Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Börsenmakler - Freund oder Feind der Bond-Anleger?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Entschuldigt meine Unwissenheit, aber Tradegate überfordert mich gerade. Ich möchte in der NLB1DL 100k für 102,95% verkaufen. Weder Tradegate, noch L&S noch gettex zeigen meine Order an. Tradegate antwortet mir als Begründung dafür:
    zu Ihrer Verkaufsorder in der WKN NLB1DL können wir Ihnen mitteilen, dass Ihre Order mit dem Eingang in das System der Tradegate Exchange automatisch den Orderzusatz "AON" erhalten hat.



    Gemäß § 5 Abs. 1 der Bedingungen für Geschäfte an der Tradegate Exchange wird eine Order, die ein Ordervolumen aufweist, das nicht größer ist als das bei Ordereingang im Rahmen der Vorhandelstransparenz veröffentlichte Quotevolumen auf der Gegenseite der Order, zum Schutz vor wirtschaftlich nicht sinnvollen Teilausführungen automatisch mit dem Orderzusatz „all or none“ („AON“) versehen.



    Die Vorhandelspreisinformationen sollen dem Markt Informationen über die relevante Auftragslage liefern. Wenn jedoch, wie bei AON-Orders, das Volumen nur voll oder gar nicht zur Verfügung steht, besteht die Gefahr, dass die Berücksichtigung in der Vorhandelspreisinformation zu einer Fehlinformation des Marktes führt, indem ein Volumen angezeigt wird, dass nur unter bestimmten Bedingungen handelbar ist. Daher besteht keine Pflicht, AON-Orders in der Vorhandelspreisinformation zu berücksichtigen. Soweit der zuständige Spezialist vorliegend entschieden hat, Ihre Order, weil sie nicht teilausführbar ist, im Rahmen der Veröffentlichung der Vorhandelspreisinformationen nicht zu berücksichtigen, ist dies nicht zu beanstanden.
    Ich verstehe nur Bahnhof. Kann mir das bitte jemand mit einfachen Worten erklären? Mir ist das doch völlig egal, ob ich die 100k am Stück oder in 2 Teilbeträgen zu 50k verkaufe, kleinere Teilausführungen sind wegen der Stückelung nicht möglich.

    Kommentar


    Zitat von Peer Werser Hier:25.03.2019, 10:24 Beitrag anzeigen
    Entschuldigt meine Unwissenheit, aber Tradegate überfordert mich gerade. Ich möchte in der NLB1DL 100k für 102,95% verkaufen. Weder Tradegate, noch L&S noch gettex zeigen meine Order an. Tradegate antwortet mir als Begründung dafür:

    Ich verstehe nur Bahnhof. Kann mir das bitte jemand mit einfachen Worten erklären? Mir ist das doch völlig egal, ob ich die 100k am Stück oder in 2 Teilbeträgen zu 50k verkaufe, kleinere Teilausführungen sind wegen der Stückelung nicht möglich.
    gettex und L&S sind Marketmaker. Die zeigen Kundenorders nie an, sondern führen nur gegen ihre eigenen Quotes aus, die sie so stellen, dass auf alle Fälle eine Marge hängen bleibt. Du kannst aber die Hotline anfragen, zu welchem Kurs Deine Order möglicherweise ausführbar wäre.

    Bei Tradegate herrscht effektiv Willkür. AON bezieht sich auf Ordervolumen kleiner als angezeigt (i.d.R 10 TEUR). Wenn Du 9.000 zu 99 anbietest und TRG 10.000 zu 99,50 anzeigt, wird jede Order kleiner 9.000 an Dir vorbei zu 99,50 ausgeführt. Hast Du die Minimumsize oder mehr, ist es Glücksache, ob sie anzeigen oder ausführen. Dafür haben sie m. E. nicht einmal eine krumme Regel, mit der sie diese Benachteiligung rechtfertigen können. Ob sie anzeigen, kann sich dann auch noch im Zeitverlauf ändern. In der Situation bin ich aktuell auch.

    Für Orders, die nicht angezeigt werden, haben wir einen eigenen Thread, vielleicht hast Du so Glück. https://www.bondboard.de/forum/forum...ier-anzubieten

    Kommentar


    Danke für die Infos! Wieder was gelernt und bestätigt bekommen, dass Tradegate chaotisch ist. Bin die NordLB heute in Düsseldorf los geworden. D ist aber auch so ein Börsenplatz (ähnlich wie Berlin), wo man manchmal gut handeln kann und dann wieder gar nicht.

    Kommentar


    Zitat von Peer Werser Hier:26.03.2019, 10:17 Beitrag anzeigen
    Danke für die Infos! Wieder was gelernt und bestätigt bekommen, dass Tradegate chaotisch ist.
    Das ist meiner Einschätzung nach kein Chaos, sondern ganz bewußt so konstruiert, um den Gewinn des Market Makers zu maximieren.

    Kommentar


    Zitat von norddeich Hier:26.03.2019, 11:21 Beitrag anzeigen
    Das ist meiner Einschätzung nach kein Chaos, sondern ganz bewußt so konstruiert, um den Gewinn des Market Makers zu maximieren.
    Das unterschreibe ich zu 100%. Dazu passt auch die kundenunfreundliche Vorgehensweise, dass es keine Hotlinenummer gibt, wo man sich bei einem persönlichen Ansprechpartner beschweren kann. Es gibt nur eine Emailadresse und da wird man halt mit Verweis auf das Regelwerk abgebügelt. Noch nie habe ich da Recht bekommen - geschweige denn eine Storno oder das man meine Stücke doch noch gehandelt hat.

    Kommentar


    Zitat von Radfahrer Hier:25.03.2019, 14:18 Beitrag anzeigen
    Bei Tradegate herrscht effektiv Willkür. AON bezieht sich auf Ordervolumen kleiner als angezeigt (i.d.R 10 TEUR). Wenn Du 9.000 zu 99 anbietest und TRG 10.000 zu 99,50 anzeigt, wird jede Order kleiner 9.000 an Dir vorbei zu 99,50 ausgeführt. Hast Du die Minimumsize oder mehr, ist es Glücksache, ob sie anzeigen oder ausführen. Dafür haben sie m. E. nicht einmal eine krumme Regel, mit der sie diese Benachteiligung rechtfertigen können. Ob sie anzeigen, kann sich dann auch noch im Zeitverlauf ändern. In der Situation bin ich aktuell auch.
    Überlege schon ne Weile ob ich in der Zeit in der nur noch Tradegate Renten handelt (18-20h) ab und an mal geld- oder briefseitig ein Abstauberlimit einzustellen, da in der Zeit die Spannen recht hoch sind. Wenn ich das richig verstanden habe, kann ich mir das sparen?

    Kommentar


    Zitat von Schorsch Hier:26.03.2019, 17:03 Beitrag anzeigen
    Überlege schon ne Weile ob ich in der Zeit in der nur noch Tradegate Renten handelt (18-20h) ab und an mal geld- oder briefseitig ein Abstauberlimit einzustellen, da in der Zeit die Spannen recht hoch sind. Wenn ich das richig verstanden habe, kann ich mir das sparen?
    Ich habe bei Tradegate immer einige Limits drin, Anleihen langlaufend, Aktien tagesgültig, falls auf XETRA nicht gelistet. Es ist alles möglich, Ausführung um 8:00 und um 8:01 ist der Quote schlechter, abends analog. Bei Flatex kann man Anleihenorders nach 17:30 nicht mehr erteilen oder ändern, das hat mich schon mal auf dem falschen Fuß erwischt - mußte nach guten Nachrichten zusehen, wie meine Stücke abgefischt wurden.

    Kommentar


    Zitat von Radfahrer Hier:27.03.2019, 10:19 Beitrag anzeigen

    Ich habe bei Tradegate immer einige Limits drin, Anleihen langlaufend, Aktien tagesgültig, falls auf XETRA nicht gelistet. Es ist alles möglich, Ausführung um 8:00 und um 8:01 ist der Quote schlechter, abends analog. Bei Flatex kann man Anleihenorders nach 17:30 nicht mehr erteilen oder ändern, das hat mich schon mal auf dem falschen Fuß erwischt - mußte nach guten Nachrichten zusehen, wie meine Stücke abgefischt wurden.
    Moment, das mit Flatex' Verantwortung für nicht gelöschte Orders kann so nicht stimmen, die routen ja einfach in die Börsensysteme durch. Kann die Konstellation irgendwie anders gewesen sein?

    Kommentar


    Zitat von Amtranik Hier:27.03.2019, 11:16 Beitrag anzeigen

    Moment, das mit Flatex' Verantwortung für nicht gelöschte Orders kann so nicht stimmen, die routen ja einfach in die Börsensysteme durch. Kann die Konstellation irgendwie anders gewesen sein?
    Ich habe es so verstanden, dass alles, was um 1730h an der Börse ist stehen bleibt, ohne dass man mehr eingreifen kann. Man kann den Order dann nur noch passiv zuschauen.

    Kommentar


    Zitat von Amtranik Hier:27.03.2019, 11:16 Beitrag anzeigen

    Moment, das mit Flatex' Verantwortung für nicht gelöschte Orders kann so nicht stimmen, die routen ja einfach in die Börsensysteme durch. Kann die Konstellation irgendwie anders gewesen sein?
    Das kann ich bestätigen. Nach 17.30 Uhr eingegebene Börsenaufträge werden (wurden?) von Flatex erst am nächsten Börsentag weitergeleitet. Man hat sich bei mir für diesen Fehler entschuldigt (für >1.000€ entgangenen Gewinn gab es aus Kulanz 3 Freetrades, LOL) und Besserung gelobt. Ob sich wirklich was geändert hat, weiß ich nicht. Der normale Kundenservice bei Flatex ist unverändert grottig.

    Kommentar


    Tradegate: ERB HELLAS FUNDING LTD. EO-NOTES 2005(11/UND.) WKN A0GJB4

    Meine 5k auf der Briefseite werden nicht angezeigt (nur die Standard 10k, die höher liegen). Aber auf der Geldseite werden 2k angezeigt. Wirklich die reine Willkür...

    Kommentar


    Heute wieder mal was gelernt:

    Ich hatte eine Order zum Verkauf von General Electric Anleihen (A0GFB8) 10K @105,55 bei Quotrix reingestellt.
    Quotrix zeigt aber weiterhin als Geld / Brief 114,621 / 116,309 mit jeweils 10K Volumen an..... und auch noch lange Zeit nach meiner Order-Aufgabe.
    Telefonisch wurde mir von einem netten Herrn der Börse Düsseldorf (allerdings mit sächsischem Akzent ;-)) erklärt dass das auch so richtig wäre, das Quotrix dient nur zur Anzeige der Quotes der Market-Maker, meine Order soll bzw. kann nicht angezeigt werden, der Market Maker weiß von meiner Order auch gar nichts !!! ...und andere Marktteilnehmer erfahren von meiner Order auch nichts. Meine Order würde allerdings berücksichtigt sollte es zu einer Ausführung zu innerhalb des Spreads des Market Makers kommen.

    Vielleicht bin zu doof, aber wozu soll sowas denn gut sein ? Bzw. warum sollte ich da überhaupt Order reinstellen ? Von meinem Angebot erfährt ja keiner was ?!?!?!

    Kommentar


    Zitat von Jojo Hier:15.04.2019, 16:23 Beitrag anzeigen
    Heute wieder mal was gelernt:
    ...
    Vielleicht bin zu doof, aber wozu soll sowas denn gut sein ? Bzw. warum sollte ich da überhaupt Order reinstellen ? Von meinem Angebot erfährt ja keiner was ?!?!?!
    Sehe ich genauso und gebe meine limitierten Order weder zu Quotrix noch zu Tradegate. Nur wenn ich aus dem Ask kaufen bzw. in das Bit verkaufen möchte, nutze ich wegen den Gebühren diese Handelsplätze.

    Kommentar


    Zitat von Stift Hier:15.04.2019, 18:05 Beitrag anzeigen
    Sehe ich genauso und gebe meine limitierten Order weder zu Quotrix noch zu Tradegate. Nur wenn ich aus dem Ask kaufen bzw. in das Bit verkaufen möchte, nutze ich wegen den Gebühren diese Handelsplätze.
    Dito, nur wenn ich im Direkthandel etwas verkaufen oder kaufen kann nutze ich die beiden. Ansonsten sind das oft genug - wenn nennt man so etwas? - Fantasie-Kurse? die angezeigt werden?
    Da sind selbst Börsen wie Berlin Lichblicke(!) dagegen.

    Kommentar

Lädt...
X