Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Griechenland

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    AW: Griechenland

    denke mal, ich werde einen Teil der ganzen gehaircutteten Mikrobonds dann zwischen 60-80% je nach Laufzeit zum Jahresende verticken, sofern mein Steuerfreibetrag noch was hergibt. Wenigstens das sollte man nicht verschenken, wenn Schäuble & Co mein Griecheninvestment so dezimiert haben...

    Kommentar


    AW: Griechenland

    Ultimately, though, to go from taxi to take-off Greece needs debt relief. Frank Gill, who heads the European sovereign ratings group for Standard & Poor's, calculates that Greece spends about 7 percent of its GDP on debt servicing. That's lower than 8 percent for Spain and 9 percent for Italy, but on a much smaller GDP base which makes it "affordable but not sustainable," he says.

    https://www.bloomberg.com/view/artic...reform-efforts

    Kommentar


    AW: Griechenland

    Ihr solltet man einen Blick auf die Griechenbanken werfen. Die gehn ab wie Schmitz' Katze ...

    Kommentar


    AW: Griechenland

    Zitat von Mond Hier:07.12.2016, 22:23 Beitrag anzeigen
    Ihr solltet man einen Blick auf die Griechenbanken werfen. Die gehn ab wie Schmitz' Katze ...
    nur die Griechen? Die von Dir verschmähte Dt.Bank hat 70% in gut 2 Monaten zugelegt

    Kommentar


    AW: Griechenland

    GR-Axxien-Zerti
    WKN DB0CFF

    Meinungen?

    Kommentar


    AW: Griechenland

    Zitat von Mond Hier:07.12.2016, 22:23 Beitrag anzeigen
    Ihr solltet man einen Blick auf die Griechenbanken werfen. Die gehn ab wie Schmitz' Katze ...
    hat Mond alle 6-stellig im Depot!

    Kommentar


    AW: Griechenland

    IWF will Sparauflagen für Griechenland lockern

    Kommentar


    AW: Griechenland

    Ich würde etwas Vorsicht walten lassen bei den GR-Bonds. Es riecht doch sehr nach Neuwahlen. Die nicht mit den Gläubigern abgestimmte Einmalzahlung der Regierung an die Rentner deutet ebenfalls darauf hin.

    Greece Heads Toward New Crisis in Debt Saga as Support for Tsipras Slumps

    Kommentar


    AW: Griechenland

    Natürlich sind No-Brainer rar und GR-Bonds gehören nicht unbedingt dazu ... nur:
    Wer - abgesehen von der griechischen Opposition - hat in diesen unruhigen Zeiten Interesse an Neuwahlen?
    Was kann eine neue Regierung versprechen - den Grexit?
    Der 'Rentnerbonus' spricht gegen Neuwahlen, demonstriert er doch, dass die Regierung nach Möglichkeit 'Überschüsse' auch an sozial Schwache weitergibt und um einen Interessenausgleich bemüht ist.
    M.E. handelt es sich um Versuche, die sich etwas beruhigte Sache wieder emotional aufzumischen.

    Kommentar


    AW: Griechenland

    Zitat von B.Gunn Hier:13.12.2016, 11:29 Beitrag anzeigen
    Natürlich sind No-Brainer rar und GR-Bonds gehören nicht unbedingt dazu ... nur:
    Wer - abgesehen von der griechischen Opposition - hat in diesen unruhigen Zeiten Interesse an Neuwahlen?
    Was kann eine neue Regierung versprechen - den Grexit?
    Der 'Rentnerbonus' spricht gegen Neuwahlen, demonstriert er doch, dass die Regierung nach Möglichkeit 'Überschüsse' auch an sozial Schwache weitergibt und um einen Interessenausgleich bemüht ist.
    M.E. handelt es sich um Versuche, die sich etwas beruhigte Sache wieder emotional aufzumischen.
    Sehe ich anders. In den Verhandlungen zwischen GR-EU und IWF fliegen inzwischen wieder die Fetzen: Greece and Its Creditors Get Back on a Collision Course

    Die Syriza-Regierung steht mit dem Rücken zur Wand. Tsipras kann weiteren Maßnahmen nicht mehr zustimmen, weil er sie in seiner Partie nicht durchbekommt. Ein echtes Interesse an Reformen hat es in dieser Regierungskoalition sowieso nie gegeben. Gleichzeitig sinken die Umfragewerte für Syriza permanent. Die Regierung selbst hat inzwischen ein Interesse an Neuwahlen. Wie lange soll Tsipras denn noch warten? Bis die Umfragewerte völlig im Keller sind? Das Weihnachtsgeld ist doch nur dazu da, Wähler zu gewinnen bzw. zu halten.
    Time for PM to show his mettle

    Alles kein Grund zur Panik. Ich sag nur, die Kurse könnten in 2017 auch mal tiefer stehen.

    Kommentar


    AW: Griechenland

    Why Germans invest in Serbia and Romania, but not Greece

    http://www.ekathimerini.com/214555/a...but-not-greece

    Kommentar


    AW: Griechenland

    LUXEMBURG (dpa-AFX) - Das hoch verschuldete Griechenland muss wegen des geplanten zusätzlichen Weihnachtsgelds für Rentner vorerst auf bereits beschlossene Erleichterungen bei der Schuldentilgung warten. Die internationalen Geldgeber müssten zunächst die möglichen Auswirkungen der angekündigten Sonderzahlungen analysieren, sagte ein Sprecher des Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) am Mittwoch in Luxemburg. Erst dann werde darüber entschieden, wie weiter verfahren werden könne.

    Die Euro-Finanzminister hatten bei ihrem Treffen in der vergangenen Woche grünes Licht für eine Reihe an Erleichterungen bei der Schuldentilgung gegeben. Die Grundlagen dafür waren bereits bei einer Grundsatzeinigung im Mai gelegt worden, nun hatte der ESM Details vorgelegt. Beispielsweise sollten Rückzahlungszeiträume für Kredite aus dem vorangegangenen Hilfsprogramm von 28 auf rund 32 Jahre gestreckt werden.

    Griechenlands Premier Alexis Tsipras hatte zuletzt angekündigt, wegen Überschüssen im Haushalt ein Weihnachtsgeld von insgesamt etwa 617 Millionen Euro an rund 1,6 Millionen griechische Ruheständler zu zahlen. Die EU-Kommission hatte jüngst bereits darauf verwiesen, dass Athen die Gläubiger über relevante Haushaltsentscheidungen vorab informieren müsse. Dies sei in diesem Fall aber nicht in allen Details geschehen.

    Kommentar


    AW: Griechenland

    http://www.handelsblatt.com/politik/...r=News_1985586

    Kommentar


    AW: Griechenland

    Griechenland fordert von Geldgebern mehr Handlungsspielraum
    http://de.reuters.com/article/eu-sch...-idDEKBN14420Y
    Der Streit über die in der Eurogruppe erst kürzlich verabredeten kurzfristigen Schuldenerleichterungen bleibt unterdessen ungelöst. In Reaktion auf die angekündigte Sonderzahlung für Rentner hatte der Euro-Rettungsschirm ESM die zugesagten Entlastungen erst einmal angehalten. Tsakalotos sagte, das Problem werde in Kürze auf Arbeitsebene der Eurogruppe diskutiert. Er sei zuversichtlich, mit den Geldgebern rasch eine Lösung zu finden.

    Kommentar


    AW: Griechenland

    Griechenlands Wirtschaft wächst kräftig
    Griechenlands Wirtschaft hat nach Angaben des griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras die Talsohle durchschritten. Er werde Angela Merkel über die sehr positive Entwicklung der Konjunktur informieren, sagte Tsipras am Freitag in Berlin vor einem Gespräch mit der Bundeskanzlerin. Nach einer langen Phase der Rezession werde die Wirtschaft im kommenden Jahr wieder um 2,7 Prozent wachsen. Er ist damit etwas optimistischer als die Notenbank, die mit 2,5 Prozent Plus rechnet.
    2018 sollen es bereits 3,1 Prozent sein, sagte Tsipras. Er warnte allerdings, dass für den Aufschwung auch „alte Wunden“ beseitigt werden müsste - ohne die hohe Schuldenlast des Landes oder gar einen Schuldenschnitt direkt anzusprechen. Es müsse alles getan werden, damit Griechenland nicht wieder in alte Instabilität zurückfalle. Das Land habe hohe Opfer gebracht, deshalb seien jetzt mutige Entscheidungen aller europäischen Staaten nötig. „Griechenland soll nicht mehr Teil der Krise, sondern der Lösung sein“, sagte er
    .

    Kommentar

Lädt...
X