Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Argentinien

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von BeCi Hier:02.07.2019, 10:04 Beitrag anzeigen
    Re: Argentinische Handelsbilanz

    Im Global Competiveness Ranking-Index liegt Argentinien gegenwärtig auf Platz 81, hinter Libanon.
    Ich frag mich, ob man dieses Ranking für so glaubwürdig halten kann, wenn AR hinter dem Libanon steht.

    Was exportiert der Libanon überhaupt oder was für Industrie haben die, dass die es überhaupt auf die Luste schafften und dann noch vor AR?

    Kommentar


    Crisu
    Hier findest Du die Methodologie des Index, wenn Du Zeit und Lust hast

    Ich wollte nur darauf hinweisen, dass die Probleme Argentiniens nicht ausschließlich externe Ursachen haben und dass diese seit langem bekannten nationalen, strukturellen Probleme auch durch die Regierung vor Macri im Grundsatz nicht behoben worden waren.

    Kommentar


    Zitat von Crisu Hier:02.07.2019, 11:57 Beitrag anzeigen
    Ich frag mich, ob man dieses Ranking für so glaubwürdig halten kann, wenn AR hinter dem Libanon steht.

    Was exportiert der Libanon überhaupt oder was für Industrie haben die, dass die es überhaupt auf die Luste schafften und dann noch vor AR?
    ... Export = kaum was, Industrie = sehr wenig.
    Im Inland hauptsächlich Dienstleistungen, Tourismus, Finanzwirtschaft, Korruption und Bürokratie.
    Dafür aber extern sehr hohe Zuflüsse von Exil-Libanesen, sodass unterm Strich ein regional vergleichsweiser Wohlstand errechnet werden kann. Früher -vor den Kriegen- war Libanon mal "die Schweiz des Nahen Ostens".

    Diese "Rankings" sind meist sehr subjektiv und unterm Strich nicht sonderlich realitätsnah.

    Kommentar


    Sebastian Maril schreibt auf Twitter, Pampa Energia plane einen USD Bond.
    Im Juni hatte YPF erstmals nach längerer Zeit eine 10jährige 500 Mio USD Anleihe WKN A2R4DR an den Markt gebracht.
    https://www.bloomberg.com/news/artic...g-costs-plunge

    Kommentar


    Aktuelle Marktprognosen des REM:

    Analysts and market specialists estimated that inflation in June would have been 2.6%, and projected for the current year that the cost of living will be around 40%, according to the results of the Survey of Market Expectations (REM) ) of the BCRA.
    In the month of June, the median of the forecasts for the next 12 months was 30% year-on-year (1.0% less than the previous survey) and 22.1% year-on-year for the next 24 months (0.5% less ).
    ...
    The EMN analysts forecast a variation of real GDP for 2019 of -1.4% (a fall of 0.1% compared to the -1.5% forecast in May) while increasing the forecast growth for 2020 to 2 , 2% (before 2.0%), while maintaining the expectation of expansion for 2021 by 2.5%.
    ...
    REM participants lowered their projections on the monetary policy interest rate. For July, they estimate an average Leliq rate in pesos of 61.65% (-6.25 points with respect to the May REM) and a downward path until reaching 55% in December 2019 (the same value as in the previous survey).
    ...
    With regard to the projection of the nominal exchange rate, analysts expect an average value for July of $ 44.1 per dollar (- $ 2.8 per dollar compared to the previous REM), with a growing path until reaching a value in December of 2019 of $ 50.2 per dollar (- $ 0.8 per dollar than in the previous survey). Finally, participants projected a primary fiscal deficit for 2019 of $ 101.4 billion ($ 1.4 billion additional deficit, compared to the last REM) and a surplus of $ 130 billion for 2020 ($ 7 billion additional surplus in relationship with the previous survey).
    Also alles im grünen Bereich!

    Kommentar


    Country risk and bonds

    The Argentine country risk drilled 800 basis points and fell to its lowest level in three months amid pax in the exchange market and a more peaceful international environment.


    The index, measured by JP.Morgan bank, yields nine units at 794 basis points, minimum since early April and far from the 1,014 intraday points recorded at the beginning of June, its highest value since February 2014.

    It is that in the fixed income segment , public securities (quoted in dollars) maintained an interesting demand, achieving in some cases up to almost 1%.

    The Discount under Argentine law gained 0.9%; the Bonar 2024 rose by 0.6% and the 2020 Bonar added a slight 0.05%.

    The decline in country risk in recent weeks also boosted the launch of corporate issues. The energy company Pampa Energía placed Negotiable Obligations in foreign currency for $ 300 million over ten years at a rate of 9.375%, which will be used for generation projects, renewable energies and the development of gas reserves in the Vaca Muerta formation.

    ambito heute https://www.ambito.com/el-sp-merval-...untos-n5040683

    Kommentar


    IMF Acting Managing Director Statement on Argentina

    July 5, 2019
    Mr. David Lipton, the International Monetary Fund’s Acting Managing Director issued the following statement today on Argentina:
    “I am pleased to announce that IMF staff and the Argentine authorities reached an agreement on the fourth review of the economic program supported by the Stand-By Arrangement. Subject to the approval of the Executive Board, Argentina would have access to about US$ 5.4 billion (SDR 3.9 billion).
    “I commend the Argentine authorities on their continued efforts and steadfast implementation of their economic policy program. The authorities completed all their fiscal, monetary and the social expenditure targets under the IMF-backed program in the context of this review.
    “Argentina’s economic policies are yielding results. Financial markets stabilized in May and June. Inflation – while still at high levels – is expected to continue to fall in the coming months. The fiscal and external positions continue to improve. There are also signs that the economy is improving in the second quarter.
    “I fully support Argentina’s efforts to bolster confidence, lay the foundation for sustainable growth and protect the most vulnerable. Steadfast implementation of the commitments and policies underlying the authorities’ IMF-backed program will be critical for continued progress. I look forward to discussing this review with the IMF’s Executive Board on July 12.”

    https://www.imf.org/en/News/Articles...-COM-123-39122

    Kommentar


    Peso wird zum € immer stärker ... jetzt schon durch die 47 ... bin mal gespannt wo wir hinlaufen ... 45 ... 40 ... genug Aufwertungspotential ist wenn man sich den Chart anschaut ja vorhanden :—)))

    Kommentar


    Zum € immer stärker

    Kommentar


    Zum Euro

    Kommentar


    https://www.cronista.com/economiapol...0711-0032.html

    Zahlen zum US$ Verbrauch aus IMF Mitteln.

    Kommentar


    Mathias
    the Bonar 2024 rose by 0.6%


    wer hat sich mit diesem huebschen tierchen schon beschaeftigt? in Deutschland handelbar, keine kindersicherung. interessant ist vor allem der chart.

    Kommentar


    Vielleicht haben manche die sehr große Benchmark-Anleihe nicht auf dem Radar, weil sie nicht in der Exceltabelle vom kleinen Prinz steht.
    Also argentinischem Recht unterliegt.

    Warum charttechnisch, weil sie den scharfen Kusrrückgang vom April noch nicht wieder ausgewetzt hat, wie einige andere?
    Könnte das evtl. mit der Größe der Anleihe zu tun haben (Viele große Institutionelle die nach wie vor Argentinienengagement vor den Wahlen zurückfahren)?

    Kommentar


    Zitat von BeCi Hier:12.07.2019, 09:34 Beitrag anzeigen
    Vielleicht haben manche die sehr große Benchmark-Anleihe nicht auf dem Radar, weil sie nicht in der Exceltabelle vom kleinen Prinz steht.
    Also argentinischem Recht unterliegt.

    Warum charttechnisch, weil sie den scharfen Kusrrückgang vom April noch nicht wieder ausgewetzt hat, wie einige andere?
    Könnte das evtl. mit der Größe der Anleihe zu tun haben (Viele große Institutionelle die nach wie vor Argentinienengagement vor den Wahlen zurückfahren)?
    auffaellig ist dass die kurse und auch die scharfen rueckgaenge in 2018 und 2019 der nach non-arg recht emittierten anleihen von denen der nach NY recht emittierten anleihen sehr differiert. an den amortisationen kann es kaum liegen denn die erste war (Bonar 24) vor zwei monaten.

    was "auswetzen" betrifft so gibt keinen rauswurf eines der drei Bonos aus den dominierenden indices, ganz im gegenteil denn es gibt in 2019 sogar aufnahmen von je $500mm in grosse fonds.

    Kommentar


    Jetzt suche ich schon ein halbe Stunde ergebnislos rum:
    Wo kann ich den Prospekt von Bonar 2024, ARARGE03H413, finden?

    Kommentar

Lädt...
X