Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Griechenland

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    AW: Griechenland

    Zitat von Maria Hier:27.07.2015, 15:14 Beitrag anzeigen
    Und hier kann jeder selbst das Telefonat von Varoufakis mit Hedge Fonds Managern anhören
    https://soundcloud.com/user5452365/varoufakis-omfif-briefing
    Varoufakis erklärt sogar, dass Tsipras ihm ein anderes Ministerium angeboten habe - was für ein Knallerinterview!

    Kommentar


    AW: Griechenland

    Sehr lesenswerter Beitrag im New Yorker über die letzten Amtstage von Varoufakis: http://www.newyorker.com/magazine/20...-greek-warrior

    Kommentar


    AW: Griechenland

    Immer noch kein Handel in Griechen Bonds. So was hab ich nicht mal bei dem Argie-Default erlebt.

    Kommentar


    AW: Griechenland

    Zitat von charrua Hier:28.07.2015, 09:44 Beitrag anzeigen
    Immer noch kein Handel in Griechen Bonds. So was hab ich nicht mal bei dem Argie-Default erlebt.
    Die Zeiten ändern sich und Märkte können manipuliert werden, je nach Interessenlage. Ukrainebonds laufen auch normal weiter.

    Kommentar


    AW: Griechenland

    Zitat von Wurzel Hier:28.07.2015, 10:08 Beitrag anzeigen
    Die Zeiten ändern sich und Märkte können manipuliert werden, je nach Interessenlage. Ukrainebonds laufen auch normal weiter.
    Muss so was wie ´ne neue Staatsräson sein.
    So stell ich mir Europa nicht vor !!!

    Kommentar


    AW: Griechenland

    Zitat von charrua Hier:28.07.2015, 10:23 Beitrag anzeigen
    Muss so was wie ´ne neue Staatsräson sein.
    So stell ich mir Europa nicht vor !!!
    Gibt es ja am chinesischen Aktienmarkt auch schon ...;-))
    http://de.reuters.com/article/topNew...0Q20CF20150728

    Kommentar


    AW: Griechenland

    Zitat von charrua Hier:28.07.2015, 10:23 Beitrag anzeigen
    Muss so was wie ´ne neue Staatsräson sein.
    So stell ich mir Europa nicht vor !!!
    Offensichtlich "Système D" (pragmatisches Durchwursteln, franz: "se débrouiller", ad-hoc Realpolitik ohne klare Richtung, außerr Freunderlschutz für Banken als Teil des "Systems"

    Dafür stehen in Europa offensichtlich Grundpfeiler wie der freie Kapitalverkehr und Bank/Eigentumsgarantien auf dem Spiel.
    Diskussionen im BB über abgeblich zu teure Medizin in GR können mMn nur Ablenkung vom blanken Entsetzen über diese Entwicklung sein. Auch ein Gr€xit wäre in der hier diskutierten Form nichts als eine blanke Enteignung.

    Eventuell muss man über eine Transferunion im Sinne "defined contributions" reden. Die jetzigen Ereignisse rund um Griechenland stellen mMn die Verlässlichkeit der EUROländer als Ort für Investitionen insgesamt in Frage.
    Was wird bei einer ernsthaften Krise passieren, wenn der Streit um die Porto/Kaffeekasse schon an den Rand des Abgrunds führt?

    Kommentar


    AW: Griechenland

    Warten auf Godot:
    Greece is waiting for the green light from the European Central Bank on plans it has submitted to reopen the Athens stock market after a month-long shutdown, two regulatory sources said on Tuesday.
    The exchange could reopen as early as Wednesday depending on the ECB's opinion, the sources said.
    Greek regulators offered two different plans for the reopening - one allowing unrestricted trading and a second that imposed restrictions on trading by Greek investors to prevent capital fleeing banks, the sources said.
    "Whether we will open tomorrow or another day depends on when we get a response from the ECB," one of the sources said.
    "It's not certain that we will open tomorrow."
    The Athens stock exchange has been shut since June 29 after the government shut banks and imposed capital controls to prevent banks from collapsing under the weight of mass withdrawals.
    At that point, Greece's main equity index .ATG was already down 16 percent from its 2015 high, hit in February.
    If it remains closed much longer, the bourse risks its place in the global securities indices. FTSE Russell, which compiles indexes across major asset classes, said last week it was retaining Greece securities in its indices for another 10 business days to see if the Greek bourse reopened.
    Market participants said that unlimited trading for domestic investors could pose a serious risk for Greek lenders which are already struggling with deposit outflows and depend on ECB emergency funding to stay afloat.
    "The problem is that if the trading starts without restrictions, then many Greeks could withdraw their deposits and turn them into shares or bonds," Takis Zamanis, chief trader at Athens-based brokerage Beta Securities told Reuters.

    Kommentar


    AW: Griechenland

    Sollte die Woche noch was werden mit der Börse: heute grünes Licht von der ECB

    The reopening of the Athens stock market moved a step closer on Tuesday after the European Central Bank gave its approval to Greek proposals setting the ground rules for trading, a spokeswoman for the Athens Exchange said in a telephone call.

    The timing of the reopening, after more than four weeks of closure, will be decided by Greece’s finance ministry in a decree that will also decide any trade restrictions and ground rules for trading, according the spokeswoman, who asked not to be named in line with policy.

    Spokesmen for the Bank of Greece, the ECB and the Greek finance ministry declined to comment. A Greek government official said that the bourse may reopen by Friday, without elaborating further.
    http://www.ekathimerini.com/200010/a...b-gives-assent

    Kommentar


    AW: Griechenland

    Zitat von Grottenolm Hier:28.07.2015, 15:35 Beitrag anzeigen
    Sollte die Woche noch was werden mit der Börse: heute grünes Licht von der ECB
    Für die große Mehrheit Griechen vermutlich ein im Vergleich zur weitgehenden Lahmlegung der Wirtschaft durch die EZB? Blockade ein "Nebenereignis". Die Nulhecke bringt eine schomungslose Analyse:
    http://www.zerohedge.com/news/2015-0...ales-plunge-70

    Stellt Euch das einfach mal vor, Bankenschliessung und extreme Verfügungsbeschränkung mitten in der Urlaubszeit und dem Schlussverkauf

    Kommentar


    AW: Griechenland

    Zitat von nanoforscher Hier:28.07.2015, 12:15 Beitrag anzeigen
    Offensichtlich "Système D" (pragmatisches Durchwursteln, franz: "se débrouiller", ad-hoc Realpolitik ohne klare Richtung, außerr Freunderlschutz für Banken als Teil des "Systems"
    Da muss man nicht weit schauen - man schaue nur nach Klagenfurt (Name = Programm), Landeshauptstadt des Griechenlands Österreichs.
    Die sind auch Weltmeister im Enteignen per Gesetz - dumm nur dass das HaaSanG gerade mit Bausch und Bogen in Gänze irreparabel für verfassungswidrig erklärt wurde. Peinlicher geht´s eigentlich nicht, zumindest nicht für ein Land der zivilisierten Welt. Wiener Melange.

    Die jetzigen Ereignisse rund um Griechenland (...und Kärnten/Österreich, Ergänzung von mir) stellen mMn die Verlässlichkeit der EUROländer als Ort für Investitionen insgesamt in Frage.
    Diese Frage stellt sich in der Tat - die Euroländer sind ein Haufen, der sich an die selbst gesetzten Regeln nicht hält und Gesetze bricht.
    Wo keine Gesetze mehr gelten gibt es auch keinen Eigentumsschutz mehr. Am langen Ende könnten da Enteignungsorgien stehen - schön verkleidet mit "Bankensanierungsgesetz" und ähnlichem.
    Und die EuGH´s und BGH´s rechtzeitig mit willfährigen Richtern zu besetzen wird da dann wohl das kleinere Problem sein.
    Beim EuGH dürfte das schon passiert sein, da hat man schon vorgebaut.

    Aldy

    Kommentar


    AW: Griechenland

    D
    ie Börse in Athen wird vo-
    raussichtlich am Mittwoch
    oder am Donnerstag wie-
    der öffnen. Die griechische Bör-
    senaufsicht werde am frühen
    Mittwochmorgen über den ge-
    nauen Zeitpunkt entscheiden,
    sagte der Chef der hellenischen
    Kapitalmarktkommission, Kon-
    stantinos Botopoulos, am Diens-
    tag. Für einheimische Investoren
    soll es allerdings noch einige Han-
    delsbeschränkungen geben. Die
    Europäische Zentralbank (EZB)
    akzeptierte zuvor die Vorschläge
    zur Wiedereröffnung des Han-
    dels. Die Börse ist seit Ende Juni
    geschlossen. Griechische Banken
    hatten nach einer dreiwöchigen
    Zwangspause bereits am 20. Juli
    wieder ihre Schalter geöffnet. Ka-
    pitalverkehrskontrollen sind aber
    weiterhin in Kraft. Eine Wiederer-
    öffnung des Börsenhandels ist
    nicht ohne Tücken. So wollte die
    EZB sicherstellen, dass die grie-
    chischen Banken nicht noch wei-
    ter geschwächt werden.
    Reuters

    Kommentar


    AW: Griechenland

    http://www.bloomberg.com/news/videos...ike-in-greece-

    Kommentar


    AW: Griechenland

    Diese Woche wird das wohl nichts mehr mit Börsenöffnung:
    http://www.ekathimerini.com/200059/a...open-this-week
    Die technische Umsetzung der Auflagen verzögert das ganze.

    Kommentar


    AW: Griechenland

    Putschplan - Varoufakis droht Prozess

    Griechischer Ex-Finanzminister Varoufakis: Vernachlässigung seiner Amtspflichten?

    Der Plan klang abenteuerlich: Als Yanis Varoufakis noch Finanzminister Griechenlands war, erwog er in einem kleinen Beraterkreis, sich illegal Zugang zu den Steuerdaten griechischer Bürger zu verschaffen - so wollte er ein neues Zahlungssystem parallel zum Euro aufbauen. Ein selbstgemachter Grexit sozusagen, Beobachter sprachen gar von einem Putsch. Verwirklicht wurde der Plan nicht: Ministerpräsident Alexis Tsipras einigte sich mit Griechenlands Gläubigern und drängte Varoufakis aus dem Kabinett.

    Trotzdem könnten die konspirativen Überlegungen für Varoufakis Konsequenzen haben: Der Generalstaatsanwalt des Landes, Efterpi Koutzamani, hat das Parlament gebeten, mehrere Anzeigen gegen Varoufakis zu prüfen. Die Vorwürfe lauten: Vernachlässigung der Amtspflichten, Bildung einer kriminellen Vereinigung, Hochverrat.

    Kommentar

Lädt...
X