Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ERB Hellas Fdg. und Alpha Gr. Fdg.

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von wupi Hier:26.03.2019, 15:29 Beitrag anzeigen

    Ich habe großzügig aufgerundet.
    <lol> Sehr schön!

    Kommentar


    So, hier also die Bestätigung der IR der Eurobank, die ich gestern erhalten habe, dass für dieses Jahr für die Tiere eine Zinszahlung erfolgt, also z.b. die A0GJB4 am 9. April. Weshalb die Zahlung erfolgt haben sie nicht gesagt. Ist mir aber auch erst mal egal. Damit bekommt man nochmals für ein weiteres jahr bei Einstand ~74% eine laufende Verzinsung von 8% bei A0GJB4 mit dem zusätzlichen Schmankerl, dass bei dem mickrigen ausstehenden Restvolumen irgendwann in der Zukunft eine Kündigung zu 100% erfolgen wird und dann gibts +35% extra oben drauf.
    Ich denke, damit kann man die Wartezeit ganz gut überstehen, wenn in Zukunft bei den GR Banken alles normal nach Plan erfolgt und insbesondere die Eurobank ist da auf einem guten Weg.

    Dear Mr. Crisu,

    From the beginning of the year, we paid for all Series A( annually ), B, C and D( quarterly) .

    We will also pay the next dividend for Series C on April 9th .

    Kind regards,

    Investor Relations
    Eurobank Ergasias S.A.
    2-6 Pesmazoglou str.
    10175 Athens
    Tel.: +30 210 3704764
    Fax: +30 210 3704774

    Kommentar


    Zitat von Crisu Hier:27.03.2019, 15:38 Beitrag anzeigen
    So, hier also die Bestätigung der IR der Eurobank, die ich gestern erhalten habe, dass für dieses Jahr für die Tiere eine Zinszahlung erfolgt, also z.b. die A0GJB4 am 9. April.
    . Damit bekommt man nochmals für ein weiteres jahr bei Einstand ~74% eine laufende Verzinsung von 8% bei A0GJB4
    Letztes Jahr war Bestandsstichtag 23.3.. Also kein Coupon 9.4. bei Kauf heute

    Kommentar


    Zitat von kater Hier:28.03.2019, 11:08 Beitrag anzeigen
    Letztes Jahr war Bestandsstichtag 23.3.. Also kein Coupon 9.4. bei Kauf heute
    Würde ja auch im Gegenzug bedeuten wenn einer heute was verkauft hätte dann bekäme er noch den Kupon?!? Bist Du Dir da sicher. Ich hab auf jeden Fall Altbestand und vorgestern was dazu gekauft - ich werde berichten

    Ich meine aber im Vorjahr hätte ich auch mal kurz vor Zinstermin was nachgekauft und den Kupon bekommen - müsste ich aber nachschauen
    Zuletzt geändert von wupi; 28.03.2019, 11:46.

    Kommentar


    Hab gerade nachgeschaut. Ex-Tag für die letzte Zahlung am 09.01 war der 27.12, also zwei Wochen vorher. Insofern kann das schon auch stimmen mit dem 23.3.
    Dann gibt es halt im April keine Quartalszahlung, sondern nur die nächsten drei Quartale. Wären immer noch 6% laufende Verzinsung für dieses Jahr und die Option auf steigende Kurse, wenn alles gut läuft dieses Jahr.

    Kommentar


    Zitat von wupi Hier:28.03.2019, 11:29 Beitrag anzeigen

    Würde ja auch im Gegenzug bedeuten wenn einer heute was verkauft hätte dann bekäme er noch den Kupon?!? Bist Du Dir da sicher. Ich hab auf jeden Fall Altbestand und vorgestern was dazu gekauft - ich werde berichten

    Ich meine aber im Vorjahr hätte ich auch mal kurz vor Zinstermin was nachgekauft und den Kupon bekommen - müsste ich aber nachschauen
    Kann m.E. schon sein. Hatte am 15.03. Kraft Heinz verkauft und am 27.03. dann Dividende bekommen. Lt. Abrechnung exTag 07.03. Zahltag 22.03.

    Kommentar


    Was mich bisschen wundert ist, dass auf die Eurobank so ein Run ist und die Papiere bei Mitte 70 notieren, nur weil der Zins an ist. Bei der Alpha Bank a0dx3m ist der Zins nicht an, aber da liegt das Material wie Blei bei 55% auf der Briefseite und keiner will es haben. Wenn man mal nur den 6%er Kupon als Differenz ins Kalkül mit aufnimmt, dann müsste der Zins bei der Eurobank mehr als 3 Jahre (18%) safe sein, um eine so hohe Differenz zur Alpha zu rechtfertigen.

    Kommentar


    Zitat von Heiner Hier:28.03.2019, 12:02 Beitrag anzeigen
    Was mich bisschen wundert ist, dass auf die Eurobank so ein Run ist und die Papiere bei Mitte 70 notieren, nur weil der Zins an ist. Bei der Alpha Bank a0dx3m ist der Zins nicht an, aber da liegt das Material wie Blei bei 55% auf der Briefseite und keiner will es haben.
    Täte ich schon haben wollen, aber dank MIFID halt nicht handelbar. Sonst wären die bei 55 schon längst weg. Für die Eurobank spricht aber auch, dass die weiter vorangeschritten sind beim NPE-Abbau und der Merger einen Riesenschritt nach vorne bedeutet.

    Kommentar


    Zitat von Heiner Hier:28.03.2019, 12:02 Beitrag anzeigen
    Was mich bisschen wundert ist, dass auf die Eurobank so ein Run ist und die Papiere bei Mitte 70 notieren, nur weil der Zins an ist. Bei der Alpha Bank a0dx3m ist der Zins nicht an, aber da liegt das Material wie Blei bei 55% auf der Briefseite und keiner will es haben. Wenn man mal nur den 6%er Kupon als Differenz ins Kalkül mit aufnimmt, dann müsste der Zins bei der Eurobank mehr als 3 Jahre (18%) safe sein, um eine so hohe Differenz zur Alpha zu rechtfertigen.
    Ich denke bei der Eurobank bleibt der Zins jetzt durch die Fusion mit Grivalia dauerhaft an - insofern passt das schon mit dem Kupon für 3 Jahre und den Kursen um 75. Außerdem durch Mifid nicht mehr handelbar, völlig illiquide und schau Dir mal die spreads an - das Teil kriegt Du nie wieder los. Oder nur 20% tiefer

    Kommentar


    Alpha Bank: Full Year 2018 Profit After Tax1 at Euro 53 million

    Main Highlights
    - Continued progress on Asset Quality with NPEs down by Euro 3.1 billion and NPLs down Euro 2.1 billion in Greece
    y-o-y. In Q4 2018, NPE formation negative by Euro 0.5 billion.
    - During 2018, the Bank successfully completed three transactions of NPE loan disposals totalling circa Euro 3 billion
    on-balance sheet gross book value, corresponding to total claims of circa Euro 7 billion.
    - Liquidity position continued to improve with Group deposits up by Euro 3.8 billion y-o-y, to Euro 38.7 billion at the end of
    December 2018. Greek Deposits stable q-o-q at Euro 32.7 billion. Loan to Deposit ratio for the Group reduced further to
    104% in December 2018 vs. 124% a year ago.
    - Significant reduction in Eurosystem funding, down by Euro 6.8 billion y-o-y. In February 2019, ELA reliance was fully
    eliminated.
    - Strong capital position with Common Equity Tier 1 ratio (CET 1) at 17.4%; Tangible Book Value at Euro 7.7 billion.
    - Net Interest Income at Euro 1,756 million, down 9.6% y-o-y, due to lower contribution from loans.
    - Income from financial operations in Q4 2018 of Euro 64.3 million, primarily attributed to realisation of gains from our
    Greek Government Bonds portfolio. Total income from financial operations for 2018 at Euro 462.7 million, up from
    Euro 144.7 million a year ago.
    - Pre-Provision Income at Euro 1.4 billion, up by 23.1% y-o-y supported by strong trading gains.
    - Impairment losses on loans at Euro 1,614.9 million in 2018, materially affected by additional impairments recognised in
    Q4 2018 to account for the Bank’s upsizing of its NPE sales’ perimeter for 2019, implying a Cost of Risk (CoR) of
    296bps over gross loans for 2018 vs. an average CoR of 172bps for 2017.
    - Profit/ (Loss) Before Tax at Euro (289.4) million for 2018. In 2018, Income Tax was positive at Euro 342.3 million,
    mainly affected by the redefinition of the Bank’s tax base of loan impairments resulting in additional DTA recognition.
    - Profit After Tax at Euro 53 million vs. Euro 21.1 million in 2017.
    - For the next twelve months, Alpha Bank is accelerating the clean-up of its balance sheet by upsizing its designated
    transactions perimeter to circa Euro 4.6 billion, according to the revised NPE Plan submission to SSM.

    Kommentar


    Okay also auch Alpha weiter on track. Kapitalquote bleibt gut, ELA Funding beendet, Loan to Deposit kommt runter und Vorsorge für weiteren NPE Abbau in 2019 wurde hochgezogen. Der positive Steuereffekt kam da ganz gelegen. Bad Points sind dass man 0,5 MRD neue NPE in Q4 hatte und wohl aus dem Staatsanleihen Portfolio Reserven gehoben hat um den Handelsgewinn zu pushen. Das geht na türlich zu Lasten künftigen Zinseinkommens.

    Kommentar


    Zitat von Heiner Hier:28.03.2019, 19:46 Beitrag anzeigen
    Okay also auch Alpha weiter on track. Kapitalquote bleibt gut, ELA Funding beendet, Loan to Deposit kommt runter und Vorsorge für weiteren NPE Abbau in 2019 wurde hochgezogen. Der positive Steuereffekt kam da ganz gelegen. Bad Points sind dass man 0,5 MRD neue NPE in Q4 hatte und wohl aus dem Staatsanleihen Portfolio Reserven gehoben hat um den Handelsgewinn zu pushen. Das geht na türlich zu Lasten künftigen Zinseinkommens.
    Der forcierte NPE-Abbau schlägt bei der Alpha stark auf die Profitabilität; ohne die Sondereffekte (Steuergutschrift von €342 Mio, Gewinne durch GGBs) wären die Zahlen stark rot gewesen. Es steht zu befürchten, dass es bis einschließlich 2021 so weiter geht (NPE-Abbau frisst den Gewinn) und das PPI (pre-provisioning income) durch den Abbau gleichzeitig immer weiter fällt. Insofern drängt sich ein Kauf der a0dx3m meiner Meinung aktuell nicht auf, aber vielleicht ergeben sich ja aus dem Conference Call ein paar positive Aspekte...

    Kommentar


    Ich habe noch etwas von dem Hellas DE000A0DZVJ6, lässt sich aktuell aufgrund der Mifid-Thematik nur schwierig handeln. Würde ihn verkaufen. Bei Interesse, gerne per PN melden.

    Kommentar


    Zitat von hippo Hier:28.03.2019, 12:09 Beitrag anzeigen
    Ich denke bei der Eurobank bleibt der Zins jetzt durch die Fusion mit Grivalia dauerhaft an - insofern passt das schon mit dem Kupon für 3 Jahre und den Kursen
    Nicht nur "denke" sondern Eurobank wird und ist verpflichtet (unabhängig ob Dividende bezahlt wird oder nicht), die Zinsen für die Tiere dauerhaft zu bezahlen w/Umwandlung des staatlichen T1 Kapitals Anfang 2018 in T2 Kapital. Das war nicht nur ein einmaliger Trigger sondern ein dauerhafter, solange die Eurobank nicht in die "Pleite" rutscht.
    Wir werden uns daher bei A0GJB4 einer auch über 2019 fortgesetzten Zinszahlung erfreuen können bis zur hoffentlich baldigen Kündigung von dem Teil.

    Kommentar


    Eurobank Bulgaria sells 350 mln euro corporate loan portfolio to EOS Matrix

    Kommentar

Lädt...
X