Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Novo Banco (ehem. Banco Espirito Santo)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Gearloose Hier:21.01.2019, 11:11 Beitrag anzeigen
    Muß man wirklich melden, wenn man Geld von einem auf seinen Namen lautendes Konto im Ausland an ein auf den eigenen Namen laufendes Konto im Inland überweist?
    Hab mir die einschlägigen Verordnungen über die Jahre öfters mal durchgelesen und kam immer wieder zum Schluß: Melden muß man nur, wenn Sender und Empfänger unterschiedliche Personen sind.
    Melden muss man nur, wenn die Absender und Kontoinhaber nicht identisch sind. Die Abweichung gilt auch, wenn von einem Einzelkonto auf ein Gemeinschaftskonto überwiesen würde. Nur ehrlicherweise muss man sagen, wer soll dies denn überprüfen? Da es ja nur ein einzelner Vorgang ist, na ja.....

    Kommentar


    In der A0DW9F wird ja der Coupon am 7.2. neu festgesetzt. Wenn ich überschlägig richtig gerechnet habe, dann würde das 2,2% ergeben ---> ergo den Floor von 3%. Nicht mehr attraktiv und wegen Mifid kaum noch handelbar.

    Kommentar


    4* (10YR CMS - 2YR CMS)
    4*(0,7094-(-0,1559)) = 3,4612

    (MidSwaps von der Bondboard-Seite)

    Kommentar


    Zitat von FrankBond Hier:30.01.2019, 19:54 Beitrag anzeigen
    4* (10YR CMS - 2YR CMS)
    4*(0,7094-(-0,1559)) = 3,4612

    (MidSwaps von der Bondboard-Seite)
    Richtig, -- ergibt plus.

    Kommentar


    Zitat von wombard Hier:21.01.2019, 11:51 Beitrag anzeigen

    Melden muss man nur, wenn die Absender und Kontoinhaber nicht identisch sind. Die Abweichung gilt auch, wenn von einem Einzelkonto auf ein Gemeinschaftskonto überwiesen würde. Nur ehrlicherweise muss man sagen, wer soll dies denn überprüfen? Da es ja nur ein einzelner Vorgang ist, na ja.....
    Hat denn schon einer Geld auf seinem Konto gesehen ?

    Kommentar


    Zitat von DerGraf Hier:02.02.2019, 00:45 Beitrag anzeigen

    Hat denn schon einer Geld auf seinem Konto gesehen ?
    Lies einfach mal ein paar Postings zurück. Bei mir am 21.1.

    Kommentar


    Zitat von Nobby Hier:02.02.2019, 08:37 Beitrag anzeigen

    Lies einfach mal ein paar Postings zurück. Bei mir am 21.1.
    Geld ist auch eingegangen, hat rd. 2 Wochen gedauert. Unterm Strich eine Superrendite, auch wenn ein erheblicher Arbeitsaufwand dahinter steckte. Dank an die Heuschrecke, die uns das, warum auch immer, unter den Weihnachtsbaum gelegt hat und den regen Austausch hier im Thread, der erst die Grundlage zu dieser "Meisterleistung" gelegt hat.

    Kommentar


    eine Frage an all diejenigen, die im November in das Festgeld geswitcht haben bzw. unsere Steuerexperten

    wann sind die Zinsen steuerlich zugeflossen?

    Der Vertragsabschluss hat im November 2018 stattgefunden, daher normalerweise in 2018.

    Nur ist es so, zumindest bei mir, das keine Umbuchung in 2018 mehr stattfand, sondern erst im Janurar 2019. Dort wurde das alte 3 Jahresprogramm geschlossen und ein neues 3 Monatsfestgeld mit Laufzeit ab 9.11.2018 bis 9.2.2019 von Nominale X sowie den Zinsen y eingebucht.



    Kommentar


    Zitat von wombard Hier:04.02.2019, 17:28 Beitrag anzeigen
    eine Frage an all diejenigen, die im November in das Festgeld geswitcht haben bzw. unsere Steuerexperten

    wann sind die Zinsen steuerlich zugeflossen?

    Der Vertragsabschluss hat im November 2018 stattgefunden, daher normalerweise in 2018.

    Nur ist es so, zumindest bei mir, das keine Umbuchung in 2018 mehr stattfand, sondern erst im Janurar 2019. Dort wurde das alte 3 Jahresprogramm geschlossen und ein neues 3 Monatsfestgeld mit Laufzeit ab 9.11.2018 bis 9.2.2019 von Nominale X sowie den Zinsen y eingebucht.


    Lt. Nuno fällt das steuerlich in 2019 und man bekommt Anfang 2020 den Report.

    Kommentar


    Zitat von FrankBond Hier:30.01.2019, 19:54 Beitrag anzeigen
    4* (10YR CMS - 2YR CMS)
    4*(0,7094-(-0,1559)) = 3,4612

    (MidSwaps von der Bondboard-Seite)
    3,468% sind's geworden, was einer CY von 4,23% entspricht bei Kurs 82. Nicht berauschend, aber ich bleib drin.

    Kommentar


    So langsam merken es auch die Dümmsten, dass bis zum Erreichen des Deckels die Heuschrecken noch Wertberichtigungen finden werden um diese nach der Vollprivatisierung dann gewinnbringend einzuheimsen.
    Frage für uns Bondgläubiger ist daher nur: Sind wir, wenn der Top leer ist die nächsten? Wird aber noch ca. 2 Jahre dauern.....

    https://www.nzz.ch/wirtschaft/banco-...ank-ld.1464426
    Zuletzt geändert von Tierfreund; 05.03.2019, 09:12. Grund: Link Desaster

    Kommentar


    Zitat von Tierfreund Hier:05.03.2019, 09:12 Beitrag anzeigen
    So langsam merken es auch die Dümmsten, dass bis zum Erreichen des Deckels die Heuschrecken noch Wertberichtigungen finden werden um diese nach der Vollprivatisierung dann gewinnbringend einzuheimsen.
    Frage für uns Bondgläubiger ist daher nur: Sind wir, wenn der Top leer ist die nächsten? Wird aber noch ca. 2 Jahre dauern.....

    https://www.nzz.ch/wirtschaft/banco-...ank-ld.1464426
    Lone Star nutzt doch nur das aus, was mit dem Staat an Subvetionen vor der Privatisierung schon vereinbart worden ist. Die wären ja schön blöd, darauf zu verzichten.

    Kommentar


    Zitat von Deichgraf Hier:08.02.2019, 18:32 Beitrag anzeigen

    3,468% sind's geworden, was einer CY von 4,23% entspricht bei Kurs 82. Nicht berauschend, aber ich bleib drin.
    ich auch.
    Man kann nämlich mangels Umsatz (MIFID) nicht aussteigen . Jedenfalls nicht mit angemessenen Spread.
    Im direkten Vergleich etwa zur NordLB LT2 (5,x%) kommt mir die NB (4,x%) aber eher teuer vor.

    Kommentar


    Zitat von erwin-kosto Hier:15.03.2019, 11:04 Beitrag anzeigen

    ich auch.
    Man kann nämlich mangels Umsatz (MIFID) nicht aussteigen . Jedenfalls nicht mit angemessenen Spread.
    Im direkten Vergleich etwa zur NordLB LT2 (5,x%) kommt mir die NB (4,x%) aber eher teuer vor.
    Naja, das sehe ich anders. Die NordLB überlebt nur aufgrund des "Rettungsankers" der Länder und Sparkassen, die NB ist schon in privater Hand (und wird zusätzlich noch vom Staat gefüttert). Ausserdem vergleichst Du LT2 mit Seniors, das ist schon ein grosser Unterschied. Dazu kommt noch die variable Kuponkomponente, die aktuell mal etwas schwächer ist. Ein grosser Nachteil ist die Illiquidität der NB-Anleihen, aber ich überlege meinen Bestand sogar aufzustocken.

    Kommentar


    Zitat von erwin-kosto Hier:15.03.2019, 11:04 Beitrag anzeigen

    ich auch.
    Man kann nämlich mangels Umsatz (MIFID) nicht aussteigen . Jedenfalls nicht mit angemessenen Spread.
    ......
    Einfach limitiert anbieten.....der Markt wird es regeln.

    Kommentar

Lädt...
X