Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

BayWa AG // Hybridanleihe A2GSM1

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Schaut gut aus... Die Baywa AG hat nach eigenen Angaben das Geschäftsjahr 2018 planmäßig abgeschlossen. Das EBIT ist binnen Jahresfrist von 171,3 auf 172,4 Millionen Euro leicht gestiegen, wie aus den am Mittwoch veröffentlichten vorläufigen Zahlen hervorgeht. Damit sei es gelungen, die positiven Einmaleffekte aus dem Jahr 2017 von mehr als 20 Millionen Euro, unter anderem durch den Verkauf der Konzernzentrale, zu kompensieren. Seinen Umsatz konnte Baywa nach vorläufigen Berechnungen um 3,6 Millionen Euro auf 16,6 Milliarden Euro steigern.
    Zur positiven Entwicklung hat vor allem das in der Tochter Baywa re gebündelte Erneuerbaren-Geschäft beigetragen. Dagegen ein eher schwieriges Jahr für Baywa war 2018 beim deutschen Agrarhandel. „Vor allem die planmäßige Umsetzung der Projekte im Geschäftsfeld Regenerative Energien sowie die internationalen Agraraktivitäten haben maßgeblich zum Erfolg des Geschäftsjahres 2018 beigetragen“, erklärte der Vorstandschef Klaus Josef Lutz. Baywa habe von seiner diversifizierten Aufstellung des Geschäfts profitieren können.
    Ein wesentlicher Baustein des erfolgreichen Jahres dürfte auch der erste förderfreie Solarpark von Baywa re in Spanien geleistet haben. Kurz vor Jahresende verkaufte das Unternehmen das 175-Megawatt-Projekt „Don Rodrigo“ an MEAG, das Vermögensmanager der Versicherer Munich Re und ERGO ist. Bereits im Februar hatte Baywa re veröffentlicht, dass es Photovoltaik- und Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von rund 450 Megawatt im vergangenen Jahr verkauft hat, die meisten davon im letzten Quartal. Zur Höhe der dadurch erzielten Erlöse machte das Unternehmen keine Angaben.
    Der Vorstand will dem Aufsichtsrat auch für 2018 die Zahlung einer Dividende in Höhe von erneut 0,90 € pro Aktie vorschlagen. Die finalen Zahlen veröffentlicht Baywa am 28. März.

    Kommentar


    #17
    Kapitalerhöhung bei BayWa r.e. renewable energy GmbH

    Die BayWa AG plant, das künftige Wachstum der BayWa r.e. renewable energy GmbH, einer 100%-igen Tochtergesellschaft der BayWa AG, durch Kapitalerhöhung unter Beteiligung Dritter auf Ebene der BayWa r.e. renewable energy GmbH zu unterstützen. Die BayWa AG beabsichtigt dabei, in jedem Fall mehrheitlich an der BayWa r.e. renewable energy GmbH beteiligt zu bleiben.

    Kommentar


    #18
    Ich schiebe mal die Diskussion um die neue Anleihe der Baywa aus den Neuemissionen in den eigentlichen Thread.

    3.125% Baywa 2024 WKN: A2YNR2

    wird in Hamburg schon gehandelt

    letzter Kurs 100.80, bei knappen 1.7 Mio Umsatz

    Kommentar


    #19
    BayWa platziert erfolgreich Green Bond

    Die BayWa AG, München, hat die Emission ihres ersten Green Bonds erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt wurde ein Volumen in Höhe von 500 Mio. Euro bei nationalen und internationalen institutionellen Investoren platziert. Es handelt sich um die erste Green Bond Transaktion in Benchmark Größe (500 Mio. Euro) eines Unternehmens ohne Rating in Europa. Der Emissionserlös dient der Finanzierung von neuen und bestehenden Wind- und Solarenergieanlagen weltweit.
    Die Anleihe wurde Investoren in Deutschland, England, Frankreich, Österreich und der Schweiz Anfang Juni im Rahmen einer Roadshow vorgestellt. "Diese sehr erfolgreiche Platzierung des Green Bonds zeigt, dass das Geschäftsmodell der BayWa besonders im Bereich der erneuerbaren Energien hervorragend bei Investoren akzeptiert wird. Die heutige Emission ist die logische Fortsetzung unserer Unternehmensstrategie. Damit folgt auch die Finanzierung dieser Ausrichtung", erläutert der Vorstandsvorsitzende der BayWa AG, Klaus Josef Lutz.
    "Die Tatsache, dass die Grüne Anleihe deutlich überzeichnet war, ist ein starkes Zeichen dafür, dass die BayWa bei Investoren aus über 20 Ländern als sehr solide und attraktiv bewertet wird," betont der Finanzvorstand der BayWa AG, Andreas Helber.
    Durch die Überzeichnung des Orderbuches konnte ein Kupon in Höhe von 3,125 Prozent erzielt werden. Der Green Bond hat eine Laufzeit von fünf Jahren und wird im regulierten Markt der Luxemburger Börse gehandelt.
    Die Transaktion wurde von der BNP Paribas (Green Structuring Advisor), der DZ Bank AG, ING Bank NV und der UniCredit Bank AG als Joint Lead Manager begleitet. (...)
    Letzter Kurs HAM 100.90, bei >4 Mio Umsatz.

    Kommentar


    #20
    Also ich verstehe nicht wieso die einen 5y Seniorbond mit 3,125% begeben während der Hybrid bei 2,8% Yield to Call handelt. Jeder der klar denken kann, muß aus dem Hybrid in die neue Anleihe tauschen. Normalerweise handeln Corporate Hybride beim 2,5 fachen der Seniorrendite. Ein Preis von diesen beiden ist definitiv falsch.
    Operativ ist es bei Baywa halbwegs okay aber auch keine starke Performance in den letzten Jahren.

    Kommentar

Lädt...
X