Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frage/Antwort zu unverständlichen WP-Abrechnungen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #76
    AW: Alles paletti

    Zitat von altanleger Hier:16.05.2015, 05:53 Beitrag anzeigen
    ... Aus irgendeinem Grunde wurde von Targobank-System System einen Tag später nochmal eine Kaufabrechnung über 2020 Dollar für selbige Anleihe [A1HM50] erstellt und mir in Rechnung gestellt. Wohlgemerkt nur in Rechnung gestellt, aber nicht mal eingebucht!!! Die Einbuchung stammt nämlich von der obigen erwähnten korrekten PIK-Zahlung.

    Diese Kaufabrechnung ist also komplett falsch ...
    Altanleger, ich hab's im CEDC-Forum beantwortet, deshalb hier nur kurz:
    Die Einbuchung stammt nicht von der PIK-Zahlung (Zinsen werden - abrechnungstechnisch - nicht als Nominale gebucht), sondern von Deinem Kauf, für den die Bruttozinsen hergenommen wurden. Die Kaufabrechnung ist also korrekt.

    Kommentar


    #77
    AW: Alles paletti

    @retair

    wenn man die Story liest kommen einem aber auch Zweifel an der comdirect

    http://www.millionenpanne.de/die-geschichte.html

    ich habs aus dem Gaga-thread reinkopiert.

    Mein Problem mit der Targo hat sich mit der Gutschrift nun erledigt.

    Kommentar


    #78
    AW: Alles paletti

    Zitat von altanleger Hier:22.05.2015, 07:32 Beitrag anzeigen
    wenn man die Story liest kommen einem aber auch Zweifel an der comdirect
    Ich erinnere da nur an die Unterschlagung des HT1-Coupons vor ein paar Jahren ...
    Zuletzt geändert von Gearloose; 22.05.2015, 08:52.

    Kommentar


    #79
    AW: Alles paletti

    Zitat von altanleger Hier:22.05.2015, 07:32 Beitrag anzeigen
    @retair

    wenn man die Story liest kommen einem aber auch Zweifel an der comdirect

    http://www.millionenpanne.de/die-geschichte.html

    ich habs aus dem Gaga-thread reinkopiert.

    Mein Problem mit der Targo hat sich mit der Gutschrift nun erledigt.
    Ich will keine Werbung für die comdirect machen, hab' ja auch nichts davon. Ist nur wie erwähnt meine subjektive Meinung, da bisher alle Fragen, auch die mit dem HT1-Coupon, zu meiner Zufriedenheit geklärt wurden. Und ich hatte stets einen Ansprechspartner, der die Problematik fachmännisch nachvollziehen konnte, auch wenn die Lösung erst später erfolgte.

    Die Geschichte von Hr. Hauk kenne ich. M.E. ist er aber selbst schuld. Die elektronische (interne) Fehlbuchung kostet der Bank kein Geld bis zur erfolgten Korrektur. Bei einer Überweisung an eine andere Bank von 10 Mio. muss Geld fließen, somit entstehen Kosten, daher auch die Zinsforderung der Bank. Alles rechtens.

    Kommentar


    #80
    AW: Alles paletti

    Coupon geklaut!
    Die A0LN69 (T1 BayernLB) wurde flat also ohne Stückzinsen gehandelt. Die Bank hatte aber angekündigt den Coupon für 2014 (6,203 %) vom 31.05.15 (Sonntag) am ExTag 01.06. zu zahlen, was auch geschehen ist. Eine vorherige Coupnabtrennung gab es nicht. Die Anleihe notierte bis zum Zinstermin bei ca.99. nach dem Zahltag nahm der Makler den Kurs in Höhe des Coupons zurück auf ca. 92. Außerdem wurde auf Stückzinsen umgestellt. Alles normal.

    Ich habe am 28.05. - also 2 Banktage vor dem Coupontermin zugekauft und 99 bezahlt. Natürlich dachte ich, der Coupon von 31.05. ist meiner.
    Flatex hat das Geschäft aber zum Valutatag 01.06. abgerechnet und keine Coupon berücksichtigt.

    Ich weiß, dass bei Stückzinsberechnung der Valutatag maßgeblich ist - ist ja auch ein Ordnung wer keine Stückzinsen bezahlt hat bekommt keinen Coupon..

    Aber kann das auch hier gelten? Da ich am 28.05. gekauft habe, war der Coupon im Kurs enthalten. D.h. ich habe den Coupon mitbezahlt aber nicht bekommen. Der Verkäufer freut sich über ein gutes Geschäft. Kann das sein?- Flatex sagt Pech gehabt. Wie ist es bei Genussscheinen, die ja auch flat gehandelt werden? Bei Dividenden soll es auf den Kauftag nicht den Valutatag abkommen, stimmt das? Hätte die Börse Stuttgart nicht zwei Tage vor der Zahlung aussetzen müssen um so einen Fall zu vermeiden? Bin für Aufklärung dankbar:

    Kommentar


    #81
    AW: Alles paletti

    Zitat von Saar Hier:02.06.2015, 22:06 Beitrag anzeigen
    Coupon geklaut!
    Die A0LN69 (T1 BayernLB) wurde flat also ohne Stückzinsen gehandelt. Die Bank hatte aber angekündigt den Coupon für 2014 (6,203 %) vom 31.05.15 (Sonntag) am ExTag 01.06. zu zahlen, was auch geschehen ist. Eine vorherige Coupnabtrennung gab es nicht. Die Anleihe notierte bis zum Zinstermin bei ca.99. nach dem Zahltag nahm der Makler den Kurs in Höhe des Coupons zurück auf ca. 92. Außerdem wurde auf Stückzinsen umgestellt. Alles normal.

    Ich habe am 28.05. - also 2 Banktage vor dem Coupontermin zugekauft und 99 bezahlt. Natürlich dachte ich, der Coupon von 31.05. ist meiner.
    Flatex hat das Geschäft aber zum Valutatag 01.06. abgerechnet und keine Coupon berücksichtigt.

    Ich weiß, dass bei Stückzinsberechnung der Valutatag maßgeblich ist - ist ja auch ein Ordnung wer keine Stückzinsen bezahlt hat bekommt keinen Coupon..

    Aber kann das auch hier gelten? Da ich am 28.05. gekauft habe, war der Coupon im Kurs enthalten. D.h. ich habe den Coupon mitbezahlt aber nicht bekommen. Der Verkäufer freut sich über ein gutes Geschäft. Kann das sein?- Flatex sagt Pech gehabt. Wie ist es bei Genussscheinen, die ja auch flat gehandelt werden? Bei Dividenden soll es auf den Kauftag nicht den Valutatag abkommen, stimmt das? Hätte die Börse Stuttgart nicht zwei Tage vor der Zahlung aussetzen müssen um so einen Fall zu vermeiden? Bin für Aufklärung dankbar:
    ... bei GS wird üblicherweise am Tag der Ausschüttung vor Handelsbeginn das komplette Buch gelöscht. Manchmal wird auch kurz ausgesetzt. Bei normalen Anleihen nennen viele den betreffenden Termin "Coupontrenntag". Bei Flatnotierten wäre "Registertag" wohl richtiger, sprich der Tag wo die Papiere abends im Depotbestand sein müssen um die Auschüttung zu erhalten. Wann der hier konkret war, sagen die WM-Daten, da könnte die Bank nachschauen. Die HUeSt und der Makler können selbst zwar nichts bewirken, geben aber meist wenigstens vernünftig Auskunft.

    Nicht auszuschließen, dass da eine "Falle" entstanden ist, weil man eben nicht ausgesetzt hat anläßlich der Notizumstellung. Zuständig wäre diesbezgl. die Geschäftsführung des Börsenplatzes bzw deren "Market Supervison" (oder so). Nur reden auch die grundsätzlich nicht mit Privaten. Da etwas durchzuboxen wäre allein Sache der Bank - und ist erfahrungsgemäß oft mühsam dazu.

    Hoffnung gibts anläßlich des gerade erfolgreich abgewickelten Theaters um die erste SAG-Solar-Auskehrung - da haben sie rückwirkend alle ungelöscht zu teuer gehandelten exA-Umsätze nachträglich wieder storniert - waren nicht eben wenige über mehrere Tage. Wurde hier im BB auch irgendwo diskutiert und aufgelistet. Voraussetzung ist immer, dass sich eine oder mehrere Banken dafür entsprechend ins Zeug legen - was man bei den kleinen Klitschbuden nicht unbedingt erwarten darf.

    Link: http://www.bondboard.de/forum/showth...larstrom/page3

    Wenn garnichts klappen sollte, bleibt noch die Börsenaufsichtsbehörde im Landesfinanzministerium als übergeordnet zuständiger Ansprechpartner. Die reden sogar mit Privaten.

    Kommentar


    #82
    A0LN69 (T1 BayernLB)

    Zitat von Saar Hier:02.06.2015, 22:06 Beitrag anzeigen
    Flatex sagt Pech gehabt.
    Flatex verzapft Stuss, die Veröffentlichung der Börse FRA im XETRA Newsboard ist eindeutig:

    FOLGENDE WERTPAPIERE WERDEN AM 29.05.2015 CUM DIVIDENDE/ZINSEN UND AM
    01.06.2015 EX DIVIDENDE/ZINSEN GEHANDELT.
    THE PRE-DIVIDEND/INTEREST DAY OF THE FOLLOWING SHARES WILL BE 29.05.2015.
    THE EX-DIVIDEND/INTEREST DAY WILL BE 01.06.2015.

    INSTR EXCH ISIN INSTRUMENT NAME REF.PRC ADJUST
    L53 XFRA ZAE000145892 LIFE HEALTHCARE GR.HLDGS 0.051 EUR
    B7P XFRA ZAE000093183 RAUBEX GROUP LTD RC -,01 0.027 EUR
    XFRA XS0490724142 GOLDMAN S.GRP10/16FLRMTN 0.834 %
    XFRA XS0290135358 BAY.LB CAP.TR.I07/UND.FLR 6.203 %
    Weiter reklamieren. Kupon kommt später, aber er kommt.

    Kommentar


    #83
    Mal eine Frage an die Profis. Ich poste das mal hier, passt vielleicht nicht ganz. Aber ich will keinen neuen Thread aufmachen, extra dafür. Eigentlich 2 Fragen:

    1. Was bedeutet es, wenn bei einem Bond bei der Heimatbörse "Trace" steht?

    2. CoC (Change of Control)... Muss ich bei Kontrollwechsel selber aktiv werden, um meine Bonds anzudienen, auch wenn der Übernehmer im Übernahmeangebot "Repayment of Debt" ankündigt?


    Danke schon mal im Voraus.
    s.

    Kommentar


    #84
    AW: Frage/Antwort zu unverständlichen WP-Abrechnungen

    Trade Reporting and Compliance Engine (TRACE)




    Trace :

    The Trade Reporting and Compliance Engine is the FINRA developed vehicle that facilitates the mandatory reporting of over the counter secondary market transactions in eligible fixed income securities. All broker/dealers who are FINRA member firms have an obligation to report transactions in corporate bonds to TRACE under an SEC approved set of rules.

    http://www.finra.org/industry/trace

    Kommentar


    #85
    AW: Frage/Antwort zu unverständlichen WP-Abrechnungen

    Also ist das OTC Interbankenhandel. Kein regulärer Börsenplatz?
    Übrigens zu der CoC-Frage noch ein Zusatz. Es existieren Call Options. Eine zu 103,69 wurde nicht ausgeübt. Die nächste wäre nächstes Jahr 102,548
    Muss der Übernehmer diesen Kurs bieten, oder kann er zu pari ankaufen?

    Kommentar


    #86
    AW: Frage/Antwort zu unverständlichen WP-Abrechnungen

    Zitat von stupidgame Hier:17.06.2016, 09:53 Beitrag anzeigen

    2. CoC (Change of Control)... Muss ich bei Kontrollwechsel selber aktiv werden, um meine Bonds anzudienen, auch wenn der Übernehmer im Übernahmeangebot "Repayment of Debt" ankündigt?[/B]

    .
    CoC klauseln geben dir ein recht aber keine verpflichtung. wenn der uebernehmer ankuendigt, die schulden zu zahlen, kannst du das gleuben musst aber nicht. man kann idr den bond faellig stellen. CoC klauseln sind aber meist an einem rating trigger gekoppelt, wonach die CoC klausel nicht greift, wenn der kaeufer gleiches/besseres/besser as x rating hat.

    Kommentar


    #87
    AW: Frage/Antwort zu unverständlichen WP-Abrechnungen

    Zitat von stupidgame Hier:17.06.2016, 10:25 Beitrag anzeigen
    Also ist das OTC Interbankenhandel. Kein regulärer Börsenplatz?
    Übrigens zu der CoC-Frage noch ein Zusatz. Es existieren Call Options. Eine zu 103,69 wurde nicht ausgeübt. Die nächste wäre nächstes Jahr 102,548
    Muss der Übernehmer diesen Kurs bieten, oder kann er zu pari ankaufen?
    das muesste im prospectus geregelt sein, wie die abfindung zu berechnen ist

    Kommentar


    #88
    AW: Frage/Antwort zu unverständlichen WP-Abrechnungen

    Zitat von pernod Hier:17.06.2016, 10:39 Beitrag anzeigen
    das muesste im prospectus geregelt sein, wie die abfindung zu berechnen ist
    Danke. Ich bin schon auf der Suche danach.

    Kommentar


    #89
    AW: Frage/Antwort zu unverständlichen WP-Abrechnungen

    EDOCDIA42367549.pdf

    Hallo, habe Zinsen von Senvi bekommen DE00A13SHL2

    davon gehen 20 % lux. Quellensteuer ab und nochmal 26.375 % Steuern vom brutto, also schlappe 46.375 %. Ist das normal ? Warum Steuern ?

    Kommentar

Lädt...
X