Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Novo Banco (ehem. Banco Espirito Santo)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    AW: Banco espirito santo s.a.

    Zitat von Little Interest Hier:17.05.2014, 15:16 Beitrag anzeigen
    Was sagt uns das eigentlich, wenn eine Bank, die über beide Ohren mit den staatlichen Anleihen vollgesogen ist, eine Kapitalerhöhung braucht, obwohl die Portugalbonds seit Dezember '13 im Schnitt 20%-25% zugelegt haben ?
    Hatte die EZB nicht erlaubt, dass Staatsanleihen der Peripheriestaaten in ihren HTM-Buechern jeweils mit dem Nominalwert zu bilanzieren sind?
    War zumindest im Januar so: http://www.reuters.com/article/2014/...0DY02Q20140114
    Aber Problemkredite haben die alle noch und zwar nicht zu knapp.
    Zuletzt geändert von TomTaper; 17.05.2014, 16:13.

    Kommentar


    #32
    AW: Banco espirito santo s.a.

    Zitat von Little Interest Hier:17.05.2014, 15:16 Beitrag anzeigen
    Was sagt uns das eigentlich, wenn eine Bank, die über beide Ohren mit den staatlichen Anleihen vollgesogen ist, eine Kapitalerhöhung braucht, obwohl die Portugalbonds seit Dezember '13 im Schnitt 20%-25% zugelegt haben ?
    Rückzahlung der 883895 zum ersten Kündigungstermin?
    Ist zumindest meine Hoffnung, dass sie sich auf diesem Wege das nötige Kapital besorgen.

    Kommentar


    #33
    AW: Bank des Heiligen Geistes

    die A1AHLX wird aber am 5.6. zurückgezahlt wie bereits angekündigt wurde, renditen für anleihen sonst bei mageren 2%. gibt es nachranganleihen?

    Kommentar


    #34
    AW: Banco espirito santo s.a.

    Zitat von Marius Hier:17.05.2014, 16:51 Beitrag anzeigen
    die A1AHLX wird aber am 5.6. zurückgezahlt wie bereits angekündigt wurde, renditen für anleihen sonst bei mageren 2%. gibt es nachranganleihen?
    Ja, die WKN 883895.

    Kommentar


    #35
    AW: Banco espirito santo s.a.

    Zitat von Andreas R. Hier:17.05.2014, 15:33 Beitrag anzeigen
    Rückzahlung der 883895 zum ersten Kündigungstermin?
    Ist zumindest meine Hoffnung, dass sie sich auf diesem Wege das nötige Kapital besorgen.
    Der Chart des Papiers läuft jedenfalls synchron zu den Portugal-Bonds.

    Kommentar


    #36
    AW: Banco espirito santo s.a.

    Zitat von Andreas R. Hier:17.05.2014, 15:33 Beitrag anzeigen
    Rückzahlung der 883895 zum ersten Kündigungstermin?
    Ist zumindest meine Hoffnung, dass sie sich auf diesem Wege das nötige Kapital besorgen.
    Die habe ich (mit schönem Gewinn) entsorgt. Wenn die Aktionäre so geblutet haben und vor der Wahl stehen, weiter bluten oder nachschiessen, dann machen sie das Management einen Kopf kürzer, wenn diese KE zur Hälfte dazu genutzt wird, einen demnächst ziemlich billigen Nachrang zu kündigen. Kann natürlich auch sein, dass dieser T1 überwiegend in Händen von Leuten ist, die Angebote machen, die man nicht ablehnen kann.

    Kommentar


    #37
    AW: Banco espirito santo s.a.

    Die T1 verliert wegen dem Step-Up die Anrechenbarkeit gänzlich.
    Eine T2 wurde im Februar unter gleichen Gesichtspunkten gekündigt.
    Wie bereits geschrieben, nur meine Hoffnung. Belastbare Beweise habe ich nicht.

    Kommentar


    #38
    AW: Banco espirito santo s.a.

    Etwas in Eile, deswegen Details zur KE in Kurzform. Kalender hängt dran.

    ISIN BZR PTBES0AMS068, Kurs 11ct. BZV 2 für 5. Bezugspreis 0,65.

    Handel in Lissabon, bei flatex weder eingebucht noch handelbar - so ein Sch..., liege 10% vorn und kann nicht handeln. Bei SBroker auch nicht handelbar, die lächerliche Fehlermeldung spar ich Euch.
    Angehängte Dateien

    Kommentar


    #39
    AW: Banco espirito santo s.a.

    Zitat von Radfahrer Hier:27.05.2014, 12:36 Beitrag anzeigen
    Etwas in Eile, deswegen Details zur KE in Kurzform. Kalender hängt dran.

    ISIN BZR PTBES0AMS068, Kurs 11ct. BZV 2 für 5. Bezugspreis 0,65.

    Handel in Lissabon, bei flatex weder eingebucht noch handelbar - so ein Sch..., liege 10% vorn und kann nicht handeln. Bei SBroker auch nicht handelbar, die lächerliche Fehlermeldung spar ich Euch.
    Settlement war am 10.6. Bei flatex ist die Order zur Ausübung der Bezugsrechte immer noch offen. Hat einer von Euch schon was bekommen? Evtl. auch schon Infos zum Überbezug?

    Kommentar


    #40
    AW: Banco espirito santo s.a.

    Zitat von Radfahrer Hier:17.06.2014, 23:02 Beitrag anzeigen
    Settlement war am 10.6. Bei flatex ist die Order zur Ausübung der Bezugsrechte immer noch offen. Hat einer von Euch schon was bekommen? Evtl. auch schon Infos zum Überbezug?
    Heute wurde bei flatex die KE abgerechnet. Valuta 17.6., wogegen ich nicht protestieren werde, da ich in der letzten Woche kurzzeitig den Lombard in Anspruch genommen habe. Es gab 1% vom Überbezugsvolumen, hätte ich nicht überreichlich geordert, wäre nach Gebühren nichts davon über. Passend dazu die Aktie fett im Minus.

    Außerdem kann ich nur den Überbezug handeln, der Rest ist als separate Position unter der ISIN PTBES6AM0019 eingebucht. Hoffentlich kriegen die das kurzfristig hin.

    Kommentar


    #41
    AW: Banco espirito santo s.a.

    Zitat von Radfahrer Hier:18.06.2014, 17:50 Beitrag anzeigen
    Heute wurde bei flatex die KE abgerechnet. Valuta 17.6., wogegen ich nicht protestieren werde, da ich in der letzten Woche kurzzeitig den Lombard in Anspruch genommen habe. Es gab 1% vom Überbezugsvolumen, hätte ich nicht überreichlich geordert, wäre nach Gebühren nichts davon über. Passend dazu die Aktie fett im Minus.

    Außerdem kann ich nur den Überbezug handeln, der Rest ist als separate Position unter der ISIN PTBES6AM0019 eingebucht. Hoffentlich kriegen die das kurzfristig hin.
    Gestern endlich die Umbuchung der Umtausch-ISIN. Bin derzeit insgesamt 20% im Plus, aber die lange Abwicklungsdauer hat 20% vom Kurs der bezogenen Stücke gekostet, auch wegen negativen Nachrichten: http://de.reuters.com/article/compan...?symbol=BES.LS

    Halte den Rest erstmal weiter.

    Kommentar


    #42
    AW: Banco espirito santo s.a.

    Gestern gab es bei den Aktien, aber auch bei den Anleihen starke Tagesverluste von über 10%, z.B.:

    Espirito Santo Finl Group S.A. EO-Notes 2009(19) - Tier 2

    Banco Espirito Santo - Aktie

    Moody´s wird wohl Downgraden:

    Moody's reviews Banco Espirito's covered bond ratings for downgrade

    Kommentar


    #43
    AW: Banco espirito santo s.a.

    Details erhält man nur über einen Artikel der Neuen Zürcher Zeitung.
    Zwischen den Zeilen könnte man ableiten, der Grandseigneur der portugiesischen Bankenwelt, Salgado, hätte über seine Niederlassung in Angola die Summe von 5,7 Mrd. Euro an EZB-Geldern beiseitegeschafft und müsste deshalb jetzt abtreten.
    Im Handelsblatt und in der Wirtschaftswoche fällt die Berichterstattung über diesen Vorgang komplett aus.
    Immerhin ist die Banco Espirito Santo Portugals grösste Privatbank. Das dies dem Handelsblatt kein Beitrag wert sein soll, irritiert.
    Auch bei dem bulgarischen Banken-Run ist nur ein vorgefertigter Standardtext erhältlich.
    Jeder weiß, wie stark russische Kreditinstitute in Bulgarien engagiert sind.
    Viele Bulgaren werfen Bankern vor, die Kreditinstitute ausgeplündert zu haben und heute bereits außer Landes zu sein.
    Scheint in WM-Zeiten kein Thema zu sein.

    Hier der Artikel aus der NZZ:

    Portugals grösste private Bank ist wiederholt ins Zwielicht geraten.
    Ein Wechsel im Amt des CEO soll helfen, endlich wieder klare Verhältnisse zu schaffen.

    Lissabon ⋅ Nach Streit in der illustren Gründerfamilie und einigem finanziellem Wirbel steht in Portugal beim international bekannten Banco Espírito Santo (BES) ein Wechsel im Amt des Konzernchefs bevor. Am 31. Juli soll eine ausserordentliche Generalversammlung den 53 Jahre alten Amílcar Morais Pires, den bisherigen Finanzchef, zum Nachfolger des fast 70-jährigen Ricardo Salgado wählen. Salgado, dessen vierjähriges Mandat regulär bis 2015 dauern würde, hatte die 1920 gegründete und 1975 verstaatlichte Bank seit ihrer Reprivatisierung 1991 geführt.

    Wegen Affären im Gerede
    Salgado soll von der Zentralbank (Banco de Portugal) zum Abtritt gedrängt worden sein, nicht zuletzt wegen einer unklaren Trennung zwischen Interessen der Familie Espírito Santo, der er angehört, und der kotierten Bank. Mit einer Kapitalisierung von rund 5 Mrd. € ist BES das grösste private Geldinstitut im Land. Nationale Medien sehen BES als «Bank des Regimes» und werten Salgados Ablösung als Schwächung des verzweigten Familienclans, der zuletzt auch durch Zwiste von sich reden machte, unter anderem wegen der Nachfolge von Salgado, die schon aus Altersgründen früher oder später fällig gewesen wäre. Auch ein Cousin hatte sich für den Posten interessiert. Er zog nun den Kürzeren gegen Morais Pires, der als Salgados rechte Hand galt, aber nicht der Familie entstammt. Vorgeschlagen wurde Pires am Freitag von der Familienholding Espírito Santo Financial Group (ESFG) mit Sitz in Luxemburg, die zu 25,1% an der Bank beteiligt ist.

    Als ein Markenzeichen der Bank mit dem grünen Logo – für die Fussballstar Cristiano Ronaldo wirbt – gilt eigentlich die Solidität. In den vergangenen Jahren kamen die – auch im nichtfinanziellen Bereich tätige – Gruppe Espírito Santo, die Bank oder namhafte Vertreter aber öfter wegen Affären um finanzielle und steuerliche Praktiken und mutmassliche Korruption ins Gerede. Im März war ESFG von der Zentralbank zu Rückstellungen von 700 Mio. € verpflichtet worden, um die Erstattung einer Anleihe zu sichern. Kürzlich meldete die Wochenzeitung «Expresso», dass nicht klar sei, an wen genau Ausleihungen des BES-Ablegers in Angola von 5,7 Mrd. $ geflossen seien. Medien berichteten am Samstag zudem, dass BES-Vertreter in den letzten Tagen versucht hätten, rund 2,5 Mrd. € für eine Umstrukturierung der Gruppe aufzubringen.

    Prominenter Werbeträger: Der Fussballer Ronaldo wirbt für die Banco Espírito Santo (BES).(PD)Harter Kern steckt zurück
    Unter den Besitzern von BES herrschten in den vergangenen gut 20 Jahren klare Verhältnisse. Ein harter Kern aus ESFG, der französischen Gruppe Crédit Agricole und kleinerer Publikumsaktionäre hielt zusammen rund 54% des Kapitals. Durch eine kürzlich erfolgte Kapitalerhöhung, die 1,045 Mrd. € einbrachte, fiel dieser Anteil indes auf rund 46%, wobei die Beteiligung der ESFG von 27,4% auf 25,1% und des Crédit Agricole von 20,1% auf 14,6% fiel.

    Wie auch andere Banken des Landes ist die BES in die roten Zahlen gefallen, für 2013 musste ein Verlust von 517,6 Mio. € ausgewiesen werden. Die Bank ist dafür bekannt, dass es organisches Wachstum bevorzugt. Seine wichtigsten Auslandsmärkte befinden sich in Spanien, Angola und Brasilien.
    Zuletzt geändert von Little Interest; 29.06.2014, 11:10.

    Kommentar


    #44
    AW: Banco espirito santo s.a.

    Die Nachrichtenlage ist verheerend. Wie kann man in Zeiten wo die Märkte so gut laufen so ein Ergebnis abliefern. Da wird die Kapitalerhöhung komplett für das Jahresergebnis verbraten.
    Ich habe den Bond heute morgen mit 5% Verlust verkauft. Hätte ich nie kaufen sollen, hatte von Anfang an kein gutes Gefühl. Ausserdem ist das Teil bei uns so illiquide, da kommt man im Fall der Fälle nie mehr raus. Man kann halt nicht immer nur verdienen.

    Heute heftige Kritik ans Düsseldorfer Team - hatte auch bereits mit der Huest telefoniert. Da stellt der Makler heute morgen 100 K zu 89,95 nach 9 Uhr. Aber anstatt meine 25 K abzunehmen stehen diese plötzlich auf der Briefseite.
    Meine Argumentation: Wenn schon Volumen angezeigt wird dann bitte auch Handel zu diesem Kurs.
    Huest: Taxe zu hoch, enger Markt, kein Gegenkontrahent, usw.....

    Hab die Teile dann doch tatsächlich in Berlin los bekommen. Der ging zwar auch noch 50 Cent runter aber stand wenigstens zu seinem angezeigten Volumen. Trotzdem insgesamt ärgert mich sowas fürchterlich.

    Kommentar


    #45
    AW: Banco espirito santo s.a.

    Halte noch einen Mückenschiß Aktien mit Einstand 0,65, die lasse ich noch etwas laufen. Voriger Verkauf bei 1,05. Ärgerlicher für mich ist, dass der BES-Filz offensichtlich weite Teile der Wirtschaft erfaßt hat. z.B. Portugal Telecom fett im Minus deswegen: http://www.handelsblatt.com/finanzen.../10132884.html

    Kommentar

Lädt...
X