Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Offtopic begrenzen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #91
    Zitat von bonded Hier:16.06.2019, 10:02 Beitrag anzeigen
    Ist doch voellig in Ordnung. Die deutsche Ordnung und Gruendlichkeit kann ruhig in Ausnahmefaellen zuerueckstehen...
    ....Und wir werden alle aelter...
    Die "Ausnahmefälle" sind leider schon lange keine mehr. Ist auch schon fast skurril, wenn in einem Faden sich alle einig sind, dass dort gerade betriebsfremdes Gelabere läuft und als Konsequenz dann weiter gelabert wird.
    Dass wir alle älter werden - unbestritten. Das muss aber nicht wirklich zwangsläufig in ein Forum führen, wo starrsinniges, rechthaberisches und selbstgerechtes Geschreibe zum Standard wird. Wenn dazu dann noch die Internet typische Redundanz kommt, dann wird aus der Gemengelage ein Test der Toleranzschwelle. Ich weiß nicht, geht`s nur mir so? Wenn jemand seine allseits bekannte Meinung hier zum gefühlt 50-sten Male postet, fühle ich mich intellektuell nicht ernst genommen. Ich bezweifle auch, dass der Durchschnitts-IQ hier so niedrig ist, dass man das so tun muss. Ich gehe immer noch davon aus, dass die meisten hier mehr oder weniger gut deutsch können und auch in der Lage sind, ein paar geschriebene Sätze inhaltlich zu erfassen.
    Dazu kommt gefühlt auch innerhalb der letzten Wochen immer wieder mal Gepushe von wirklich illiquiden Papieren. Wenn da nun z.B. jemand schreibt, dass er noch mal Aktien nachkauft, von denen im Schnitt des letzten Jahres monatlich gerade mal 6k gehandelt wurden... was soll diese Information? Außer Leute in das Papier zu locken.
    Sowas erwarte ich alles eigentlich nicht im BB, sondern allerhöchstens bei W:O oder SD oder Ariva. Deshalb bin ich in den Foren ja auch nicht Mitglied.
    In Konsequenz lese ich seit einigen Wochen diverse User hier nicht mehr, und auch diverse Threads nicht mehr. Und wenn sich diese Tendenz weiter ausbreitet, dann wird absehbar mittelfristig das Forum uninteressant für mich. Das Leben ist einfach zu kurz, um sich mit überflüssigen Sachen auseinanderzusetzen und -Dingen zu beschäftigen, wenn man dem auch aus dem Weg gehen kann und die Zeit deutlich produktiver und mit mehr Lebensqualität füllen kann.

    Kommentar


    #92
    Zitat von Al Bondy Hier:16.06.2019, 12:23 Beitrag anzeigen

    ... offenbar doch genug, um einige zeilenweise zu überfordern
    Tja stupidgame, bin vollkommen bei dir.
    Wenn man dann noch so kindische Kommentare abbekommt, vergeht einem die Lust noch schneller.

    Kommentar


    #93
    Danke Stupid, bin 100% bei Dir.
    Aber wie lösen wir das Problem?
    Wir brauchen einen Alois, der jeden erschießt, der einen neuen Thread eröffnet oder sinnlos rumlabert.

    Kommentar


    #94
    fuer mich begann vor einigen stunden mein mit allen segnungen des orients und okzidents bedachte rentiertag nr. 10.826 der hoffentlich heute abend seinem verdienten, friedvollen und geruhsamen ende und ohne negative ereignisse enden wird.

    think positive boys!

    Kommentar


    #95
    Zitat von Andreas R. Hier:16.06.2019, 18:34 Beitrag anzeigen
    Tja stupidgame, bin vollkommen bei dir.
    Wenn man dann noch so kindische Kommentare abbekommt, vergeht einem die Lust noch schneller.
    ... I always give as good as I get
    (is aber nie grundsätzlich böse gemeint - wer im Web irgendwas ernstnimmt sollte eh lieber offline bleiben und wie gesagt reiner Zufall dass ich überhaupt mal im Transenthread gelandet war)

    Ernsthafte Beschäftigung mit Sachargumenten bleibt selbstverständlich grundsätzlich ausgeschlossen. Dafür gelten allein die guten alten Stammtischregeln "Wer sachlich argumentiert, verliert" und "Wer antizyklisch investiert, hat die Mehrheit immer gegen sich" sowie dominant über allem schwebend wie der Heilige Geist "Ohne den Transenthread wüßte ich heute allein garnicht mehr weiter".

    Umgekehrt ist natürlich nicht kindisch zu unterstellen, irgendwelche "Typen mit denen niemand was zu tun haben will hätten hier irgendwelche Threads gekapert"

    Logisch prallen in jedem Finanzboard verschiedenste Investment-Interessen und vor allem stark unterschiedliche Stadien von Erfahrung und amateurhaftem oder institutionellen Praxiswissen aufeinander. Und die allermeisten suchen als vermeintliche "Sicherheit" vorrangig statt der großen Chancen eher die emotionale Geborgenheit des Mainstreams - an guten wie an schlechten Tagen.

    Dass gerade wieder latent starke Krisenängste und allgemeine Unsicherheiten herrschen, erkennt man immer präzise daran, dass der Mainstream mal wieder mit den kritischen Minderheiten "aufräumen" will. Und sich künstlich oder moralisch aufregt über Beiträge und Themen die man genauso gut einfach überblättern oder komplett ignorieren könnte. Das absolut klassische Vorkrisen-Verhaltensmuster, das zyklisch regelmäßig immer wieder auftaucht - weil es so schön archaisch primitiv ist.

    Aber wie lösen wir das Problem?
    ... einfach alle Ungläubigen, Andersdenkenden und Überbringer finanzmarktkritischer Botschaften erschlagen

    Kommentar


    #96
    Al
    Dass gerade wieder latent starke Krisenängste und allgemeine Unsicherheiten herrschen, erkennt man immer präzise daran, dass der Mainstream mal wieder mit den kritischen Minderheiten "aufräumen" will. Und sich künstlich oder moralisch aufregt über Beiträge und Themen die man genauso gut einfach überblättern oder komplett ignorieren könnte. Das absolut klassische Vorkrisen-Verhaltensmuster, das zyklisch regelmäßig immer wieder auftaucht - weil es so schön archaisch primitiv ist.
    das war in etwa mein gedankengang. allerdings waere ich nicht in der lage gewesen ihn so eloquent zu formulieren.

    also gar nicht erst ignorieren, keinen streit vermeiden und nix fuer ungut Jungs!

    Kommentar

Lädt...
X