Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neuemissionen Mittelstandsanleihen (BondM&Co)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von bonded Hier:25.05.2019, 18:18 Beitrag anzeigen
    Bei Terragon
    80K: 50%
    >80K: 40K€ fix.
    Das hiesse bei einem Auftrag von 200k werden nur 40k fix geliefert, man kann also nicht 500k zeichnen in der Hoffnung wenigstens dann die Haelfte zu bekommen, eine Erhoehung des Auftrages fuehrt nicht zu mehr Zuteilung. Ist das in dem Fall richtig?
    Ja, das galt für Terragon so. Aber man darf davon ausgehen, daß bei anderen Anleihen für Sekundärmarktzeichner ebenfalls keine "großen" Summen pro Zeichner zu verteilen sind. Ist halt alles relativ.

    Wenn man bei Hörmann von 50Mio€ gesamt, d.h. nach JBK's Schätzung ca. 5Mio€ für den Sekundärmarkt ausgeht, kannste Dir leicht ausrechnen, daß da pro Zeichner nicht viel übrig bleibt.
    Bei 1000 Zeichnern und strenger Gleichverteilung käme man nur auf 5K pro Zeichner.

    Um also einen möglichst hohen Zeichnungsanteil zu ergattern:
    • "FcFs"-Prinzip berücksichtigen (First come first serve, was bei manchen Emittenten praktiziert wird; eben nicht von 'pro rata' ausgehen.)
    • Zeichnung in 2 Anteile aufteilen, einen hohen und einen niedrigen
    • Early Bird spielen, d.h. zur Handelsaufnahme durch die Börsen eine 3. Tranche börslich platzieren, insofern der Kurs dann noch akzeptabel niedrig steht.
    Alles ohne jegliche Garantie, da jede Emission emittentenspezifisch ist und auch von der allgem. Marktlage/Nachfrage abhängt.

    P.S.:
    Sehe gerade, daß am Freitag in BER und HH schon ca. 345K zu jetzt Brief rund 102% gehandelt wurden, also nix pari mehr, zu spät für "Early Birds" next week...
    Zuletzt geändert von Bondfreak; 25.05.2019, 21:33. Grund: Nachtrag

    Kommentar


    Zitat von Bondfreak Hier:25.05.2019, 21:24 Beitrag anzeigen
    Ja, das galt für Terragon so. Aber man darf davon ausgehen, daß bei anderen Anleihen für Sekundärmarktzeichner ebenfalls keine "großen" Summen pro Zeichner zu verteilen sind. Ist halt alles relativ.

    Wenn man bei Hörmann von 50Mio€ gesamt, d.h. nach JBK's Schätzung ca. 5Mio€ für den Sekundärmarkt ausgeht, kannste Dir leicht ausrechnen, daß da pro Zeichner nicht viel übrig bleibt.
    Bei 1000 Zeichnern und strenger Gleichverteilung käme man nur auf 5K pro Zeichner.

    Um also einen möglichst hohen Zeichnungsanteil zu ergattern:
    • "FcFs"-Prinzip berücksichtigen (First come first serve, was bei manchen Emittenten praktiziert wird; eben nicht von 'pro rata' ausgehen.)
    • Zeichnung in 2 Anteile aufteilen, einen hohen und einen niedrigen
    • Early Bird spielen, d.h. zur Handelsaufnahme durch die Börsen eine 3. Tranche börslich platzieren, insofern der Kurs dann noch akzeptabel niedrig steht.
    Alles ohne jegliche Garantie, da jede Emission emittentenspezifisch ist und auch von der allgem. Marktlage/Nachfrage abhängt.

    P.S.:
    Sehe gerade, daß am Freitag in BER und HH schon ca. 345K zu jetzt Brief rund 102% gehandelt wurden, also nix pari mehr, zu spät für "Early Birds" next week...
    Das ist gute Info. Ich habe noch nie Mittelstandemission gezeichnet. Nervig diese Stueckelung. In der Regel zeichne ich min. 100/200k Anleihen. Dann ist es in der Regel alles oder nichts. Zuletzt vor ca 1 Woche NE Property B.V. (2023) , obwohl die mit 2,625% und 98,125 Ausgabekurs im unteren Schaetzbereich rauskamen, konnte man sie naechsten Tag gut flippen. Echt grausam, was man heutzutage fuer Konditionen angeboten bekommt und was der Markt trotzdem begierig kauft.

    Kommentar


    Zitat von bonded Hier:25.05.2019, 18:18 Beitrag anzeigen

    Bei Terragon
    80K: 50%
    >80K: 40K€ fix.
    Das hiesse bei einem Auftrag von 200k werden nur 40k fix geliefert, man kann also nicht 500k zeichnen in der Hoffnung wenigstens dann die Haelfte zu bekommen, eine Erhoehung des Auftrages fuehrt nicht zu mehr Zuteilung. Ist das in dem Fall richtig?
    Jedoch hätte eine Aufteilung der Aufträge bei Terragon zu einer Erhöhung der Zuteilung geführt. 2 mal 250k hätten zu 80k-Zuteilung geführt

    Ich hatte bei Flatex 2 Order und bei Codi 1 Order (Kleinanlegerbeträge), so dass ich eine relativ hohe Zuteilung erhielt. Das lag natürlich auch an den niedrigen Orderbeträgen.
    Ob das auch bei anderen Neuemissionen funktioniert, ist nach meiner Meinung nicht klar.

    Kommentar


    VST BUILDING TECHNOLOGIES AG justiert Zeichnungsfrist der geplanten 7,00%-Unternehmensanleihe 2019/2024

    https://www.dgap.de/dgap/News/corpor...newsID=1152425

    Kommentar


    Zitat von James Bond Hier:26.05.2019, 10:16 Beitrag anzeigen
    ...
    Ich hatte bei Flatex 2 Order und bei Codi 1 Order (Kleinanlegerbeträge), so dass ich eine relativ hohe Zuteilung erhielt. Das lag natürlich auch an den niedrigen Orderbeträgen.
    Ob das auch bei anderen Neuemissionen funktioniert, ist nach meiner Meinung nicht klar.
    Funktioniert leider nicht im allgemeinen. (Emittent, Marktlage, Nachfrage bestimmen die Zuteilung; s.o.#406)

    Negativbeispiel Hörmann: Anleihe glühte heute mit 4.1Mio€ Umsatz (ex Zeichnungen).
    Zuteilung leider nur 2K pro Zeichnung.
    Hab allerdings nur ne Spekulationspsoition, reicht dann für nen Mittagessen mit Family in der Stadt.
    (Wenn einer hier im BB was anderes hat, ruhig mal melden. Ich hab sicherheitshalber noch mal bei IR nachgehakt. Falls die Zusatzinfos haben, poste ich dann.)
    Grund war nicht nur die mehrfache Überzeichnung, sondern der Umstand, daß auch noch die ganzen Altanleihentauscher mit hoher Quote bedient werden mußten.

    Kommentar


    Zitat von Bondfreak Hier:27.05.2019, 21:11 Beitrag anzeigen
    ...Ich hab sicherheitshalber noch mal bei IR nachgehakt. Falls die Zusatzinfos haben, poste ich dann...
    Hörmann Anleihe: Laut IR war die ca. 4,5-fach überzeichnet.

    Kommentar


    Zitat von Bondfreak Hier:27.05.2019, 21:11 Beitrag anzeigen
    Funktioniert leider nicht im allgemeinen. (Emittent, Marktlage, Nachfrage bestimmen die Zuteilung; s.o.#406)

    Negativbeispiel Hörmann: Anleihe glühte heute mit 4.1Mio€ Umsatz (ex Zeichnungen).
    Zuteilung leider nur 2K pro Zeichnung.
    Hab allerdings nur ne Spekulationspsoition, reicht dann für nen Mittagessen mit Family in der Stadt.
    (Wenn einer hier im BB was anderes hat, ruhig mal melden. Ich hab sicherheitshalber noch mal bei IR nachgehakt. Falls die Zusatzinfos haben, poste ich dann.)
    Grund war nicht nur die mehrfache Überzeichnung, sondern der Umstand, daß auch noch die ganzen Altanleihentauscher mit hoher Quote bedient werden mußten.
    Ich bin vollkommen bei Dir. Funktioniert nicht im Allgemeinen. Bei höheren Beträgen noch weniger. Die Regeln werden ja meistens erst im Nachhinein bekannt.

    Nochmal zu Hörmann:
    Ich habe bei Hörmann nicht gezeichnet. Jedoch hat jemand im WPF berichtet, dass er 3 mal 5k gezeichnet hat und dann 6k zugeteilt bekommen hat. Bei kleinem Geld bringt das eventuell etwas. Um größere Beträge zu erhalten, ist das wohl schwierig, zudem die Regeln erst nachher klar werden.

    Kommentar


    Zitat von James Bond Hier:28.05.2019, 18:20 Beitrag anzeigen
    ...Nochmal zu Hörmann: ... Jedoch hat jemand im WPF berichtet, dass er 3 mal 5k gezeichnet hat und dann 6k zugeteilt bekommen hat. Bei kleinem Geld bringt das eventuell etwas. Um größere Beträge zu erhalten, ist das wohl schwierig, zudem die Regeln erst nachher klar werden.
    Genau, weil die Zuteilungsregeln erst gemäß Zeichnungsnachfrage finalisiert werden, damit der Emittent es (einigermaßen) allen gerecht machen kann, bleibt die Aufteilung der eigenen Zeichnungsorders gewisse Spekulation.

    Und damit wage ich mal einen Blick in die Kristallkugel auf die VST-Neuemission, 7% über 15Mio€:
    Es steht, wie bei Hörmann, wieder ein Umtauschangebot der alten 8.5%-er über ebenfalls 15Mio€ an.
    Das Emi-Volumen beträgt nur 30% von Hörmann.
    Da wird m.E. für die Sekundärmarkt-Zeichner noch weniger als bei Hörmann rauskommen.
    Es sei denn, das CC-Rating (EH) schreckt soviele Investoren ab, daß das Emi-Vol. nur auf wenige verteilt werden muß.
    Für mich jedenfalls kein Zeichnungsanreiz.

    Kommentar


    Zitat von Bondfreak Hier:28.05.2019, 22:49 Beitrag anzeigen
    Genau, weil die Zuteilungsregeln erst gemäß Zeichnungsnachfrage finalisiert werden, damit der Emittent es (einigermaßen) allen gerecht machen kann, bleibt die Aufteilung der eigenen Zeichnungsorders gewisse Spekulation.

    Und damit wage ich mal einen Blick in die Kristallkugel auf die VST-Neuemission, 7% über 15Mio€:
    Es steht, wie bei Hörmann, wieder ein Umtauschangebot der alten 8.5%-er über ebenfalls 15Mio€ an.
    Das Emi-Volumen beträgt nur 30% von Hörmann.
    Da wird m.E. für die Sekundärmarkt-Zeichner noch weniger als bei Hörmann rauskommen.
    Es sei denn, das CC-Rating (EH) schreckt soviele Investoren ab, daß das Emi-Vol. nur auf wenige verteilt werden muß.
    Für mich jedenfalls kein Zeichnungsanreiz.
    Bei Hoermann kann ich im Nachherein eigentlich nicht meckern. Ich hatte eine hohe Bestellung in der Annahme hoher Ueberzeichnung und bekam dann 16%.
    C'est si bon.
    VST mache ich nicht mit. Behrens ist auch keine Hold Position, nur fuer einen Flip. Schwache Zahlen.

    Kommentar


    PTA-Adhoc: ERWE Immobilien AG: ERWE Immobilien AG beabsichtigt Emission einer 40 Mio. EUR Unternehmensanleihe

    Frankfurt am Main, 3. Juni 2019 - Der Vorstand der ERWE Immobilien AG hat heute im Grundsatz beschlossen, eine Unternehmensanleihe mit einem Gesamtnennbetrag von bis zu 40 Mio. EUR zu begeben. Der Gesamtnennbetrag kann durch Aufstockungen um weitere bis zu 20 Mio. EUR erhöht werden. Der Nettoerlös aus der Emission der Unternehmensanleihe soll insbesondere zur Finanzierung von Immobilien-Akquisitionen und zur Refinanzierung verwendet werden. Die Gesellschaft befindet sich in fortgeschrittenen Verhandlungen über den Erwerb des City Center Northeim, einer gemischt genutzten Einzelhandelsimmobilie in Northeim, Niedersachsen. Die Gesellschaft rechnet mit einem Kaufpreis in der Größenordnung von rund 30 Mio. EUR und weiteren Investitionen von ca. 10 Mio. EUR. Ein Teil des Kaufpreises würde mit der Anleiheemission finanziert werden.

    Pareto Securities wurde beauftragt, eine Investoren-Roadshow durchzuführen und die Anleihe, vorbehaltlich des Feedbacks der Investoren, im Rahmen einer Privatplatzierung bei institutionellen Investoren in Europa zu platzieren. Die endgültige Entscheidung über die Ausgabe der Anleihe wird vom Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrats auf der Grundlage des Ergebnisses des Bookbuilding-Verfahrens und den dann vorherrschenden Marktbedingungen getroffen.

    Kommentar


    aus der heutigen Börsen Zeitung:
    Erwe kündigt Platzierung an - FCR-Emission läuft - Terragon hat sich 25 Mill. Euro geholt
    hek Frankfurt - Mittelstandsanleihen sind im Immobiliensektor ein gefragtes Finanzierungsinstrument. Jetzt hat die auf Gewerbeobjekte spezialisierte Erwe eine Bondemission angekündigt. Die Platzierung soll bis zu 40 Mill. Euro ausmachen mit der Option, den Betrag um 20 Mill. Euro aufzustocken. Die Einnahmen will Erwe in den Erwerb von Immobilien stecken und für Refinanzierung verwenden. Die Investmentbank Pareto Securities sei beauftragt, Feedback bei Investoren einzuholen und den Bond bei institutionellen Anlegern in Europa zu platzieren, teilte Erwe mit.
    Auch die auf Einkaufs- und Fachmarktzentren in Deutschland ausgerichtete FCR zapft den Markt an. Bisher haben Anleger 13,6 Mill. Euro der neuen Unternehmensanleihe gezeichnet, die mit 5,25 % Zins bei fünf Jahren Laufzeit ausgestattet ist. Das gesamte Emissionsvolumen ist auf bis zu 30 Mill. Euro dimensioniert. Die Einnahmen sollen in den Ausbau des Portfolios fließen. Seit Ende April wird der Bond im Freiverkehr der Frankfurter Börse gehandelt. Damit hat FCR drei Bonds am Markt. Die Aktie notiert seit November im Scale-Segment der Frankfurter Börse und neuerdings auch im M:access der Börse München.
    Im Mai hat Terragon, ein Projektentwickler für betreutes Wohnen im Alter, eine 25-Mill.-Euro-Anleihe herausgebracht. Das zunächst auf 20 Mill. Euro veranschlagte Volumen wurde um 5 Mill. Euro aufgestockt. Der Fünfjahresbond bietet 6,5 % Jahreszins. Weitere Schritte gelten als möglich: In den Anleihebedingungen ist das Recht auf eine vorzeitige Rückzahlung festgehalten, falls Terragon ein IPO durchführt. Zudem haben Eyemaxx und Deutsche Industrie Reit in diesem Jahr bestehende Anleihen aufgestockt.
    Erwe befindet sich nach eigenen Angaben in fortgeschrittenen Verhandlungen über den Erwerb des City Centers im niedersächsischen Northeim, einer gemischt genutzten Einzelhandelsimmobilie. Den Kaufpreis veranschlagt das Management auf 30 Mill. Euro. Hinzu kämen 10 Mill. Euro für Investitionen. Das Unternehmen will im laufenden Jahr den Immobilienbestand auf mehr als 200 Mill. Euro verdoppeln. Ende März lag der Wert nach Angaben von Axel Harloff, einem der beiden Vorstände und Großaktionäre, bei 120 Mill. Euro. Erwe konzentriert sich auf vernachlässigte Immobilien mit häufig hohem Leerstand, die durch Modernisierungen, Nutzungsänderungen oder Umbauten revitalisiert und entwickelt werden. Darüber hinaus stellt das Unternehmen eine abermalige Kapitalerhöhung in Aussicht und plant, bald einen Antrag für die Aufnahme der Aktie in den vergleichsweise streng regulierten Prime Standard zu stellen.
    In weitaus größeren Dimensionen bewegt sich der neu formierte Immobilienentwickler Consus Real Estate, der im Mai eine Anleihe im Volumen von 400 Mill. Euro platziert hat. Für den erstrangig besicherten Bond mit fünf Jahren Laufzeit zahlt das Unternehmen hohe 9,625 % Zinsen. Die Ratingagenturen S&P und Fitch bewerten Consus mit "B", also im Junk-Bereich, mit stabilem Ausblick.
    Börsen-Zeitung, 05.06.2019, Autor Helmut Kipp, Frankfurt, Nummer 106, Seite 10, 412 Wörter

    Kommentar


    Euroboden GmbH prüft die Begebung einer Unternehmensanleihe

    Kommentar


    ERWE-Update:
    avisierter Kupon 5.75-6.5% (teilw. widersprüchl. Angaben in den Medien)
    Zeichnung wahrsch. mit Kindersicherung, aber 1K Stückelung
    Könnte interessant werden.
    https://www.kfmag.de/kfm-barometer/d...ilien-anleihe/

    Kommentar


    Zitat von Bondfreak Hier:12.06.2019, 15:05 Beitrag anzeigen
    ERWE-Update:
    avisierter Kupon 5.75-6.5% (teilw. widersprüchl. Angaben in den Medien)
    Zeichnung wahrsch. mit Kindersicherung, aber 1K Stückelung
    Könnte interessant werden.
    https://www.kfmag.de/kfm-barometer/d...ilien-anleihe/
    Wann planen sie den Zeichnungsschluss? Bei hoher Nachfrage werden sie wohl auf 60 mio aufstocken.....

    Kommentar


    Zitat von bonded Hier:13.06.2019, 13:19 Beitrag anzeigen
    Wann planen sie den Zeichnungsschluss? Bei hoher Nachfrage werden sie wohl auf 60 mio aufstocken.....
    Meiner Kenntnis nach ist da noch nichts finalisiert; im übrigen könnte es passieren, daß daraus eine Platzierung rein bei Instis wird...

    Kommentar

Lädt...
X