Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Italien

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Quellensteuer Italien
    Hallo,
    von italienischen Anleihen wird ja bekanntermassen Quellensteuer einbehalten; jetzt habe ich gelesen, dass für italienische Staatsanleihen und Schuldverschreibungen italienischer Banken dies nicht gilt. Ist das zutreffend; wenn ja, woher bekommt man die Information, dass eine Bankanleige ausgenommen ist ?
    Vielen Dank !

    Kommentar


    Italien geht den richtigen Weg:
    Salvini schweben drastische Steuersenkungen für Unternehmen und Familien vor, um die Konjunktur im Land anzukurbeln. Diese Pläne würden nach seinen Angaben 30 Milliarden Euro kosten.
    Alles was die verhasste "EU" ins Wanken bringt, sollten wir aktiv unterstützen. Unfassbar, dass sich die "EU" erlaubt, einem souveränen Staat vorzuschreiben, wie er sein Steuersystem zu gestalten hat. Insoweit bleibt zu hoffen, dass Salvini es schafft, die EU zu sprengen. Zu verlieren hat er ohnehin nichts, da Italien mit rd. 4,5 Mrd. € Nettoeinzahler ist und im Falle der Zahlungsunfähigkeit die Gesamtrechnung auch nicht Italien selbst zahlen muss, sondern die EZB. Das sind echte Politiker, die des Volkes Interessen vertreten. Hut ab ...

    Kommentar


    Er geht den konsequenten Weg - und das ist gut so

    Salvini bezeichnet EU-Regeln als "dämlich"
    Der Streit um den italienischen Haushalt geht in die nächste Runde. Italien will sich nicht länger den "dämlichen Regeln"
    der EU unterwerfen, sagt Vize-Ministerpräsident Salvini. Die Euro-Zone oder gar die Europäische Union verlassen will er aber nicht.

    Kommentar


    Zitat von Binance Hier:30.05.2019, 15:07 Beitrag anzeigen
    Er geht den konsequenten Weg - und das ist gut so

    Salvini bezeichnet EU-Regeln als "dämlich"
    Von der hiesigen Öffentlichkeit weitgehend unbeachtet, hat die italienische Abgeordnetenkammer letzte Woche für die Einführung von Mini-Bots votiert. Der Staat soll künftig das Recht haben, mit diesen Schuldscheinen heimische Lieferanten zu bezahlen. Die Rede ist von einem zweistelligen Milliardenbetrag. Zugleich darf der Fiskus diese Papiere auch zur Begleichung von Steuerschulden annehmen.

    https://www.welt.de/wirtschaft/artic...ldpolitik.html

    Einführung einer Parallelwährung. Das sind jetzt italienische Fakten, keine Planungen mehr.

    Und die deutschen Gebührenmedien verschlafen das Thema weitestgehend. Nahles und Kuschelgrün sind soooo viel wichtiger.
    Tagelange Berichterstattung über den Niedergang der SPD und den Hype um die Grünen.

    Aber das wird sich ändern. Der Rest der EU nimmt keine Rücksicht auf die Schwerpunktsetzung von SPD, Grünen und deutschen Gebührenmedien.
    Die Themen (Jugend-) Arbeitslosigkeit, Einkommen, Schulden usw. sind in Italien für die Menschen wichtig. Und nicht nur in Italien.
    EUR-Krise.

    Kommentar


    Zitat von Mond Hier:30.05.2019, 14:16 Beitrag anzeigen
    Italien geht den richtigen Weg:

    Alles was die verhasste "EU" ins Wanken bringt, sollten wir aktiv unterstützen.
    Salvini erinnert sich dunkel daran, wie der Petersdom durch Ablasszahlungen in Deutschland finanziert wurde, hält das für eine traditionellen Anspruch Roms auf Refinanzierung. Kleiner Tipp: Die Folge davon war der Sacco die Roma! Keine andere italienische Stadt ist bis heute genetisch so deutsch wie Rom.

    Kommentar


    Jetzt eskaliert der Machtkampf zwischen Rom und Brüssel

    Die EU-Kommission hat wegen des wachsenden Schuldenbergs ein sogenanntes Defizitverfahren in Gang gesetzt. Ein solches Vorgehen sei aufgrund der Entwicklung der öffentlichen Schulden Italiens gerechtfertigt, teilte die Kommission mit.

    Sollten die Mitgliedstaaten dem Vorhaben zustimmen, könnte am Ende des Strafverfahrens eine hohe Milliardenstrafe stehen. Italien drohen Zahlungen in Höhe von bis zu 0,2 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Das wären rund 3,5 Milliarden Euro.

    Kommentar



    Salvini denkt über Steuer auf Schließfach-Vermögen nach

    Mailand, 12. Jun (Reuters) - Die italienische Regierung könnte ihre Haushaltslöcher mit einer Steuer auf in Schließfächern verwahrtes Bargeld und Wertgegenstände stopfen. Dies deutete der stellvertretende Ministerpräsident Matteo Salvini laut italienischen Zeitungen (Mittwochausgaben) an. In den Tresorräumen würden Vermögenswerte über Hunderte Milliarden Euro liegen. "Geld, das im Wesentlichen versteckt ist", wird der Chef der rechten Lega zitiert. Er deutete damit an, dass auf diese Weise Einkommen und Vermögen vor den Steuerbehörden verborgen werden. Wer freiwillig seine Depotbestände deklariere, könne mit einem niedrigen Steuersatz von 15 Prozent davonkommen, sagte Salvini.

    Ministerpräsident Giuseppe Conte will an diesem Mittwoch mit den Koalitionsparteien Lega und Fünf-Sterne-Bewegung über den Haushalt für 2020 zu beraten. Italien rückt wegen seiner hohen Schulden nach einer Entscheidung der EU-Mitglieder einem Strafverfahren näher. Der Wirtschafts- und Finanzausschuss der EU-Staaten (EFC) habe sich für die Einleitung des Defizitverfahrens ausgesprochen, sagten zwei EU-Vertreter in Brüssel. Die italienische Regierung sagte allgemein zu, mit der Kommission zusammenzuarbeiten. Wie der Schuldenabbau genau gelingen soll, blieb aber offen.

    Hintergrund ist die hohe Staatsverschuldung von 2,3 Billionen Euro beziehungsweise 132 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) - weit über der EU-Obergrenze von 60 Prozent.

    Kommentar


    Zitat von Wurzel Hier:12.06.2019, 08:37 Beitrag anzeigen
    Salvini denkt über Steuer auf Schließfach-Vermögen nach

    Kommentar


    Zitat von Wurzel Hier:12.06.2019, 08:37 Beitrag anzeigen
    Salvini denkt über Steuer auf Schließfach-Vermögen nach
    Sie an, griechische Verhältnisse im Stiefel, die zum Himmel stinken. Griechisch-römischer Stil wohl. Die EU sollte jetzt Erfahrung haben und sich wieder einen abringen.

    Kommentar


    Salvini zu Flüchtlingsschiffen:

    Italien sei keine Müllkippe für alle möglichen Probleme, die Europa nicht zu sehen vorgebe
    Ich möchte wissen, warum Genua z. B. Sardinien mit einer Kette von Wachtürmen versah, wenn die Korsaren kein Problem gewesen wären. Das Verhältnis Roms zur nordafrikanischen Küste ist ein problematisches seit Karthago. Scipio africanus? Salvini africanus! Salve Caesar. Europa ist dafür keineswegs das Hinterland wie weiland unter Cäsar.

    Kommentar


    Der soll Rackete und Co sagen, fahrt doch nach Hamburg weiter.

    Darüber hinaus verstehe ich nicht, wieso man Flüchtlinge von Schlauchbooten auf seinem Schiff aufnimmt, ohne sie dort versorgen zu können.

    Ich kann auch mit dem Jeep in die Wüste fahren und da Verdurstende aufnehmen... aber ist irgendwie blöd, wenn ich nur 3 Wasserflaschen dabei habe.

    Naja, Hauptsache ich kann mich medial als Held feiern lassen.

    Aber ich muss weiblich sein, wäre Rackete männlich, gäbe es nicht ein Zehntel der Aufmerksamkeit.

    Kommentar


    Zitat von esteban Hier:08.07.2019, 22:41 Beitrag anzeigen
    Der soll Rackete und Co sagen, fahrt doch nach Hamburg weiter.

    Darüber hinaus verstehe ich nicht, wieso man Flüchtlinge von Schlauchbooten auf seinem Schiff aufnimmt, ohne sie dort versorgen zu können.
    Ich kann auch mit dem Jeep in die Wüste fahren und da Verdurstende aufnehmen... aber ist irgendwie blöd, wenn ich nur 3 Wasserflaschen dabei habe.
    Naja, Hauptsache ich kann mich medial als Held feiern lassen.
    Aber ich muss weiblich sein, wäre Rackete männlich, gäbe es nicht ein Zehntel der Aufmerksamkeit.
    Na ja, die anderen Deutschen Kapitäne (geschlechtsneutral gemeint) auf den Rettungsschiffen im Mittelmeer waren meist männlich, da gab's genauso einen Medienaufstand.

    Aber dem 1. Punkt stimm ich zu:
    Solange die Menschen nicht direkt vor Ort betroffen sind, rufen sie alle, man solle den armen Schlauchbootflüchtlingen doch ein Zuhause in D. gewähren.
    Wenn dann aber die Turnhalle der Schule mit Flüchtlingsbetten belegt wird, in die die eigenen Kinder gehen und der Sportunterricht dementsprechend ausfällt, dann ist auf einmal das Geschrei genau dieser Deutschen Gutmenschklientel da. Dann heißt es "Kann man die nicht woanders einquartieren ..."

    -> @ Admin:
    sehe gerade, wir sind hier in die "Politik" abgerutscht. Kann man meinen Kommentar besser in den Thread schieben, danke.

    Kommentar

Lädt...
X