Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mifid ii

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Der Fondsmanager Hier:16.03.2019, 16:25 Beitrag anzeigen
    Jo... als Privatanleger kann man sich da nur noch ne Geldweste anziehen und vor dem FinMin Reifen und EU-Fahnen anzünden.
    ... aus Sicherheitsgründen wird dabei aber dringend empfohlen, den Reifen vorm Anzünden keinesfalls über die eigene Geldweste anzuziehen. Sieht zwar anfangs cool aus, endet aber als eigentlich traditioneller Teil afrikanischer Suburban-Unkultur am Ende letal and much too hot. So langsam entartet das ganze französische Gelbwestenwesen auch zum klassisch-asozialen Krawall um jeden Preis

    http://www.spiegel.de/panorama/gesel...a-1258218.html

    Zitat von Al Bondy Hier:16.03.2019, 11:09 Beitrag anzeigen
    PS & OffTopic: Die kleine grüne Erbse mit dem großen Sadowsky Bass ist Small Tal Wilkenfeld https://www.emusician.com/.image/c_l...der-title.webp
    die on Stage noch kleiner wirkt, weil sie das hochgehängte Gerät meist leicht gebeugt spielen muss, damit der Corpus dabei noch irgendwie unfallfrei zwischen die Hupen passt
    Sounds cool Män
    https://www.youtube.com/watch?v=blp7hPFaIfU
    https://www.youtube.com/watch?v=UWytWprSooI
    https://www.youtube.com/watch?v=slBB10vhVaU

    Fazit: https://encrypted-tbn0.gstatic.com/i...PMd5r5yraOeJ2w

    Kommentar


    Zitat von Al Bondy Hier:16.03.2019, 17:06 Beitrag anzeigen

    ... aus Sicherheitsgründen wird dabei aber dringend empfohlen, den Reifen vorm Anzünden keinesfalls über die eigene Geldweste anzuziehen. Sieht zwar anfangs cool aus, endet aber als eigentlich traditioneller Teil afrikanischer Suburban-Unkultur am Ende letal and much too hot.


    Schon klar... wäre schlecht für die Frisur. Nach afrikanischer Suburban-Kultur würde man ja auch den MiFickToo-Verantwortlichen den Reifen als Halskrause anlegen und nicht sich selbst und "Go to Hell with MeFickToo!" jubeln.


    Zitat von Al Bondy Hier:16.03.2019, 17:06 Beitrag anzeigen
    Sounds cool Män...
    Was Passendes hätt ich auch in der Juke Box:

    Two worlds collide
    Rival nations
    It's a primitive clash
    Venting years of frustrations
    Bravely we hope
    Against all hope
    There is so much at stake
    Seems our freedom's up
    Against the ropes
    Does the crowd understand?



    In the burning heart
    Just about to burst

    There's a quest for answers
    An unquenchable thirst
    In the darkest night
    Rising like a spire
    In the burning heart
    The unmistakable fire…

    https://www.youtube.com/watch?v=Kc71KZG87X4

    Kommentar


    Zitat von Der Fondsmanager Hier:16.03.2019, 21:33 Beitrag anzeigen
    Does the crowd understand?
    ... vorhin einen Artikel zur Europawahl gelesen - also die "european crowd" denkt offensichtlich deutlich anders und setzt auch ihre Themen-Schwerpunkte anders als die bräsige german crowd.
    Es gab doch hier mal eine zeitweise Kooperation mit einem italienischen Board bzgl. Tieren und Nachrängen. Hat da jemand heute noch Kontakt ?
    Irgendwie werde ich den Verdacht nicht los, dass WM-Daten das eigentliche Ziel "Packaged Retail" in D völlig missinterpretiert - oder sogar klassisch verwaltungsdeutsch missbraucht.

    Rival nations
    It's a primitive clash
    ... Bomber Command hatte damals mit "1000-Bomber-Raids" den Weg für den Aufschwung des späteren deutschen Wirtschaftswunders freigesprengt - eventuell sind "1000-Mail-Raids" also nicht der schlechteste Weg ...

    Kommentar


    Zitat von Al Bondy Hier:18.03.2019, 10:44 Beitrag anzeigen
    ... Irgendwie werde ich den Verdacht nicht los, dass WM-Daten das eigentliche Ziel "Packaged Retail" in D völlig missinterpretiert - oder sogar klassisch verwaltungsdeutsch missbraucht.
    WM-Daten interpretiert nix, WM-Daten wird schlicht angewiesen, so zu schlüsseln, wie sie schlüsseln. Von wem, bleibt immer noch zu klären.

    Mein Verdacht ist mittlerweile, daß da die Börsen dahinterstecken könnten: Die hätten eigentlich seit 2005 (Wertpapierprospektgesetz), Bonds die laut Prospekt nicht für Retail sind, auch nicht an Retail verkaufen dürfen. Konnten sie aber nicht unterscheiden und standen seither latent im juristischen Minenfeld. Jetzt ist mit dem PRIIP'schen BIB ein einfacher Proxy da, mit dem man den Depotbanken auf billige Weise signalisieren kann: "Der darf seinen Auftrag platzieren, der nicht". Und wenn der Emittent doch Bock auf Private hat, kann er ja so ein BIB erstellen.

    In dem Lichte sehe ich eher, daß WM-Daten mißbraucht wird. Hier muß man MeToo anscheinend völlig neu denken!

    Kommentar


    FRANKFURT (Dow Jones) - Die EU ist nach Aussage von Jörg Kukies, Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, beim Verbraucherschutz im Finanz- und Versicherungswesen zu weit gegangen. Kukies stellte bei einer Konferenz in Frankfurt gemeinsame Bemühungen Deutschlands und Frankreichs zu einer Lockerung der Richtlinien Mifid2 und Priip in Aussicht. "Wir sind uns mit Frankreich weitgehend einig, dass der Review-Prozess genutzt werden sollte, um über Reformen nachzudenken", sagte Kukies.

    Der Staatssekretär sagte, er finde es interessant, dass sowohl die Finanzindustrie als auch die Verbraucherverbände der Meinung seien, "dass wir einen Schritt zu weit gegangen sind". Die Beratungskosten pro Einheit seien einfach zu hoch geworden.

    Kontakt zum Autor: hans.bentzien@dowjones.com

    Kommentar


    Zitat von Al Bondy Hier:18.03.2019, 10:44 Beitrag anzeigen
    eventuell sind "1000-Mail-Raids" also nicht der schlechteste Weg ...


    Absolut nicht!






    Zitat von Micha Hier:18.03.2019, 11:49 Beitrag anzeigen
    FRANKFURT (Dow Jones) - Die EU ist nach Aussage von Jörg Kukies, Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, beim Verbraucherschutz im Finanz- und Versicherungswesen zu weit gegangen.





    Feuer frei für The unmistakable fire bzw. Mails @ Jörg Kukies!





    Zitat von Micha Hier:18.03.2019, 11:49 Beitrag anzeigen
    Der Staatssekretär sagte, er finde es interessant, dass sowohl die Finanzindustrie als auch die Verbraucherverbände der Meinung seien, "dass wir einen Schritt zu weit gegangen sind". Die Beratungskosten pro Einheit seien einfach zu hoch geworden.
    Auch hier muß mal wieder klar gemacht werden, daß aus Verbrauchersicht nicht die ausufernde Papier- und Bürokratieflut das Hauptproblem ist, sondern der mit Abstand größte Schaden durch Ausschluß der Privatanlager vom Marktgeschehen entsteht.

    Kommentar


    Zitat von Gearloose Hier:18.03.2019, 11:18 Beitrag anzeigen
    WM-Daten interpretiert nix, WM-Daten wird schlicht angewiesen, so zu schlüsseln, wie sie schlüsseln. Von wem, bleibt immer noch zu klären.

    Fakt ist, das WM bzw. auch die anderen Anbieter nur das mitteilen, was Ihnen vorgegeben wird. Diese Vorgabe erfolgt durch denjenigen, der das Produkt auf den Markt bringt bzw. der/die Zahlstelle.

    Und hier beginnt die Krux. Normalerweise sollte man meinen, das alle Daten ordnungsgemäss vorgegeben werden und es, falls nicht, nachfragen seitens WM an den Auftraggeber gibt. In der Steinzeit von einigen hier war es meistens so, das ein Fehler bei irgendeiner Bank aufgefallen ist und die dann reklamiert hat. Heute fällt gar nichts mehr auf, sondern das System zeigt halt irgendetwas Fehlendes an und dann gibts für dich die genau dazu passende Erklärung. Die ist in den meisten Fällen vollkommen richtig und hat auch gar nichts mit Wildwuchs zu tun.

    Ein Superbeispiel aus jüngster Vergangenheit

    Wir hatten voriges Jahr einen Fonds initiiert. Der Verwalter hat eine Fondsgesellschaft gefunden und dann wurde der Fonds gelistet. Er hatte besondere Einschränkungen aber, so war man verblieben, sollte er für jeden Anleger erwerbbar sein. So weit so gut. Der Fonds ist relativ spät im Jahr mit Seedmoney aus der Schweiz lanciert worden. Als dann Anfangs 2019 auch Kunden bei deutschen Banken ihn erwerben wollten, kam die Antwort geht nicht. Es kam eine Erklärung, mit der die Fondsgesellschaft auch nichts anfangen konnte. Vor einigen Wochen wurde bei einer anderen Bank angefragt und es kam eine ganz andere Antwort, allerdings immer noch mit dem Tenor geht, da fehlt ein Haken bei einer notwendingen Vorgabe. Erst jetzt stellte sich bei weiteren Abklärungen heraus, das hat die Fondsgesellschaft aufgrund der späten Lancierung in 2018 nicht mehr getan und wollte dies direkt im neuen Jahr durchführen. Dumm nur, man hat es schlichtweg vergesssen.

    Wenn wir jetzt mal uns anschauen, wie, teilweise asbach uralt das Zeug ist, was hier gehandelt wird, ist dies durchaus verständlich. Erst Mifid II hat doch dazu geführt, das die Banken alle Orderrichtlinien gleich geschaltet haben., bei dem einen früher bei dem anderen später.


    Kommentar


    Zitat von Crisu Hier:13.03.2019, 15:37 Beitrag anzeigen



    ich würd's erst mal mit Swissquite CH und Saxo SG bzw. gleich HK versuchen und noch Consors als prof. Investor oder eine andere bank mit prof. Ststus.

    @ Crisu - warum schreibst Du -- Saxo SG bzw. GLEICH HK --. Warum die Präferenz für Saxo HK ?

    Kommentar


    Zitat von Gearloose Hier:18.03.2019, 11:18 Beitrag anzeigen
    WM-Daten interpretiert nix, WM-Daten wird schlicht angewiesen, so zu schlüsseln, wie sie schlüsseln. Von wem, bleibt immer noch zu klären.
    ... wer -außer grundsätzlich in allgemeiner Sicht deren größter Auftraggeber BMF- wäre denn WM-Daten-Service gegenüber überhaupt weisungsbefugt und dazu an der laufenden Sperrungsorgie überhaupt interessiert ?

    ESMA mit Sicherheit nicht, die dürften weder wissen was wo passiert, noch interessiert es die - und die werden auch keine Anweisungen an dutzende verschiedene privatwirtschaftliche Länder-Institutionen verteilen.

    Mein Verdacht ist mittlerweile, daß da die Börsen dahinterstecken könnten:
    ... um den Bondhändel absehbar irgendwann völlig zu Erliegen zu bringen ?
    Eine Weisungsbefugnis gegenüber WM sehe ich da auch nicht.

    Die hätten eigentlich seit 2005 (Wertpapierprospektgesetz), Bonds die laut Prospekt nicht für Retail sind, auch nicht an Retail verkaufen dürfen. Konnten sie aber nicht unterscheiden und standen seither latent im juristischen Minenfeld. Jetzt ist mit dem PRIIP'schen BIB ein einfacher Proxy da, mit dem man den Depotbanken auf billige Weise signalisieren kann: "Der darf seinen Auftrag platzieren, der nicht". Und wenn der Emittent doch Bock auf Private hat, kann er ja so ein BIB erstellen.
    ... da beißt sich die Katze in den Schwanz - eben weil der bürokratische Aufwand mitsamt Kosten immer größer wird und man stattdessen lieber 50k/100k/200k-Stückelungen institutionell plaziert. Die "Gefahr" für einen Börsenplatz, wegen unerlaubten Handels mit Non-Retail belangt zu werden, sehe ich als gering an.
    Ist doch längst so, dass die verschiedenen Beteiligten eines Umsatzes sich im Zweifelsfall gegenseitig die Verantwortung zuschieben ohne dass irgendwem irgendwas passiert.

    Letztlich hat das alles doch damals mit Lehman-Zertifikaten angefangen. https://www.handelsblatt.com/finanze...fXMJqWFSvm-ap6

    In dem Lichte sehe ich eher, daß WM-Daten mißbraucht wird. Hier muß man MeToo anscheinend völlig neu denken!
    ... sicher. M.E. aber in dem Sinne, dass hier ein von oben (wg Lehman) einmal losgetretenes Ding speziell in D inzwischen eine krankhafte bürokratische Eigendynamik entwickelt hat. Maßgeblich wäre (scheitert leider an meiner Sprachbarriere), wie zB die "french crowd" MIFID in der Praxis interpretiert und umsetzt. Oder eben Italien.

    Fakt ist, das WM bzw. auch die anderen Anbieter nur das mitteilen, was Ihnen vorgegeben wird. Diese Vorgabe erfolgt durch denjenigen, der das Produkt auf den Markt bringt bzw. der/die Zahlstelle.
    Und hier beginnt die Krux. Normalerweise sollte man meinen, das alle Daten ordnungsgemäss vorgegeben werden und es, falls nicht, nachfragen seitens WM an den Auftraggeber gibt.
    ... die gesamten 15 Monate Banken-Chaos hätte man leicht vermeiden können, indem man zunächst die Emittenten mit ausreichender Frist aufgefordert hätte, entsprechende Unterlagen zu erstellen und anzuliefern. Statt den Dingen einfach willkürlich ihren planlosen Lauf zu lassen.

    Wenn wir jetzt mal uns anschauen, wie, teilweise asbach uralt das Zeug ist, was hier gehandelt wird, ist dies durchaus verständlich. Erst Mifid II hat doch dazu geführt, das die Banken alle Orderrichtlinien gleich geschaltet haben., bei dem einen früher bei dem anderen später.
    Heute fällt gar nichts mehr auf, sondern das System zeigt halt irgendetwas Fehlendes an und dann gibts für dich die genau dazu passende Erklärung.
    ... was wiederum stark dafür spricht, "dass das System sich -einmal losgelassen- ohne Sinn und Zweck quasi verselbständigt hat". Bestes Beispiel dafür sind "meine" bevorzugten Insolvenzquoten - da existiert logisch garkein Emittent mehr der noch ein BIB erstellen oder andere Unterlagen liefern könnte.

    PS: googelt evtl. mal jemand mit ausreichenden Sprachkenntnissen "Merde avec MIFID" ?

    PPS: das Italo-Bond-Forum ist mir inzwischen so weit wieder eingefallen, dass es sich googeln ließ:
    https://www.investireoggi.it/forums/...i-di-stato.36/
    Zumindest auf den ersten Blick keine große Aufregung um MIFID oder PRIIPs. (Suche = Cerca)
    Zuletzt geändert von Al Bondy; 18.03.2019, 14:12.

    Kommentar


    Zitat von Al Bondy Hier:18.03.2019, 13:38 Beitrag anzeigen




    ... was wiederum stark dafür spricht, "dass das System sich -einmal losgelassen- ohne Sinn und Zweck quasi verselbständigt hat". Bestes Beispiel dafür sind "meine" bevorzugten Insolvenzquoten - da existiert logisch garkein Emittent mehr der noch ein BIB erstellen oder andere Unterlagen liefern könnte.

    dazu passend, ich habe heute in der 18er Rena eine Ausführung erhalten

    Kommentar


    Zitat von wombard Hier:18.03.2019, 14:02 Beitrag anzeigen
    dazu passend, ich habe heute in der 18er Rena eine Ausführung erhalten
    ... 493,47 €Euro€, mühsam ernährt sich das Eichhörnchen

    In der "Schwester" A1E8W9 sehe ich exA garkeine Kursstellung mehr: http://www.boerse-frankfurt.de/anlei...5-DE000A1E8W96

    Kommentar


    Zitat von Al Bondy Hier:18.03.2019, 14:11 Beitrag anzeigen

    ... 493,47 €Euro€, mühsam ernährt sich das Eichhörnchen

    In der "Schwester" A1E8W9 sehe ich exA garkeine Kursstellung mehr: http://www.boerse-frankfurt.de/anlei...5-DE000A1E8W96
    stimmt

    Kommentar


    - Sorry, wurde bereits gepostet -
    Zuletzt geändert von SimonNTR; 18.03.2019, 14:34. Grund: gelöscht weil bereits von anderen gepostet.

    Kommentar


    Zitat von wombard Hier:18.03.2019, 12:07 Beitrag anzeigen

    Fakt ist, das WM bzw. auch die anderen Anbieter nur das mitteilen, was Ihnen vorgegeben wird. Diese Vorgabe erfolgt durch denjenigen, der das Produkt auf den Markt bringt bzw. der/die Zahlstelle.
    Der Argentinien Kicker A0DUDM ist auch PRIIPS gesperrt. Dass Argentinien als Emittent / Anbieter eine Weisung / Mitteilung / Vorgabe an WM Daten geliefert hat, halte ich für wenig wahrscheinlich. Sollte als Staatsanleihe eigentlich nicht unter PRIIPS fallen, obschon natürlich von einem Index abhängig und komplex. Für Argentinien dürfte MiFID/PRIIPs dasselbe wie ein umgefallener Sack Reis in China sein.

    Dafür ist der Griechen-Kicker, auch komplex und indexabhängig, nicht gesperrt. Logisch nachvollziehbar ist das alles nicht.

    Kommentar


    Zitat von gordonb Hier:19.03.2019, 00:03 Beitrag anzeigen
    Der Argentinien Kicker A0DUDM ist auch PRIIPS gesperrt. Dass Argentinien als Emittent / Anbieter eine Weisung / Mitteilung / Vorgabe an WM Daten geliefert hat, halte ich für wenig wahrscheinlich. Sollte als Staatsanleihe eigentlich nicht unter PRIIPS fallen, obschon natürlich von einem Index abhängig und komplex. Für Argentinien dürfte MiFID/PRIIPs dasselbe wie ein umgefallener Sack Reis in China sein.
    Dafür ist der Griechen-Kicker, auch komplex und indexabhängig, nicht gesperrt. Logisch nachvollziehbar ist das alles nicht.
    ... Argentinien hat sicher keinerlei Weisung an WM erteilt. Gesperrt mit der idiotischen Begründung, Argentinien hätte dazu kein BIB geliefert - was von GR anscheinend nicht verlangt wird. Bürokratische Willkür, zumal der volatile Kicker ideal prädestiniert ist, um im Bestand gehaltene Argies mit schnell realiserten Zusatzerträgen deutlich aufzubessern.

    Kommentar

Lädt...
X