Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Steueroasen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von BKK Chopin Hier:02.07.2019, 12:51 Beitrag anzeigen
    Habe gerade versucht der BKK Bank einen Dauerauftrag fuer meine monatliche Mietzahlung zu geben (an andere Thai Bank).
    "Machen wir nicht / Geht nicht / Gibt es nicht ....... "
    Ich bin am Schalter im Quadrat gesprungen, hat alles nichts geholfen. Ein nettes Wai und "so sorry Sir".

    Gibt es andere Erfahrungen mit Dauerauftraegen in TH? Danke!
    Ja, natürlich. Ob SCB , Kasikorn , BKK Bank. Ich kann bei den Banken "online" kreuz und quer buchen. Ich verstehe die Probleme nicht Schuhpeng.
    Aber es sind schon wieder ein paar Jahre her dass dies bei den Banken für mich eingerichtet wurde.
    Auch die jährliche Meldung für die Pensionskasse oder gesetzliche Rente macht bei einem Urlaub die Sparkasse für ein freundliches Bitte umsonst.

    Kommentar


    Also nix ist mit auswandern dieses Jahr fürs Erste. Frankfurt Konsulat hat mir einen Termin mit dem Konsul gebucht den ich dankend abgelehnt habe, da ich nicht in FFM wohne.

    @wally: Was schlägst Du vor? Einreise mit 30 Tage Visum und dann extension of stay mit Agent? Wie bekomme ich die 800.000 Baht 3 Monate aufs Thai Konto wo ich doch nur 30 Tage da sein darf oder erledigt der Agent das gleich mit? Danke! Wenn irgend möglich würde ich ungern 800.000 Baht in TH deponieren.

    PS: Ich werde wohl noch einen Versuch in Berlin starten irgendwann in den nächsten Monaten mit Longstay Visum. Dann kann ich auch 20.000€ für 3 Monate nachweisen, nachdem ich das Taschengeld jetzt stehen lasse, sonst bin ich immer voll investiert oder drüber

    Kommentar


    Zitat von statist Hier:10.07.2019, 18:24 Beitrag anzeigen
    Also nix ist mit auswandern dieses Jahr fürs Erste. Frankfurt Konsulat hat mir einen Termin mit dem Konsul gebucht den ich dankend abgelehnt habe, da ich nicht in FFM wohne.

    @wally: Was schlägst Du vor? Einreise mit 30 Tage Visum und dann extension of stay mit Agent? Wie bekomme ich die 800.000 Baht 3 Monate aufs Thai Konto wo ich doch nur 30 Tage da sein darf oder erledigt der Agent das gleich mit? Danke! Wenn irgend möglich würde ich ungern 800.000 Baht in TH deponieren.

    PS: Ich werde wohl noch einen Versuch in Berlin starten irgendwann in den nächsten Monaten mit Longstay Visum. Dann kann ich auch 20.000€ für 3 Monate nachweisen, nachdem ich das Taschengeld jetzt stehen lasse, sonst bin ich immer voll investiert oder drüber
    Die Botschaft in Berlin ist eine gute Wahl. Die Erteilung des VISA A-O hat bei mir 2 Tage gedauert. Im übrigen akzeptiert die Botschaft auch eine Bankbestätigung Deiner ( mindestens ) € € 20.000,00 ( Vermögen ). Mußt also nichtmal die Summe in bar nachweisen.
    Hier in Thailand „erledigen“ die Visa Agenturen den Nachweis über die THB 800.000,00, falls Du keine größere Summe hier auf Deinem Konto deponieren willst. Preise liegen zwischen THB 6000,00 - THB 20.000,00. Warum das Immigration Office hier in Thailand keine deutsche Bankbestätigung akzeptiert, bleibt wohl ein Geheimnis der thailändischen Bürokratie
    Zuletzt geändert von bondjunkie; 11.07.2019, 02:25. Grund: Ergänzung

    Kommentar


    Zitat von bondjunkie Hier:11.07.2019, 02:23 Beitrag anzeigen

    Hier in Thailand „erledigen“ die Visa Agenturen den Nachweis über die THB 800.000,00, falls Du keine größere Summe hier auf Deinem Konto deponieren willst. )
    Ich frag mich immer, wie die das machen. Das Geld muss doch jetzt vor Beantragung des Visums 2/3 Monate auf dem Konto sein und danach dann auch und darf nie unter 400TTHB fallen

    Kommentar


    Zitat von Crisu Hier:11.07.2019, 07:49 Beitrag anzeigen

    Ich frag mich immer, wie die das machen. Das Geld muss doch jetzt vor Beantragung des Visums 2/3 Monate auf dem Konto sein und danach dann auch und darf nie unter 400TTHB fallen
    Ich fahre in 2 Wochen für ein paar Tage nach Pattaya. Werde das Thema bei meinem Besuch im Visa-Büro abfragen und ggf. berichten. Danke für den Hinweis.

    Kommentar


    Zitat von bondjunkie Hier:11.07.2019, 07:57 Beitrag anzeigen

    Ich fahre in 2 Wochen für ein paar Tage nach Pattaya. Werde das Thema bei meinem Besuch im Visa-Büro abfragen und ggf. berichten. Danke für den Hinweis.
    Das würde mich auch interessieren, ob es heute noch legal möglich ist per Agenten, oder ob man sich der Gefahr aussetzt, da ein illegales "Retirement Extension" zu bekommen und falls das auffliegt, sieht man dann ziemlich blöd aus.


    Übrigens die Botschaft in Berlin:

    verstehe ich das richtig, dass die lediglich ein Schreiben haben möchten, dass das Vermögen die letzen 3 Monate bei 20 TEUR lag? Das Geld kann also auch in Bonds angelegt sein, muss nicht auf dem Girokonto liegen?

    Kommentar


    Zitat von statist Hier:10.07.2019, 18:24 Beitrag anzeigen
    Also nix ist mit auswandern dieses Jahr fürs Erste. Frankfurt Konsulat hat mir einen Termin mit dem Konsul gebucht den ich dankend abgelehnt habe, da ich nicht in FFM wohne.
    :
    Statist, ich würde wenn Du bereits die 50 überschritten hast mit einem
    normalen Rentnervisum für 3 Monate einreisen ausgestellt in Stuttgart, München Essen oder Hamburg Typ O - S, (Kein Touristenvisum!)
    Danach bei der Agentin vorbeischauen und das O-A bei der Immigration über diese Agenten beantragen. In Pattay hat man vor Jahren diejenigen, die mit Tourist Visa eingereist sind nach BKK verwiesen. Keine Ahnung ob das noch der Fall ist.

    Die 800k müssen 2 Monate auf dem Konto sein. Eventuell geht es auch schneller. Dann bekommst Du eventuell statt 12, 15 Monate in den Pass gestempelt.
    Ohne die 800k würde ich kein Longstay in Thailand mehr machen.
    Die 800k sind kein Risiko. Wenn Du es Dir anders überlegt. ---
    Z. B. Falls Du die Kasikornbank hast. In der Klang Road gibt es die Filiale die Sepa Überweisungen macht. In der ersten Etage wird Dir geholfen und die 800k sind innerhalb von 1 bis 2 Tagen wieder in Deutschland.
    Ich werde Anfang nächsten Jahres wieder nach EU umziehen, lasse aber die Knete vorerst in TH. Du kannst doch auch über ATM,s in Europa jederzeit abheben. Ist bei mir zwar auf 200k pro Tag begrenzt aber das kann ich online jederzeit ändern.
    Zuletzt geändert von Chris; 11.07.2019, 09:16.

    Kommentar


    Zitat von Chris Hier:11.07.2019, 09:03 Beitrag anzeigen
    Danach bei der Agentin vorbeischauen und das O-A bei der Immigration über diese Agenten beantragen.
    Bringe bitte die Begriffe nicht durcheinander. Man kann in Thailand kein Visum Non Immi O-A beantragen. Das kann man nur ausserhalb des Landes. Was du sicher meinst ist die Jahresverlängerung „extension of stay“.

    Kommentar


    Zitat von Crisu Hier:11.07.2019, 08:12 Beitrag anzeigen

    Das würde mich auch interessieren, ob es heute noch legal möglich ist per Agenten, oder ob man sich der Gefahr aussetzt, da ein illegales "Retirement Extension" zu bekommen und falls das auffliegt, sieht man dann ziemlich blöd aus.


    Übrigens die Botschaft in Berlin:

    verstehe ich das richtig, dass die lediglich ein Schreiben haben möchten, dass das Vermögen die letzen 3 Monate bei 20 TEUR lag? Das Geld kann also auch in Bonds angelegt sein, muss nicht auf dem Girokonto liegen?
    Ja, meine Bank hat mir eine Vermögensbescheinigung über mein Depot ausgestellt. Kosten waren, glaube ich € 10,00. Da wurde nur der Vermögensbestand am Tag der Ausstellung genommen - fertig. Wurde so anstandslos von der Botschaft akzeptiert. Visum heißt tatsächlich A-O ( älter 50 Jahre, gültig für 12 Monate nach Einreise, multiple Entry, heißt Du kannst nach Kambodscha, Laos, Deutschland? Und wieder zurück ). Dafür brauchst Du aber eine Re-entry Genehmigung der Immigration. Alle Formulare und das ist wichtig, sind auf der HomePage der Thai Botschaft hinterlegt und auch nur die werden akzeptiert ( Gesundheitsbescheinigung das Du u.a. keine Elefantis hast - kein Witz ).

    Kommentar


    Zitat von Crisu Hier:11.07.2019, 07:49 Beitrag anzeigen

    Ich frag mich immer, wie die das machen. Das Geld muss doch jetzt vor Beantragung des Visums 2/3 Monate auf dem Konto sein und danach dann auch und darf nie unter 400TTHB fallen
    Genau das wäre auch mein Problem...

    Kommentar


    Zitat von bondjunkie Hier:11.07.2019, 10:20 Beitrag anzeigen

    Ja, meine Bank hat mir eine Vermögensbescheinigung über mein Depot ausgestellt. Kosten waren, glaube ich € 10,00. Da wurde nur der Vermögensbestand am Tag der Ausstellung genommen - fertig. Wurde so anstandslos von der Botschaft akzeptiert. Visum heißt tatsächlich A-O ( älter 50 Jahre, gültig für 12 Monate nach Einreise, multiple Entry, heißt Du kannst nach Kambodscha, Laos, Deutschland? Und wieder zurück ). Dafür brauchst Du aber eine Re-entry Genehmigung der Immigration. Alle Formulare und das ist wichtig, sind auf der HomePage der Thai Botschaft hinterlegt und auch nur die werden akzeptiert ( Gesundheitsbescheinigung das Du u.a. keine Elefantis hast - kein Witz ).
    Danke für Deinen Post. Genau das hatte ich bei Botschaft in Berlin angefragt ob sie Depotauszüge akzeptieren aber telefonisch war da keiner zu erreichen, aber sehr gut zu wissen! Frankfurt hat per Mail bestätigt das Snapshot von 125K Euro ausreichend ist statt 3 Monate rückwirkend. Sicherheitshalber habe ich nun 20.000k Taschengeld auf Visa Karte gebunkert.

    Nervig ist auch das Gesundheitszeugnis, und Führungszeugnis nicht älter als 3 Monate sein dürfen.

    Visum AO gibt es nur in Berlin, Frankfurt, und München. München stellt aber nur bei persönlichem Besuch aus, nicht per Post.

    Kommentar


    Zitat von Alter Schwede Hier:11.07.2019, 10:07 Beitrag anzeigen
    Bringe bitte die Begriffe nicht durcheinander. Man kann in Thailand kein Visum Non Immi O-A beantragen. Das kann man nur ausserhalb des Landes. Was du sicher meinst ist die Jahresverlängerung „extension of stay“.
    Ja na klar. Aber Du weisst schon wie es gemeint war. . O-A ist nicht die richtige Bezeichung. Bei mir hat die Immigration ein O - Retirement Visa in den Pass gestempelt und gleich und zusätzlich die Extension of Stay für ein Jahr.

    Kommentar


    Obwohl ich das 'Affentheater' - Thai Immigration seit >3 Jahren mitmache, ist mir das Thema noch immer nicht klar und zutiefst zuwider!

    Die ersten 2 Jahre hatte mit 'Agent' das 'Retirement - Visa' erstellen und verlaengern lassen.
    Bei der letzten Verlaengerung - 12/2018, aus (falschem) Ehrgeiz selbst, mit 3 Besuchen bei der Immigration, einer Strafe von TB 800 fuer das nicht eingereichte TM30 (Rueckmeldeformular nach Auslandsaufenthalt) und einem Bestechungsgeld von TB 5.000, die Verlaengerung quasi erkauft.
    Daran hatte aber der 'Agent', der eine falsche Adresse in Pattaya gemeldet hatte, viel Schuld.

    Ich habe dann immer nur einen "NON-IMM" Stempel, RE-ENTRY PERMIT, Multiple in meinen Pass bekommen. Den RETIREMENT - Stempel (ohne 'O'???), gab es nur im 1. Jahr. Wiso finde ich kein 'O'?

    Zusaetzliche Schikanen
    1. 90 day REPORTING: Ich habe keinen Bock auf das Chaos bzw. die weiten Wege zur IMM in BKK und fliege deshalb alle 90 Tage irgendwohin.
    2. TM30: (= Rueckmeldung bei der IMM innerhalb von 24h nach jeder Abwesenheit - auch nur 1 Nacht - vom Wohnsitz).
    Diesen faschistoiden Kontroll - Wahnsinn gibt es wohl schon sehr lange im Gesetzbuch, doch wurde er nicht verlangt. Das hat sich geaendert! Nun sollen sich endlose Schlangen bei der IMM in BKK bilden um die Strafen fuer die nicht eingereichten TM30 zu zahlen (TB 800 - 2.000).
    Auch hier, die koennen mich mal .....!
    Ich fahre nicht nach jeder Abwesenheit von zu Hause durch die halbe Stadt und warte ein paar Stunden, nur um mich mit genau der gleichen alten Adresse wieder zu melden. Zahle ich halt die Strafe bei Verlaengerung des RE ENTRY PER.

    Nachgewiesener Massen funktionieren die Online Service der IMM zu beiden Themen nicht ...... oder doch via Tel. App. (hoere ich in der letzten Zei)?

    Ich kann Wally's Praeferenz, der mit der Loesung 'Agent' bisher gut gefahren ist verstehen. Weshalb sie mir nicht gefaellt fuehrt hier zu weit.

    Alternative 1: Der jaehrliche Canossagang (Gaenge), Strafen und Schikanen.
    Alternative 2: Thailand Elite Visa (0,5 Mio fuer 5, 1 Mio fuer 10 Jahre). Auch mit dem Elite Visa muss man wohl das 90 day REPORTING und das TM30 Formular machen, doch wohnt man so wie ich von deren Bueros (Sathorn Rd.) um die Ecke bzw. in BKK, sollen die das angeblich uebernehmen. Das werde ich noch pruefen.

    Sehr gerne lasse ich mich hier korrigieren, bzw. lausche anderen Sichtweisen. Nachdem ich in SG 1 x in 10 (5) Jahren zur IMM musste, ist das so ziemlich der dickste Wermutstropfen im "Land der Freien - LOL" fuer mich!


    Kommentar


    Ich habe dann immer nur einen "NON-IMM" Stempel, RE-ENTRY PERMIT, Multiple in meinen Pass bekommen. Den RETIREMENT - Stempel (ohne 'O'???), gab es nur im 1. Jahr. Wiso finde ich kein 'O'?
    weil man das 'O' nur beim ersten mal benoetigt. was willst du eigentlich in BKK? warum nicht Khurstadt Bad Thaya?

    Kommentar


    Zitat von Alter Schwede Hier:11.07.2019, 10:07 Beitrag anzeigen

    Bringe bitte die Begriffe nicht durcheinander. Man kann in Thailand kein Visum Non Immi O-A beantragen. Das kann man nur ausserhalb des Landes. Was du sicher meinst ist die Jahresverlängerung „extension of stay“.
    das kann man sehr wohl. nur leute die meinen dass es in Thailand keine hummeln gibt meinen auch dass es nicht moeglich ist in Thailand ein non-immi o-a zu erhalten. das hat frueher 2-3 wochen gedauert und geht heute ruck-zuck in 2-3 tagen auf der basis einreise "visa waiver 30 tage".

    Kommentar

Lädt...
X