Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Griechenland

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    AW: Griechenland

    > Das Aufkaufen der Staatsanleihen durch eine Zentralbank ist lange keine hinreichende Bedingung für eine Inflation. Mit dieser vielleicht sogar gigantischen Aktion vom Sonntag entsteht keine neue Kaufkraft in der Breite der Volkswirtschaften, wohl aber wird eine deflatorische Kernschmelze verhindert.
    > Doch derzeit: keine Spur von Inflation, nicht weit und nicht breit.
    > Viele Grüße vom Planeten Maria

    ... bestätige korrekte Umlaufbahn. Houston wir haben kein Problem.

    > Aber ich mach bei dem Griechenlandschmarrn nun doch nicht mehr mit, sonst besteht das ganze Brotfolio noch aus dem Schmarrn...

    ... geht mir auch genauso.

    > Die Junge Welt ist bekannt für absolut seriösen Journalismus.

    ... na endlich: da liegt also das lunare Problem.
    Der momentane Kampf hinter, auf und unter den Kulissen tobt zwischen Alter Welt und Neuer Welt.
    Von Junger Welt dabei nirgends eine Rede.

    Nur eines gibt da doch zu denken:
    Die meisten Oligarchen von gestern und heute waren junge Komsomolzen von vorgestern.
    (wirklich wahr, zB Chodorkowski mitsamt Menatep/Yukos-Kumpels, Winogradow, Beresowski, Smolenski, Gussinski, uva)

    Kommentar


    Der Untergang ist näher als ihr denkt

    @bugamendes:
    Die von dir genannten Zahlen zu den Staatsquoten 2009 sind wegen der Bankenrettungen in GB und USA (die dort viel höher ins Gewicht schlugen als in BRD) verzerrt und somit nicht aussagefähig bzgl. der Sturktur der Wirtschaft. Staatsquoten in USA und GB waren vor der Finanzkrise in USA und GB deutlich niedriger als in BRD. Das ist für die Inflationsprognose wichtig.

    @marcpeters:
    Habe das Interview mit Prof. Otte auch gesehen. Sein entscheidender Satz: "Man hat es versäumt, vor 4 Monaten in Griechenland eine Umschuldung durchzuführen. Dafür ist es nun zu spät, weil der Virus bereits übergegriffen hat. ..."
    Ich habe hier auch schon im Februar den haircut empfohlen. Nur der haircut bei den Griechen im Februar hätte uns noch vor dem Untergang retten können. Nun ist das Kind - die EZB - in den Brunnen gefallen.

    @maria:
    Dein Kaufkraftargument ist für die Tonne. Inflation ist Kaufkraftübertragung vom kleinen Mann auf die wenigen Unternehmer und Reichen, weil nur diese zeitnah ihr Einkommen anpassen können. In Südamerika z.B. ist der krasse Gegensatz zwischen Arm und Reich eine mittelbare Folge der Inflation. Statt Kaufkraftzuwachs wird es in der BRD dann soziale Unruhen und Aufstände geben. Das wird so kommen, vielleicht schon in den nächsten Monaten.

    Kommentar


    AW: Der Untergang ist näher als ihr denkt

    Zitat von Mond Hier:12.05.2010, 13:55 Beitrag anzeigen
    Inflation ist Kaufkraftübertragung vom kleinen Mann auf die wenigen Unternehmer und Reichen, weil nur diese zeitnah ihr Einkommen anpassen können.
    Die können ja noch immer recht preiswert bei den hellenischen Linkern zuschlagen -) Damit wird es dann ausgeglichen.

    Kommentar


    AW: Der Untergang ist näher als ihr denkt

    Zitat von marcpeters Hier:12.05.2010, 14:06 Beitrag anzeigen
    Die können ja noch immer recht preiswert bei den hellenischen Linkern zuschlagen -) Damit wird es dann ausgeglichen.
    Werden wir es noch erleben, daß du dazulernst?

    Kommentar


    AW: Der Untergang ist näher als ihr denkt

    Zitat von Glasreiniger Hier:12.05.2010, 14:09 Beitrag anzeigen
    Werden wir es noch erleben, daß du dazulernst?
    Bestimmt ! ich arbeite hart daran....

    Kommentar


    AW: Griechenland

    Das verstehe jetzt wer will :

    Moody´s prüft weitere Herabstufung von Griechenland und Portugal

    http://bazonline.ch/wirtschaft/konju...story/11979622

    Ich denke es soll jetzt den Rettungsschirm geben...? Ein Rating sagt etwas über die Ausfallwahrscheinlichkeit eines Schuldners aus...diese ist doch mit mehreren hundert Mrd. zusätzlich im Rücken kaum noch gegeben...

    Kommentar


    AW: Griechenland

    > Das verstehe jetzt wer will :
    > Moody´s prüft weitere Herabstufung von Griechenland und Portugal

    ... Carl Philipp Gottlieb von Clausewitz, "Vom Kriege wider dem Euro", Berlin 1832-1834:
    "Wenn die erste Angriffswelle im EZB-Abwehrfeuer gefallen ist, müssen schnell frische US-Divisionen ins spekulative Gefecht geführt werden."

    Kommentar


    AW: Griechenland

    Zitat von marcpeters Hier:12.05.2010, 15:25 Beitrag anzeigen
    Das verstehe jetzt wer will :

    Moody´s prüft weitere Herabstufung von Griechenland und Portugal
    Was man von diesen Rate-Agenturen zu halten hat, weiß man spätestens seit der Sabbschleim-Krise.

    Kommentar


    AW: Griechenland

    Zitat von marcpeters Hier:12.05.2010, 15:25 Beitrag anzeigen
    Das verstehe jetzt wer will :

    Moody´s prüft weitere Herabstufung von Griechenland und Portugal

    http://bazonline.ch/wirtschaft/konju...story/11979622

    Ich denke es soll jetzt den Rettungsschirm geben...? Ein Rating sagt etwas über die Ausfallwahrscheinlichkeit eines Schuldners aus...diese ist doch mit mehreren hundert Mrd. zusätzlich im Rücken kaum noch gegeben...
    Selbst erfüllende Prophezeiung: Die Rate-Agenturen wissen schon, dass sie die Einstufung ändern wollen und auch in welche Richtung. Der Markt hat jetzt drei bis vier Wochen Zeit, die Gründe für eine geänderte Einstufung zu liefern - durch den Rettungsschirm hat Moody's Ratebude natürlich keine Argumente mehr für einen Downgrade (höchstens für die starken Euroländer).

    Kommentar


    AW: Griechenland

    Zitat von bugamendes Hier:12.05.2010, 11:58 Beitrag anzeigen
    Wenn du dich da mal nicht täuschst. Staatsanteil lt. OECD (Zahlen von 2008):

    Total general government expenditure (% of GDP):
    UK 47,7
    Germany 43,3
    USA 37,3

    General government final consumption expenditure (% of GDP):
    UK 21,7
    Germany 18,1
    USA 16,1

    Quelle: OECD in Figures 2009
    Interessanter Link! Ladet euch die Zahlen als .pdf runter!

    Höchst interessant ist z.B. Seite 18/19! Anteil der einzelnen Sektoren an der Gesamtwirtschaft:
    Bei fast allen hoch verschuldeten Ländern ist der Anteil der öffentlichen Verwaltung auffällig hoch, so um die 8%.
    Zum Vergleich: In Australien (S-C-H-U-L-D-E-N-F-R-E-I) beträgt dieser Anteil etwas über 4%!

    Also, nochmals langsam für alle Politiker: Du wolle nix Schulden, du müsse nichtsnutzige Beamte rauskicken!

    Kommentar


    AW: Griechenland

    "Man hat es versäumt, vor 4 Monaten in Griechenland eine Umschuldung durchzuführen
    Otte will sich nur wieder in's Gespräch bringen für seine Bücher, so ein Quatsch³, vor 4 Monaten wäre das Desaster genauso groß gewesen.

    Kommentar


    AW: Griechenland

    Seit heute Vormittag wird jetzt zurückgeschossen!

    Kommentar


    AW: Griechenland

    Hier liegt noch ein größerer Bär begraben...

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...694153,00.html

    Leseprobe:

    Die US-Zahlen sind in der Tat atemberaubend. Das gilt sowohl für die gesamte Staatsverschuldung als auch für das aktuelle Defizit, das im Haushaltsjahr 2009 noch hinzukommt: mehr als 1,4 Billionen Dollar - ebenfalls ein historischer Höchstwert. Die Summe entspricht dem Dreifachen des Vorjahresrekords, als die Finanzkrise so richtig begann, ist die höchste seit dem Zweiten Weltkrieg.

    Kommentar


    AW: Griechenland

    Zitat von Wurzel Hier:12.05.2010, 19:07 Beitrag anzeigen
    Hier liegt noch ein größerer Bär begraben...

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...694153,00.html

    Leseprobe:
    Ich sach ja... ich verstehe gar nicht wieso die Marktteilnehmer momentan so heiß sind auf diese ungedeckten Grünrücken-Schecks. Auch wenn man bedenkt auf was für nen Berg dieser ungedeckten Schecks die Chinesen sitzen. Gerade das ist ja höchst brisant.

    Kommentar


    AW: Griechenland

    Zitat von Der Fondsmanager Hier:12.05.2010, 20:06 Beitrag anzeigen
    Ich sach ja... ich verstehe gar nicht wieso die Marktteilnehmer momentan so heiß sind auf diese ungedeckten Grünrücken-Schecks. Auch wenn man bedenkt auf was für nen Berg dieser ungedeckten Schecks die Chinesen sitzen. Gerade das ist ja höchst brisant.
    Die Chinesen sind sich des Dilemmas aber sehr bewusst: Wenn sie anfingen, ihre USD-Position z.B. zu Gunsten von EURO Anleihen zu reduzieren, trügen sie selbst zur Abwertung Ihrer Reserven bei. Es ist daher nicht damit zu rechnen, dass der Impuls aus China kommt.

    Kommentar

Lädt...
X