Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Venezuela

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    AW: Venezuela

    Zitat von wally Hier:07.10.2016, 17:11 Beitrag anzeigen
    ist vielleicht der grund warum Veni und PdV anleihen bis zu -10%
    und jetzt -5 bis -7% notieren.

    p.s. wer ironie und/oder sarkasmus in meinem beitrag findet darf
    beides behalten.
    Bei den 27ern gab es in den letzten 4 Wochen einen Anstieg von 49-50 auf 59 und dann zurück auf 55.
    Panik sieht anders aus, sieht eher nach einer Relativierung des Anstiegsgrundes aus.
    Ich bin nahe des Zwischenhochs raus und hoffe auf günstigeren Einstand.

    Kommentar


    AW: Venezuela

    Venezuela erfindet eigenen Friedensnobelpreis - und gibt ihn Putin

    http://www.stern.de/politik/ausland/...s-7093250.html

    Kommentar


    AW: Venezuela

    http://www.bbc.co.uk/programmes/p00fvhsf

    http://www.economist.com/news/americ...8af4f7a640fd8a

    kennt ihr ja wahrscheinlich alles schon, aber wie lange kann das land unter einer solchen regierung die coupons zahlen? bin selber investiert aber man muss das auch realistisch betrachten

    Kommentar


    AW: Venezuela

    Zitat von pernod Hier:08.10.2016, 17:03 Beitrag anzeigen
    [kennt ihr ja wahrscheinlich alles schon,
    aber wie lange kann das land unter einer solchen regierung die coupons zahlen?
    bin selber investiert aber man muss das auch realistisch betrachten
    realismus im bondboard ist nicht opportun. hier herrscht der
    mittelstandsanleihenoptimismus der an den haaren herbei
    zieht was zur persoenlichen beurteilung der sachlage passt.

    erinnert mich an bondboard anno 2001 als das populaere
    motto war "Argentinien muss zahlen. da fuehrt kein weg
    dran vorbei!" das ist jetzt 15 jahre her.

    auch ich bin investiert und das sogar "ordentlich". aber der
    finger ist immer am trigger.

    Kommentar


    AW: Venezuela

    Es droht schon sehr bald das Aus für Verbrennungsmotoren - und zwar schon bevor die letzten Venezuela-/PDVSA-Bonds fällig sind.
    Ob die Zunahme des Autoverkehrs mit Schrottautos in Afrika (wurde hier schon oft diskutiert) diesen Nachfragerückgang auffangen kann, bleibt abzuwarten. Jedenfalls wird es kritisch, wenn Venezuela es nicht gelingt, seine Wirtschaft in den nächsten 10 Jahren zu diversifizieren. Auch PDVSA muss sich andere Geschäftsfelder erschließen; allerdings ist PDVSA auch Muttergesellschaft der meisten venezolanischen Stromkonzerne, die z.B. auch Nordbrasilien mit Strom beliefern. Das könnte durchaus eine Zukunftsoption für PDVSA sein. Insoweit war es auch richtig und weitsichtig, dass Hugo Electricidad de Caracas verstaatlichte und als Tochter von PDVSA aufgehängt hat.

    Ab 2030 wollen die Bundesländer laut Medienbericht keine Autos mit Benzin- oder Dieselmotoren mehr zulassen. Der Bundesrat forderte die EU-Kommission auf, das Ziel „unionsweit“ anzustreben.
    Zuletzt geändert von Mond; 08.10.2016, 20:53.

    Kommentar


    AW: Venezuela

    was passiert denn wenn die pleite gehen ?

    sie sparen etwas geld für kurze zeit
    (denn bald gehen die verplichtungen ja erstmal für einige zeit zurück)

    ABER

    die import-bedürftnisse bleiben - und steigen eher mit bevölkerungswachstum + ansprüchen
    und das sind ganz andere zahlen

    hier mal von bloomberg
    The Andean nation will cut purchases of overseas goods to about $20 billion from $37 billion in 2015, Vice President for Economic Policy Miguel Perez Abad said last week
    http://www.bloomberg.com/news/articl...ortages-worsen

    wie gesagt jahr für jahr und steigend

    wenn also von 2018 bis 22 kaum was zurückgezahlt werden muss - man also jahrelang zeit hat auf höhere ölpreise zu warten

    warum sollte man dann kurzfristig defaulten wenn es zur Befriedigung der importbedürftnisse nur wenig hilft - aber jede menge ärger mit investmentfonds bringt ?

    ich denke sie werden weiter zahlen - und im äußersten fall konzessionen zum abbau von rohstoffen an china oder indien verkaufen
    natürlich nicht für öl - aber die hamm ja genug andere sachen

    ich halte weiter

    Kommentar


    AW: Venezuela

    Zitat von Mond Hier:08.10.2016, 20:40 Beitrag anzeigen
    Es droht schon sehr bald das Aus für Verbrennungsmotoren - und zwar schon bevor die letzten Venezuela-/PDVSA-Bonds fällig sind.
    Ob die Zunahme des Autoverkehrs mit Schrottautos in Afrika (wurde hier schon oft diskutiert) diesen Nachfragerückgang auffangen kann, bleibt abzuwarten. Jedenfalls wird es kritisch, wenn Venezuela es nicht gelingt, seine Wirtschaft in den nächsten 10 Jahren zu diversifizieren. Auch PDVSA muss sich andere Geschäftsfelder erschließen; allerdings ist PDVSA auch Muttergesellschaft der meisten venezolanischen Stromkonzerne, die z.B. auch Nordbrasilien mit Strom beliefern. Das könnte durchaus eine Zukunftsoption für PDVSA sein. Insoweit war es auch richtig und weitsichtig, dass Hugo Electricidad de Caracas verstaatlichte und als Tochter von PDVSA aufgehängt hat.
    dann uebernimmt pdvsa bolivien https://www.opendemocracy.net/democr...m-or-nightmare

    Kommentar


    AW: Venezuela

    Es droht schon sehr bald das Aus für Verbrennungsmotoren - und zwar schon bevor die letzten Venezuela-/PDVSA-Bonds fällig sind
    ist nur ein Plan und auch nur für die BRD. Ob und wann dürften wohl auch viele hier nicht mehr erleben oder nur per i-Rolater...

    Kommentar


    AW: Venezuela

    Zitat von Wurzel Hier:09.10.2016, 07:52 Beitrag anzeigen
    ist nur ein Plan und auch nur für die BRD. Ob und wann dürften wohl auch viele hier nicht mehr erleben oder nur per i-Rolater...
    Eigentlich ist es sehr guter Plan. Je mehr Länder auf Benzin und Diesel verzichten, desto günstiger wird das Autofahren für die anderen. Dann kann sich jeder Chinese bzw. Afrikaner es leisten. Die Ölpreise steigen in der Zukunft und somit unsere Kuhpongs sicha sind.

    Kommentar


    AW: Venezuela

    Top Ten Things to Know about Venezuela’s $7 Billion PDVSA Exchange Deal

    http://www.venezuelaopportunityfund....exchange-deal/

    Kommentar


    AW: Venezuela

    Zitat von bischof Hier:09.10.2016, 09:38 Beitrag anzeigen
    Top Ten Things to Know about Venezuela’s $7 Billion PDVSA Exchange Deal

    http://www.venezuelaopportunityfund....exchange-deal/
    Danke für den eingestellten Beitrag und link!

    Welche conclusio ziehst Du daraus? Klar muss die PdVSA (irgendwie) durch den Zahlungsbuckel kommen, aber der Bericht ist mir doch etwas zu negativ, denn es wird der Eindruck vermittelt, als würden überhaupt keine Einnahmen erzielt. Immerhin schreiben die doch auch einen mrd Gewinn pro Quartal und es strömen kontinuierlich USDs ins Unternehmen bzw Land.

    Kommentar


    AW: Venezuela

    der autor ist russ dallen - einer der wenigen verbliebenen unabhängig berichtenden journalisten
    er konzentriert sich verständlicherweise auf die negativen Aspekte des swaps
    propaganda macht v ja schon genug

    - ich sehe da aber kein killer-argument das mich sagen ließe - JETZT swappe ich nicht mehr

    es war ja immer klar - wer finanziell im dreck steckt und gegen amerika ist......
    der hat halt nur noch mehr oder weniger schlechte optionen
    für sich und für seine gläubiger

    Kommentar


    AW: Venezuela

    Zitat von bischof Hier:09.10.2016, 11:30 Beitrag anzeigen
    der autor ist russ dallen - einer der wenigen verbliebenen unabhängig berichtenden journalisten
    er konzentriert sich verständlicherweise auf die negativen Aspekte des swaps
    propaganda macht v ja schon genug

    - ich sehe da aber kein killer-argument das mich sagen ließe - JETZT swappe ich nicht mehr
    besten dank auch von mir fuer den link Bischof!

    ein killer-argument fuer den swap ist es in der tat nicht aber
    es sind leichte schlaege auf den hinterkopf (zur erhoehung
    der denkfaehigkeit) der ewigen optimisten die mit irrelevantem
    kleinzeuch etwas beweisen wollen das nicht existiert.

    Russ Dallen untermauert mit fakten. das sollte jedem der in
    Venezuela investiert ist zu denken geben!

    Kommentar


    AW: Venezuela

    Zitat von wally Hier:09.10.2016, 12:26 Beitrag anzeigen
    besten dank auch von mir fuer den link Bischof!

    ein killer-argument fuer den swap ist es in der tat nicht aber
    es sind leichte schlaege auf den hinterkopf (zur erhoehung
    der denkfaehigkeit) der ewigen optimisten die mit irrelevantem
    kleinzeuch etwas beweisen wollen das nicht existiert.

    Russ Dallen untermauert mit fakten. das sollte jedem der in
    Venezuela investiert ist zu denken geben!
    Wally, die Wahrheit liegt im Konkreten. Es wäre schön und interessant, wenn du das genau begründen und nicht nur allgemein formulieren würdest.

    Klar ist deine Parallele zu Arg 2001 irgendwie zutreffend, aber auch irgendwie nicht. Mit 100 mrd USD an bondschulden und einer 1:1 gekoppelten Währung war die Ausgangslage aber doch ziemlich anders. Selbst im Falle eines Venez / PdVSA defaults wird es auch nicht 4 Jahre bis zu einer abgeschlossenen Schuldenrestrukturierung dauern. Aber wahrscheinlich wird ein Schuldenschnitt etwas tiefer als die ca 16 mrd umgeschuldeten Ukraine bonds ausfallen.

    Kommentar


    AW: Venezuela

    Zitat von wally Hier:09.10.2016, 12:26 Beitrag anzeigen
    Russ Dallen untermauert mit fakten...
    ...aber auch mit Interessen, wie man seinem "about us" entnehmen kann:
    In addition -- should there be a default -- the fund will represent our bondholders with strength in numbers as a group to try to make sure that our bonds get paid back in full -- with interest and interest on our interest -- as smart investors in the Argentina default situation achieved.
    Er positioniert sich also schon mal als Paul Singer für Venezuela.

    Ich vermute mal, einige Investoren in den swap fähigen Anleihen sind auch in weiteren Papieren von Petroleos und Venezuela investiert, ähnlich wie wir hier. Und die sollten eigentlich kein Interesse haben, durch die Ablehnung des swaps ihre anderen Investments in den Keller zu schicken.

    Kommentar

Lädt...
X