Hier:18.05.2019, 06:33 Beitrag anzeigen
    Venezuela Sells $570 Million From Gold Reserve Despite Sanctions

    bloomberg
    • People familiar with situation say Maduro skirting sanctions
    • Maduro needs gold money to fund imports, buy military loyalty
    Venezuela sold about $570 million in gold from central bank reserves over the past two weeks, skirting U.S. Treasury sanctions designed to freeze assets of the Nicolas Maduro’s administration, according to people with knowledge of the matter
    The central bank sold about 9.7 tons of gold on May 10 and an additional 4 tons three days after, the people said, driving its reserves down to a 29-year low of $7.9 billion. The proceeds will be partly used to fund imports through the country’s foreign trade office, according to one of the people
    A central bank press official didn’t immediately respond to requests for comment on the sales.

    Venezuela has sold 23 tons of gold since the beginning of April, defying an economic blockade meant to stop the lucrative trading Maduro has been using to keep the military loyal to his regime. Last month, the U.S. Treasury’s Office of Foreign Assets Control included the Venezuelan central bank its list of sanctioned entities
    Maduro has been selling gold to firms in the United Arab Emirates and Turkey, as sanctions increasingly cut off his authoritarian regime from the global financial system. While he maintains a stranglehold on power on the ground -- including the military and government bureaucracy -- opposition leader Juan Guaido is using support from dozens of countries to slowly seize Venezuela’s financial assets abroad

    @Mond: wie ordnest du diese Goldverkäufe ein? Quelle Bloomberg, also gelogen, aber die Reduzierung des Goldbestands lässt sich auch auf "amtliche Weise" nachvollziehen (http://bcv.org.ve/estadisticas/reservas-internacionales).
    Ist von auszugehen, dass Maduro das Gold strategisch verkauft, um den Erlös an einem sicheren Ort zu lagern, ggf. um die Zahlungen für die Bonds wieder aufzunehmen?
    Bei diesem Handelsbilanzüberschuss wäre das doch gar nicht notwendig.

    Wäre schön, wenn du uns mit deinen Quellen und Informationen erhellen könntest. Bei RT und Telesur habe ich nichts Aufschlussreiches gefunden.

    Zu den "Verhandlungen" oder "Explorationsgesprächen": ich denke schon, dass die Sachlage diesmal eine andere ist. Bis fast einschließlich 2017 war Maduro noch in einer sehr komfortablen Situation. Der Druck ist immens und das Geld geht absehbar aus. Ich bin sehr gespannt auf die nächsten Wochen.

    Tankertrackers berichtet übrigens von einer Förderung von 685k b/d im Mai, im Vergleich zu 875k b/d im April. Das Öl geht fast größtenteils nach Indien und China, 150k b/d mit Fragezeichen versehen (Kuba?) und 71k b/d nach Malaysia.

    Kommentar


    Venezuela’s Collapse Is the Worst Outside of War in Decades, Economists Say

    Butchers have stopped selling meat cuts in favor of offal, fat shavings and cow hooves, the only animal protein many of their customers can afford.


    Zimbabwe’s collapse under Robert Mugabe. The fall of the Soviet Union. Cuba’s disastrous unraveling in the 1990s.

    The crumbling of Venezuela’s economy has now outpaced them all.
    https://www.nytimes.com/2019/05/17/w...gtype=Homepage

    Kommentar


    Zitat von dmytro Hier:18.05.2019, 08:30 Beitrag anzeigen

    Es sieht nach Sado-Maso aus. Wieso schmeißen die Menschen nach diesen allen Stromausfällen, Lebensmittelknappheit und jetzt noch Spritkrise Mad Uro einfach aus seinem Palast weg?
    Die Ukrainer z.B. hätten es längst gemacht.
    Die Ukrainer haben die größte Dummheit in ihrer Geschichte getan, als sie aus der Sowjetunion ausgetreten sind. Das BIP pro Kopf beträgt dort heute nur 2.900 USD, während es in Russland bei 11.000 USD liegt. Mit dem Austritt aus der Sowjetunion hat die Ukraine den dauerhaften Verbleib im europäischen Armenhaus gewählt und wird dort nicht mehr rauskommen. Insoweit ist Ukraine als Beispielfall disqualifiziert.

    Kommentar


    Die Sowjetunion gibts nicht mehr, insofern hinkt der Vergleich.

    Kommentar


    Zitat von davidh Hier:18.05.2019, 09:47 Beitrag anzeigen

    @Mond: wie ordnest du diese Goldverkäufe ein?
    Ich hatte hier bereits im letzten Jahr geschrieben, dass Venezuela mit Unterstützung russischer Unternehmen den Goldbergbau massiv ausbaut. Hierzu wurde auch viel in den neutralen Medien berichtet. Venezuela hat wohl nach Australien die größten Goldvorräte im Boden liegen. Gold und andere Edelmetalle sind an die Zentralbank zu verkaufen und werden von dort professionell global vermarktet. Goldexport soll mittelfristig auf 20% der Exporterlöse ansteigen. Ferner ist Alrosa mit seinem Know how in den Diamantenbergbau eingestiegen.

    Kommentar





    Kommentar

Lädt...
X