Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mifid ii

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von wombard Hier:13.03.2019, 14:25 Beitrag anzeigen


    Das ist sicherlich eine Option, aber dem Vermögensverwalter ist normalerweise egal, wo er seine Kunden hat...
    Sicherlich richtig. Ich dachte nur, wenn es mal um eine sehr diffizile Sache geht, ist es hie und da evtl. doch noch etwas vorteilhafter, wenn man kurz mal persönlich im Büro vorbeischauen kann.
    Auch ist persönliches Kennen sicher nicht von Nachteil. Da können sich beide Seiten etwas besser einschätzen.

    Kommentar


    Zitat von wombard Hier:13.03.2019, 12:28 Beitrag anzeigen

    sag mal, bist du blind oder was? Ich habe mehrere Beispiele genannt und auch noch zwei andere Varianten in Lux bzw. D. Und es gab 2017 in der Schweiz 253, da wird schon jemand dabei sein, der auch dich betreut.
    Nein, ich bin nicht blind oder was. Ich frage mich nur, warum du ständig wiederholst, dass du schon mehrere Beispiele genannt hast, statt ein paar dieser Beispiele zu nennen. Es wäre für dich kein Mehraufwand, konkret zu werden, statt nutzlose Allgemeinplätze zu posten wie: "Und es gab 2017 in der Schweiz 253,".

    Und bei der DZ Lux schreibst du ja nunmehr selbst, dass es da doch nicht geht.

    Kommentar


    Zitat von Laurin Hier:13.03.2019, 15:11 Beitrag anzeigen

    Nein, ich bin nicht blind oder was. Ich frage mich nur, warum du ständig wiederholst, dass du schon mehrere Beispiele genannt hast, statt ein paar dieser Beispiele zu nennen. Es wäre für dich kein Mehraufwand, konkret zu werden, statt nutzlose Allgemeinplätze zu posten wie: "Und es gab 2017 in der Schweiz 253,".

    Und bei der DZ Lux schreibst du ja nunmehr selbst, dass es da doch nicht geht.
    Doch, weil in in Posting 1303 nochmals Adressen explizit aufgeführt habe.

    Ausserdem hat es null zu sagen, das dir jemand bestätigt, ja dort geht es. Die Bank entscheidet, ob sie will oder nicht und nicht du entscheidest, was die Bank zu tun hat. Das heisst ganz einfach, das man bei Bestandskunden durchaus ganz anderst agiert, als bei Neukunden oder umgekehrt.



    Kommentar


    Zitat von Laurin Hier:13.03.2019, 15:00 Beitrag anzeigen
    sicherheitshalber gleich nach SG oder HK zu einer normalen Bank, wie Crisu sagt!
    Das wird ein steiniger weg...
    glaub mir, ich hab ihn hinter mir.

    ich würd's erst mal mit Swissquite CH und Saxo SG bzw. gleich HK versuchen und noch Consors als prof. Investor oder eine andere bank mit prof. Ststus.


    Eventuell deckst du die masse deines handlungsrahmens damit schon ab.

    ich hab ja mal IB ausprobiert und gleich wieder gelösch, weils nicht gepasst hat. Eröffnung schliessung ganz einfach.kann man mit swissquote/saxo such so tun.

    mein SG account besteht schon mehrere jahre und mifid gabs damals noch gar nicht. Meine intention war damsls eine andere. Heute bin ich froh das konto zu haben.

    Der 'papierkram' wird heftig und das volumen muss entdprechend sein.


    Wer depovolumen hat, keine halben sachen mag, den papierkram nicht scheut, bereit ist, wesentlich mehr gebühren zu bezahlen, kurz für den es sich wegen mifid richtig lohnt:

    go on with SG Bank


    Damit wir uns verstehen: ich will hier nur auf eine möglichkeit hinweisen, die nicht für alle ideal ist.

    Kommentar


    Zitat von bumi Hier:12.03.2019, 10:16 Beitrag anzeigen

    Nachdem ich das BMF Ding wohl losgetreten habe, bin ich kurz vor Einsendschluss 15.März auch endlich dazugekommen meine Punkte beim BMF abzuliefern.

    Vielen Dank! Vor einigen Tagen habe ich ebenfalls eine Stellungnahme an das BMF geschickt.

    Den Tenor meiner Beurteilung von MiFID II und PRIIPs-VO habe ich ähnlich wie hier formuliert:
    Überzogener Verbraucherschutz: Wer geschützt werden soll, wird zum Bestraften
    (https://www.dirk.org/static/uploads/...ger-vorbei.pdf (Folie Nr. 9)).

    Trotz aller Skepsis hinsichtlich der Chancen, mit solchen Stellungnahmen zu einer für den Kleinanleger positiven Evaluation und Neuausrichtung der Vorschriften beizutragen, sollte man es wohl zumindest versuchen. Insofern bietet es sich an, den angefertigten Text weiter zu verbreiten und noch andere Entscheidungsträger über die sehr schlechten Erfahrungen von Anlegern mit MiFID II und PRIIPs-VO zu informieren, also z. B. die Nachteile für eine risikoarme Vermögensbildung und Altersvorsorge, die sich aus dem Verbot des Erwerbs relativ einfach konzipierter Anleihen ergeben, anschaulich aufzuzeigen.

    Wie im BB schon mehrfach vorgeschlagen, könnte man entsprechende Briefe bzw. E-Mails an Bundestagsabgeordnete (parteiübergreifend) senden, zumal diese sich vermutlich oft in dem Irrglauben befinden dürften, dass mit MiFID II und PRIIPs-VO dem Verbraucherschutz gedient würde.

    Ich denke dabei insbes. an Mitglieder des Finanzausschusses des Bundestages, die mit dem Thema vertraut sind, seinerzeit an den Beratungen zur Novellierung der Finanzmarktvorschriften teilgenommen hatten und noch aktiv sind ( siehe TOP 15, Plenarprotokoll 18/215 http://dipbt.bundestag.de/doc/btp/18/18215.pdf und https://www.bundestag.de/dokumente/t...inanzen-540460 )

    Zu den (erwarteten) Auswirkungen wurde übrigens auf Basis einer Studie zur "MiFID II-Readiness" ( https://www.fundresearch.de/mifid-ii...le-7_final.pdf ) auch schon vor einiger Zeit eine kleine Anfrage an die Bundesregierung gerichtet. Hier die Antwort: http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/19/054/1905455.pdf


    Kommentar


    Zitat von Milchmaedchen777 Hier:13.03.2019, 15:44 Beitrag anzeigen
    Wie im BB schon mehrfach vorgeschlagen, könnte man entsprechende Briefe bzw. E-Mails an Bundestagsabgeordnete (parteiübergreifend) senden, zumal diese sich vermutlich oft in dem Irrglauben befinden dürften, dass mit MiFID II und PRIIPs-VO dem Verbraucherschutz gedient würde.

    Ich denke dabei insbes. an Mitglieder des Finanzausschusses des Bundestages, die mit dem Thema vertraut sind, seinerzeit an den Beratungen zur Novellierung der Finanzmarktvorschriften teilgenommen hatten und noch aktiv sind ( siehe TOP 15, Plenarprotokoll 18/215 http://dipbt.bundestag.de/doc/btp/18/18215.pdf und https://www.bundestag.de/dokumente/t...inanzen-540460 )
    ... das hatte ich auch schon im Kopp für nach dem 15.März.
    Da könnte man in aller Ruhe eine sinnvolle Argumentliste incl. Beispielen zusammenstellen, die dann schon fast in Richtung Musterbrief geht, sodass jeder sich nur noch bedienen muss.

    Dazu die (mW öffentlichen) Mailadressen der MdBs aus dem Finanzausschuss sowie der bekannten Finanzexperten der Parteien sowie Verbände, Verbraucherzentralen und Anlegerschützer etc pp.

    Das ganze dann fertig in einen separaten Extra-Thread stellen, damit hier die diversen MIFID-Umfeld-Debatten weitergehen können.

    Kommentar


    DSW: Umfrage MiFiD II

    Zitat von John Silver Hier:20.02.2019, 22:50 Beitrag anzeigen

    Ich denke das wird aber quasi nichts bringen, alleine weil die Umfrage sich eigentlich gar nicht mit den Problemen beschäftigt, die wir mit MIFID II hier haben.
    Ich glaube nur vielstimmiges penetrantes "Nerven" wird vielleicht(!) zu einem (kleinen) Erfolg führen, wenn möglichst viele Betroffene eMails / Briefe etc.
    -an alle Börsen schreiben (alle großen und die kleinen regionalen),
    -an die eigenen Banken gehen und man sich beklagt,
    -an diverse Wirtschaftsredaktionen der Zeitungen und Magazine und
    -an die Bafin und ähnliche amtliche Stellen,
    -Bundestags- und Europaabgeordnete,
    schreiben.

    Ansonsten habe ich leider wenig Hoffnung, weil wir Anleihenanleger, wie hier vielfach schon geschrieben, einfach keine Lobby haben.
    Dann bleibt es hier bei der Diskussion im "Forum für politische Wirkungslosigkeit".
    Nach der Umfrage habe ich jetzt auch zusätzlich meine Mail ans BFM geschickt.

    Ich kann hier nur einmal an alle stillen Mitleser appellieren, hier auch noch einmal selber tätig zu werden.

    Kommentar


    Zitat von Al Bondy Hier:13.03.2019, 16:15 Beitrag anzeigen

    .

    Dazu die (mW öffentlichen) Mailadressen der MdBs aus dem Finanzausschuss sowie der bekannten Finanzexperten der Parteien sowie Verbände, Verbraucherzentralen und Anlegerschützer etc pp.
    Heute Neu dazu in der Börse Online

    Keine Order unter dieser Nummer…: Warum die Zahl der Beschwerden über Banken rapide gestiegen ist

    Kann den Artikel nicht einstellen, aber kurzfassung:

    Die grössten Beschwerdegruppe waren die Nichtausführungen wegen fehlender Zielmarkt und Kostendaten. Das ist ja nichts Neues

    Nach Angaben der Banken handelt es sich bei den Nichtausführungen um ein Umstellungsproblem, dass mittlerweile weitgehend behoben ist, die Beschwerden gingen im wesentlichen im 1. Quartal 2018 ein, so der BaFin Sprecher Frener.

    Jetzt kommt der Hammer:

    Um zu prüfen, hat die BaFin bis zum 22.2. 40 Banken Fragen zu der Thematik gestellt. Auch ok

    Wir erwarten, das sich in den Instituten seitdem einiges positiv entwickelt hat und die Startschwierigkeiten nun weitestgehend überwunden sind, so Christian Bock, Abteilungsleiter Verbraucherschutz bei der BaFiN

    das ist doch ohne Worte, kein Wunder, das dann kein Mensch sich mit Problemen befasst, die es ja gar nicht gibt.

    Kommentar


    "Durch die MiFID II sind wir aber gezwungen, Profis wie Anfänger zu behandeln."

    MiFID II vertreibt Kunden von den Kapitalmärkten

    Kommentar


    Zitat von wombard Hier:14.03.2019, 11:05 Beitrag anzeigen



    Wir erwarten, das sich in den Instituten seitdem einiges positiv entwickelt hat und die Startschwierigkeiten nun weitestgehend überwunden sind, so Christian Bock, Abteilungsleiter Verbraucherschutz bei der BaFiN

    das ist doch ohne Worte, kein Wunder, das dann kein Mensch sich mit Problemen befasst, die es ja gar nicht gibt.
    Was will man erwarten, wenn man den sprichwörtlichen "Bock" zum "Gärtner" macht???

    Kommentar


    Zitat von John Silver Hier:13.03.2019, 21:41 Beitrag anzeigen
    DSW: Umfrage MiFiD II



    Nach der Umfrage habe ich jetzt auch zusätzlich meine Mail ans BFM geschickt.

    Ich kann hier nur einmal an alle stillen Mitleser appellieren, hier auch noch einmal selber tätig zu werden.
    Meine Stellungnahme ans BMF ist gestern raus...es hat ein wenig gedauert, bis mein Schreiben emotionslos war Wie bei der Steuererklärung: Heavy Metal und durch.

    An dieser Stelle: Vielen Dank für Eure Anregungen und Euren Einsatz!

    Da ich nun Blut geleckt habe und es mir egal ist, ob ich gegen Windmühlen kämpfe, nerve ich jetzt auf allen Ebenen. Wenn Abgeordnete dran sind, werde ich eine andere Argumentationsschiene fahren, ähnlich wie es Kollege Ramstein im Wertpapier-Forum dargelegt hat (bin mal so frei, mit dem Link): https://www.wertpapier-forum.de/topi...omment-1194750

    Selbstverständlich werde ich hierbei den Verständnishorizont des Durchschnittspolitikers berücksichtigen
    Zuletzt geändert von Pareto; 14.03.2019, 12:45. Grund: Der obige Link wird nicht akzeptiert, wenn unten der Link fehlt?!

    Kommentar


    Heut bin ich auch das erste Mal Opfer von MiFiD geworden - wollte Frontier kaufen - ging Anfang Februar noch problemlos - heute der Hinweis, das Basisinformationsblatt fehlt und nix geht mehr. Hab dann mit Wertpapierberater bei ING telefoniert - keine Chance! - obwohl ich die Voraussetzungen für die Einstufung als Professioneller Kunde erfüllen dürfte - die nette Dame hat sich auch ganz verzweifelt angehört!
    Der nächste Politiker der mir über den Weg läuft bekommt was um die Ohren! - Da kommt zum Beispiel von der CSU ein Schreiben zur Europawahl - tutwas2019 - wenn ich dann seh was die tun, dann kommt mir das Grausen - und dann wundern die sich auch noch über die politische Stimmung im Land!

    Kommentar


    Entsprechend gut gelaunt hab ich jetzt einen Brief an den Generalsekretär der CSU - Herrn Blume geschrieben - der könnte ja MiFiD auch schon mal gehört haben - und es ist ja noch vor der Europawahl! - Werd mir da noch einige "Freunde" suchen und denen meine Meinung sagen. Erfahrungsgemäß kommt nicht viel raus dabei - aber nix tun geht auch nicht!

    Kommentar


    Ich habe heute ebenfalls meinen Brief ans BMF losgeschickt. Ob's was bringt? Schaden kann es jedenfalls nicht.

    Kommentar


    Zitat von rubberneck Hier:14.03.2019, 15:28 Beitrag anzeigen
    Entsprechend gut gelaunt hab ich jetzt einen Brief an den Generalsekretär der CSU - Herrn Blume geschrieben - der könnte ja MiFiD auch schon mal gehört haben - und es ist ja noch vor der Europawahl! - Werd mir da noch einige "Freunde" suchen und denen meine Meinung sagen. Erfahrungsgemäß kommt nicht viel raus dabei - aber nix tun geht auch nicht!
    Ich kann es gar nicht glauben, ausser palavern und Briefchen schreiben, endlich jemand ,der sich diejenigen vornimmt, die den ganzen Quatsch erfunden haben.

    Kommentar

Lädt...
X