Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Venezuela

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    WORLD NEWS - MAY 22, 2019 / 11:43 PM

    Exclusive: Guaido says Washington should help Venezuela keep U.S. refiner Citgo

    https://www.reuters.com/article/us-v...-idUSKCN1SS2WI

    CARACAS (Reuters) - The United States should help Venezuela keep control over U.S. refiner Citgo by preventing its seizure by creditors seeking to collect on unpaid Venezuelan debts, opposition leader Juan Guaido said in an interview with Reuters on Wednesday.

    Venezuela’s opposition is pushing to remove President Nicolas Maduro amid a catastrophic economic collapse that has created a humanitarian crisis. It also wants to protect overseas assets that it says will be crucial for a future economic recovery after Maduro leaves office.
    ...

    An ad-hoc board of PDVSA, made up of Guaido allies, made a $71 million interest payment this month on the company’s 2020 bond, which is backed by Citgo shares.

    The move was criticized by some opposition sympathizers on the grounds that Venezuela is likely to lose Citgo anyway. The same bond has a $913 million payment due in October that most believe the ad-hoc board will not have the resources to pay.
    ...

    Kommentar


    Die Ziele des vom US-Senat verabschiedeten Gesetzes "Truth Law".

    @DolarToday / 23. Mai 2019 @ 12:00 Uhr
    https://dolartoday.com/en-clave-los-...uu-ley-verdad/
    Der Ausschuss für Außenbeziehungen des US-Senats hat am Mittwoch den Gesetzentwurf "Ley Verdad" verabschiedet, der neben anderen Zielen auch die Unterstützung der Venezolaner zum Ziel hat.

    Hier sind die Schlüssel zum Gesetz der Wahrheit:

    1) 400 Mio. USD an humanitärer Hilfe: Eines der Ziele dieses Gesetzes ist die Bereitstellung humanitärer Hilfe für Venezuelaner innerhalb und außerhalb Venezuelas, für die mehr als 400 Mio. USD genehmigt wurden.

    2) Sanktionen gegen die Verbündeten von Maduro: In diesem Sinne wird es dazu dienen, mehr Sanktionen gegen diejenigen Regierungen und Beamten festzulegen, die das "Regime" von Nicolás Maduro unterstützen.

    3) Ratifiziert die Unterstützung von Guaidó: Dieses Gesetz bestätigt auch die Unterstützung der Regierung von Donald Trump für den von der NA ernannten Präsidenten Juan Guaidó.

    4) "Friedliche und demokratische" Lösung für Venezuela: Sie legt auch eine Politik fest, um eine "friedliche und demokratische" Lösung für die derzeitige Krise in Venezuela zu finden.

    5) Verbot von Visa für Maduros Verbündete: Ein weiteres Ziel ist es, die Erteilung von Visa zu verbieten und den Widerruf dieser Visa an die Angehörigen von Maduros Verbündeten anzuordnen, die von den Vereinigten Staaten sanktioniert werden.

    6) Sie heben Sanktionen auf gegen diejenigen, die Guaidó anerkennen: In diesem Sinne zieht das Wahrheitsgesetz Sanktionen gegen Personen zurück, die keine Menschenrechtsverletzungen begangen haben und Juan Guaidó als "Interimspräsident" Venezuelas anerkennen.

    7) Es verlangt von den US-Behörden, "korrupte Vermögenswerte einzufrieren": Es verlangt auch von den Staats-, Finanz- und Justizministerien, "internationale Bemühungen" zu leiten, "die Vermögenswerte venezolanischer Beamter einzufrieren, zurückzugewinnen und wiederzuverwenden, die auf korrupte Weise erworben wurden.

    8 ) Sie plant den "wirtschaftlichen Wiederaufbau Venezuelas": Schließlich beschleunigt sie gemeinsam mit den internationalen Finanzinstitutionen die Planung des wirtschaftlichen Wiederaufbaus Venezuelas, sobald "die Wiederherstellung einer demokratischen Regierung" erreicht ist.
    Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

    Kommentar


    USA fordert Makler auf, den Handel mit Flugkraftstoff mit Venezuela zu stoppen.

    https://lta.reuters.com/articulo/eeu...CN1ST1VH-OUSLT
    LONDON, 23. Mai (Reuters) - Die Vereinigten Staaten erklärten einigen großen Maklern, dass sie den Handel mit Flugturbinenkraftstoff mit Venezuela aussetzen oder mit Sanktionen rechnen müssten, was den Druck auf Präsident Nicolas Maduro erhöht, zurückzutreten, sagten zwei Branchenquellen.
    ...
    Washington versucht, kommerzielle und militärische Flüge in Venezuela zu beschränken.
    Bald bekommt Maduro keinen Vogel mehr hoch. Die Flucht nach Kuba kann er dann mit dem Ruderboot antreten.

    Kommentar


    in der neuen "Zeit" ist ein Artikel über John Bolton, den "mürrisch dreinblickenden Dr. Seltsam mit Günther-Grass-Schnäuzer"... steht aber nix zu Venezuela drin, sondern wird so dargestellt, als liefe bei ihm alles auf den Erzfeind Iran hinaus

    Kommentar


    Exclusive: Operator of Venezuelan PDVSA's fleet seeks to detain tankers

    Hamburg-based BSM is now looking to arrest - the legal term for preventing a ship from moving, but short of an outright seizure - the three tankers in question over debt accumulated by PDVSA
    https://www.reuters.com/article/us-v...ST2AT?rpc=401&

    Kommentar


    Productive Lies


    “We’ll have to thank imperialism later on for allowing Venezuela to experience the greatest liberation a people can live: freeing ourselves from the dollar, the imperialist yoke and be a totally and absolutely independent country,” said Nicolás this Wednesday
    https://www.caracaschronicles.com/20...oductive-lies/

    Nun kann man wirklich von MadUro sprechen

    Kommentar


    Zitat von bischof Hier:23.05.2019, 20:27 Beitrag anzeigen
    Productive Lies

    https://www.caracaschronicles.com/20...oductive-lies/
    Nun kann man wirklich von MadUro sprechen
    Dass es der staatlichen Verwaltung in Venezuela gelingt, sich von USA zunehmend zu entkoppeln, zeigt vielmehr, dass man dort sehr kompetente Leute am Ruder hat, die befähigt sind, neue Strukturen aufzubauen. Es ist für jedes Land der Erde gefährlich, auf irgendwelche Güter und Dienstleistungen mit US-Bezug zuzugreifen oder in irgendeine Abhängigkeit von USA zu geraten. Dass es heute immer noch Staaten und Unternehmen gibt die so blöd sind und für ihre Wertpapiere USA-Infrastruktur nutzen (d.h. DTC als Lagerstelle, US-Banken als Zahlstellen, etc.), ist schwer begreiflich.

    Kommentar


    The same bond has a $913 million payment due in October that most believe the ad-hoc board will not have the resources to pay.
    Gut, ich hatte Guaidos Pleite schon für Mai vermutet, aber dann hat er aus der Portokasse von Citgo doch noch 71 Mio. € für die Zinsen zusammengekratzt. Aber im November wird Guaido den Bankrott des Exilregierung erklären müssen. Da die US-Justiz - anders als hier groß posaunt wurde - sich bislang nicht zum Schutz von Citgo positionierte (auf welcher Rechtsgrundlage auch, nachdem dieselbe Justiz noch bis Anfang Januar fleißig vollstreckbare Titel am Fließband erließ), wird sie das auch in der zweiten Jahreshälfte nichts tun können.

    Kommentar


    Zitat von bischof Hier:23.05.2019, 20:27 Beitrag anzeigen
    Productive Lies




    https://www.caracaschronicles.com/20...oductive-lies/

    Nun kann man wirklich von MadUro sprechen
    Bei Obdachlosen nennt man das "Zufriedenheitsparadoxon": Obwohl ihr Zustand erbärmlich, menschenunwürdig und kaum zu ertragen ist, reden sie sich es schön: Auf der Straße bin ich viel freier, kann tun und lassen, was ich will, wenn ich ne Wohnung habe und dafür arbeiten gehen muss, bin ich doch ein Sklave, ich liebe die Natur und morgens von der Sonne und den Vögeln geweckt werden, das ist doch toll...

    Kommentar


    Strahlt der Mond ganz voll und hell,
    wächst dem Knecht ein Werwolffell.

    Kalenderspruch

    Kommentar


    No Venezuelan restructuring until Maduro is gone, opposition adviser Buchheit says

    By Declan Bush

    23 May 2019


    Lee Buchheit, a retired Cleary Gottlieb partner and sovereign debt specialist, says Venezuela cannot restructure its more than US$150 billion debt until President Nicolás Maduro leaves office.


    https://globalrestructuringreview.co...-buchheit-says

    Kommentar


    Toro Hardy: PDVSA hat nicht die Kapazität, das Land zu versorgen.

    @DolarToday / 23. Mai 2019 @ 20:00 Uhr
    https://dolartoday.com/tocando-fondo...tible-al-pais/

    Venezuela braucht einen Regierungswechsel, um die wirtschaftliche und politische Krise und den Mangel an Benzin, Medikamenten und Lebensmitteln zu überwinden, sagt der Ökonom und Ölexperte José Toro Hardy.

    Von MARLESKA IRAUSQUÍN / El Universal

    Petróleos de Venezuela verfügt über sechs Raffinerien im ganzen Land, von denen nur Amuay, im Bundesstaat Falcón gelegen, tätig ist. Dieser arbeitet nur mit 10% seiner Kapazität, versichert der Ökonom. In Venezuela werden täglich rund 30.000 Barrel Benzin produziert, so dass der Bedarf der 23 Staaten nicht gedeckt ist.

    Er weist darauf hin, dass die Benzinproduktion auch durch Sanktionen der internationalen Gemeinschaft beeinträchtigt wurde, da Venezuela mindestens 110.000 Barrel Benzin importieren muss und PDVSA nicht über die erforderliche Fremdwährung verfügt, um zu bezahlen. "Die internationale Gemeinschaft vermeidet es, der Nation Geld zu leihen, weil sie nicht in der Lage ist zu zahlen, sie ist in Verzug", fügt José Toro Hardy hinzu.

    Kraftstoffmangel betrifft die Lebensmittelverteilung, die Produktion in privaten Unternehmen, die Stromerzeugung und alle Aspekte des venezolanischen Lebens. Toro Hardy bekräftigt, dass die Lösung mit einem Regierungswechsel beginnt, sonst wird es nicht möglich sein, die Versorgung mit Benzin zu verbessern.

    Er weist darauf hin, dass das Problem, mit dem die Nation heute konfrontiert ist, mit einem Ölschlag im Jahr 2002 während der Amtszeit von Hugo Chávez begann. In diesem Jahr entließ der Präsident fast alle Mitarbeiter mit dem Know-how, das sie für den Betrieb des staatlichen Unternehmens benötigen. "Seitdem gibt es kein qualifiziertes Personal mehr und die Anlagen werden nicht gewartet", sagt er.
    Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

    Kommentar


    Zitat von Fantomas69 Hier:23.05.2019, 16:42 Beitrag anzeigen
    Venezuela entwickelt sich immer mehr zum Zombieland! Die Chavistas sind einfach nicht tot zu kriegen.


    Ohne Benzin verbringen die Venezuelaner Tage in der Schlange und die Städte sind gelähmt.

    @DolarToday / 23. Mai 2019 @ 11:00 Uhr
    https://dolartoday.com/puertas-de-co...-se-paralizan/




    Das Foto sieht in der Tat ungefähr genauso spektakulär aus wie eine durchschnittliche deutsche Autobahntankstelle vor dem Brückentag .... klare Sache: der Untergang naht

    Kommentar


    Granma

    Nachrichtenagenturen liefern doch oft symbolbilder mit ihren meldungen

    Es gibt hier ja schon einige links wo leute von bis zu tagelanger wartezeit berichten

    Kommentar


    There Is a Military Option in Venezuela: Just Not the One You Expected

    Break the Venezuelan military's drug trade and you break the regime.

    https://nationalinterest.org/feature...expected-59057

    Kommentar

Lädt...
X