Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neuemissionen Mittelstandsanleihen (BondM&Co)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von rolm Hier:22.10.2018, 18:13 Beitrag anzeigen
    Die Zeichnung der DEAG-Anleihe läuft ja über DirectPlace. Aber beim Börsenplatz Frankfurt wurde kein Umsatz gemeldet und kein Kurs zu 100 gestellt. Weiss jemand, wie die Zeichnung funktioniert?

    Herzlichen Dank.
    Kauf in Frankfurt, (durch 1000 teilbar), Limit 100,00; Gültig bis 30.10.2018

    Das scheint jetzt generell öfter zu sein, dass man von dort kein Volumen mehr sieht. Ich konnte aber beim AT-PRO mehrfach am Tag das Umschalten in der Handelsphase von R auf X sehen, was IMO für den Zeitraum heißt, "Orderbuch geschlossen".

    Kommentar


    Zitat von stupidgame Hier:22.10.2018, 18:28 Beitrag anzeigen
    Kauf in Frankfurt, (durch 1000 teilbar), Limit 100,00; Gültig bis 30.10.2018

    Das scheint jetzt generell öfter zu sein, dass man von dort kein Volumen mehr sieht. Ich konnte aber beim AT-PRO mehrfach am Tag das Umschalten in der Handelsphase von R auf X sehen, was IMO für den Zeitraum heißt, "Orderbuch geschlossen".
    Es wurde heute schlicht noch kein Kurs gemacht. Kommt gesammelt morgen zum Closing. Rechnet mit den üblichen 10%, maximal 3 Mio. via Börse.

    Kommentar


    Zitat von rolm Hier:22.10.2018, 18:13 Beitrag anzeigen
    Die Zeichnung der DEAG-Anleihe läuft ja über DirectPlace...
    DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft: DEAG beendet frühzeitig Zeichnungsfrist der Unternehmensanleihe http://www.dgap.de/dgap/News/corpora...newsID=1103289

    Kommentar


    Zitat von junkbondking Hier:22.10.2018, 20:06 Beitrag anzeigen

    Es wurde heute schlicht noch kein Kurs gemacht. Kommt gesammelt morgen zum Closing. Rechnet mit den üblichen 10%, maximal 3 Mio. via Börse.
    Soeben Ausführung bei Consorsbank: 100% Zuteilung.

    Kommentar


    Zitat von ze guergen Hier:23.10.2018, 16:00 Beitrag anzeigen

    Soeben Ausführung bei Consorsbank: 100% Zuteilung.
    Naja, kommt drauf an, bis 5 TEUR voll.

    DEAG hat weniger platziert um noch einige Mio. Nachfrage unzugeteilt zu lassen, wohl in der Hoffnung, dass diese am Sekundärmarkt für eine gute Performance sorgt. Nett gemeint ist nicht unbedingt gut gemacht. Ich hätte ja für volle Ausplatzierung der 25 Mio. € plädiert und Nutzung der Nachfrage. Aber mich hat man schlicht nicht gefragt.
    Zuletzt geändert von junkbondking; 23.10.2018, 17:03.

    Kommentar


    *Corporate News*

    _NICHT ZUR VERBREITUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE IN ODER
    INNERHALB DEN USA, AUSTRALIEN, JAPAN ODER KANADA ODER EINER SONSTIGEN
    JURISDIKTION, IN DER EINE SOLCHE VERÖFFENTLICHUNG RECHTSWIDRIG SEIN
    KÖNNTE. BITTE BEACHTEN SIE DIE WICHTIGEN HINWEISE AM ENDE DIESER
    MITTEILUNG_

    *Platzierung der DEAG-Debutanleihe 2018/2023 im Volumen von EUR 20 Mio.
    erfolgreich abgeschlossen*

    *Berlin, 23.Oktober 2018* - Die DEAG Deutsche Entertainment AG hat heute
    ihre Debut-Anleihe 2018/2023 (ISIN: DE000A2NBF25 / WKN: A2NBF2) erfolgreich
    platziert. Das Emissionsvolumen der mit einem jährlichen Coupon von 6,000%
    verzinsten Anleihe wurde auf EUR 20.000.000,00 festgelegt. Die Nachfrage
    nach der Transaktion setzt sich zusammen aus einem breiten Spektrum von
    institutionellen Investoren primär aus Deutschland, aber auch aus Luxemburg
    und der Schweiz. Im Rahmen des öffentlichen Angebotes konnte zudem ein
    erfreuliches Nachfragevolumen über Direktzeichnungen am Börsenplatz
    Frankfurt generiert werden.

    Prof. Peter Schwenkow: "Großer Dank gilt allen Investoren für das uns
    entgegengebrachte Vertrauen und die sehr positive Resonanz zur DEAG Anleihe.
    Unser Ziel, die Finanzierung der DEAG-Gruppe für die kommenden Jahre zu
    optimieren, um dabei auch Wachstumschancen wahrnehmen zu können, haben wir
    vollumfänglich erreicht. Gleichzeitig konnten wir durch die Transaktion
    unser Kapitalmarktprofil weiter ausbauen."

    Um der Anleihe in einem aktuell sehr volatilen Marktumfeld optimale
    Voraussetzungen für den Handelsstart im Sekundärmarkt zu ermöglichen, hat
    sich die DEAG in Abstimmung mit dem Sole Lead Manager, der IKB Deutsche
    Industriebank AG, bewusst dazu entschlossen, die deutliche
    Übernachfrage im Orderbuch zu repartieren, anstatt das vorliegende
    Ordervolumen vollständig auszuschöpfen. Dementsprechend wurden
    Zeichnungsaufträge, die über die Zeichnungsfunktionalität DirectPlace
    eingegangen sind, jeweils bis EUR 5.000,00 voll zugeteilt. Darüber
    hinausgehende Beträge wurden mit rund 44% berücksichtigt (jeweils gerundet
    auf eine ganze Schuldverschreibung). Insgesamt wurde dadurch die Nachfrage
    über DirectPlace zu rund 55% zugeteilt.

    Der erste Handelstag (Handel per Erscheinen) der Schuldverschreibungen im
    Open Market (Freiverkehr) der Frankfurter Wertpapierbörse wird der morgige
    Mittwoch, 24.10.2018 sein. Ausgabe- und Valutatag ist der 31. Oktober 2018.
    Die Transaktion wurde begleitet von der IKB Deutsche Industriebank AG als
    Sole Lead Manager.

    Kommentar


    Zitat von junkbondking Hier:23.10.2018, 17:02 Beitrag anzeigen
    Die DEAG Deutsche Entertainment AG hat heute ihre Debut-Anleihe 2018/2023 (ISIN: DE000A2NBF25 / WKN: A2NBF2) erfolgreich platziert. Das Emissionsvolumen der mit einem jährlichen Coupon von 6,000% verzinsten Anleihe wurde auf EUR 20.000.000,00 festgelegt.
    ... "Debut" dürfte falsch sein - es gibt bereits einen eher illiquiden Wandler A2GSQF mit 5.1 Mio (Rest-?)Volumen von 2016 auf 30. Juni 2019, der ebenfalls 6% bietet und in Fra bei 105.- G auf 100k notiert - was als Gebot eher nicht ausgeschlafen wirkt, aber durchaus als maximale Kursziel-Hausnummer für den neuen Bond dienen könnte: http://en.boerse-frankfurt.de/bonds/...9-DE000A2GSQF8

    Kommentar


    Zitat von Al Bondy Hier:24.10.2018, 12:28 Beitrag anzeigen

    ... "Debut" dürfte falsch sein - es gibt bereits einen eher illiquiden Wandler A2GSQF mit 5.1 Mio (Rest-?)Volumen von 2016 auf 30. Juni 2019, der ebenfalls 6% bietet und in Fra bei 105.- G auf 100k notiert - was als Gebot eher nicht ausgeschlafen wirkt, aber durchaus als maximale Kursziel-Hausnummer für den neuen Bond dienen könnte: http://en.boerse-frankfurt.de/bonds/...9-DE000A2GSQF8
    "Debut" war nicht meine Wortwahl.

    Maximale Kursziel-Hausnummer 105!?!?

    Nee Du, das wäre ja noch ne Rendite von stolzen 5%.

    Seriöse, nachhaltige Emittenten a la DEAG sind in einem normalen Umfeld eher bei 3% laufender Rendite, höchstens 3,50% anzusiedeln.
    Ist man ganz stock konservativ, preist man DEAG mit 4%, woraus sich ~110% errechnen würden.

    Dafür spricht, dass versprochen ist, diesen Bond NIEMALS aufzustocken. Initiales Emivol ist das finale Emivol.
    Dagegen spricht, dass der Bond mit 20 Mio. nun für einige Instis zu klein ausgefallen ist, die mind 25 Mio. € brauchen. Das killt einige Nachfrage.

    Warten wir's ab, in 6-9 Monaten wissen wirs. Ich sehe eine Kursentwicklung wie bei Euroboden II voraus - auch ein 6%ter und mit Seltenheitswert, da in festen Händen. Bei 105% wäre ich jedenfalls noch nicht abgabebereit, bei 110% könnten wir reden.

    Man muss sehen, dass sich ein Samuel Singer mit seiner SRE Holding mit 7,63% in die DEAG Aktie (!!!) eingekauft hat. Das hätte er nicht müssen. Das hat er getan, weil er mit DEAG das Frankfurter Immoprojekt realisiert und erkannt hat, welche gigantischen "stillen Reserven" in der DEAG AG schlummern und nur darauf warten, gehoben zu werden. Wenn er so positiv für die Aktie (!) gestimmt ist, braucht man sich sicherlich keine Sorgen um den Bond machen. Kann man imho unbesorgt sogar bis Fälligkeit halten - und zu solch einem Fazit komme ich wahrlich extrem selten.

    Disclaimer: Ich bitte sehr sehr reichlich investiert.

    Kommentar


    Zitat von junkbondking Hier:24.10.2018, 14:59 Beitrag anzeigen
    "Debut" war nicht meine Wortwahl.
    ... galt dem Journalisten - Zitat im Zitat.

    Maximale Kursziel-Hausnummer 105!?!?
    Nee Du, das wäre ja noch ne Rendite von stolzen 5%.

    Seriöse, nachhaltige Emittenten a la DEAG sind in einem normalen Umfeld eher bei 3% laufender Rendite, höchstens 3,50% anzusiedeln.
    Ist man ganz stock konservativ, preist man DEAG mit 4%, woraus sich ~110% errechnen würden.

    Dafür spricht, dass versprochen ist, diesen Bond NIEMALS aufzustocken. Initiales Emivol ist das finale Emivol.
    Dagegen spricht, dass der Bond mit 20 Mio. nun für einige Instis zu klein ausgefallen ist, die mind 25 Mio. € brauchen. Das killt einige Nachfrage.

    Warten wir's ab, in 6-9 Monaten wissen wirs. Ich sehe eine Kursentwicklung wie bei Euroboden II voraus - auch ein 6%ter und mit Seltenheitswert, da in festen Händen. Bei 105% wäre ich jedenfalls noch nicht abgabebereit, bei 110% könnten wir reden.
    ... ja, stimmt.
    Ich habe mich noch immer nicht und werde mich hoffentlich auch nie mit den aktuellen Bondmarktgegebenheiten anfreunden.
    Die Richtung 108.- bis 110.- passt eher, so lange sich in der EU nichts grundsätzlich ändert.

    Kommentar


    Neue Anleihen haben es schwer

    Kommentar


    SoWiTec group GmbH beschließt Begebung von 6,75 %- Schuldverschreibungen 2018/2023 http://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/s...newsID=1106803

    IR-Seite: https://www.sowitec.com/de/investor

    DMF hat schon gezeichnet: https://www.anleihen-finder.de/deuts...-00038780.html

    Kommentar


    Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS (WKN A1W5T2) kauft 6,75%-SoWiTec-Anleihe

    KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer – Die „6,75%-SoWiTec-Anleihe“

    Kommentar


    DGAP-News: 50 Mio. EUR-Anleihe der MRG Finance beginnt Handel (deutsch)

    Emittent: MRG Finance UK plc Garantiegeber: Monaco Resources Group SAM Finanzinstru- Common Code: 189712227/ISIN: XS1897122278/CBL ment: Vollständige Bezeichnung: EUR 1,00 MRG FINANCE UK 18-2023 / Offizieller CFI: DTFXFR Ausgabekurs: 100 % Status: Senior Unsecured (vorrangig, ungesichert) Ausgabepreis: 50 Mio. EUR Preisfindungsda- 19. Oktober 2018 tum: Laufzeit: 5 Jahre: 26. Oktober 2018 - 26. Oktober 2023 Kupon: 8,75 % fest, pro Jahr, jährliche Auszahlung Denominierung: 1.000 EUR Amortisation: Gesamtsumme bei Endfälligkeit zum Nennwert Endfälligkeit: 26. Oktober 2023 Rücknahmepreis: 100 % des Nennwerts Finanzielle Eigenkapitalquote von mindestens 25 %, 50 % Covenants: Dividendenbegrenzung Kontrollwech- Investor Put-Option bei 101 % sel: Sonstige Negativverpflichtung Verpflichtun- gen: Notierung: Main Market, London Stock Exchange & Open Market Frankfurt Emissions-, U.S. Bank Zahlstelle und Treuhänder: Verkaufskommis- Seaport Global Securities, STX Fixed Income sionär

    Kommentar


    Soweit ich es auf die schnelle überblicken kann, ist MRG ein weiterer Teil des Metalcorp-RLogitech-Komplex. Hattest Du dir die Firma und die genannte Anleihe genauer angesehen?

    Kommentar


    Zitat von H.Grokenberger Hier:27.11.2018, 17:50 Beitrag anzeigen

    Soweit ich es auf die schnelle überblicken kann, ist MRG ein weiterer Teil des Metalcorp-RLogitech-Komplex. Hattest Du dir die Firma und die genannte Anleihe genauer angesehen?
    MRG ist die Mutter. Finde ich grundsätzlich interessant, habe mich damit aber (noch) nicht näher befasst.

    Kommentar

Lädt...
X