Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Cryptocurrency - die neuen Zahlungsmittel mit back-up?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    AW: Cryptocurrency - die neuen Zahlungsmittel mit back-up?

    ich hab schon "crypto-currency maria" gelesen...

    Kommentar


    AW: Cryptocurrency - die neuen Zahlungsmittel mit back-up?

    K.O.-Kriterien im Praxisgebrauch: Latenzzeiten und Volatilität

    Als Hauptgründe für die negative Einschätzung der Experten nennt Marc Behlau die langen Latenzzeiten in der Zahlungsabwicklung sowie die hohe Volatilität der Kryptowährung. Während auf technologischer Seite bereits an zentralisierten Lösungen für die Verkürzung der Zahlungsabwicklung gearbeitet werde, sei die Volatilität auf das Verhalten der Marktteilnehmer zurückzuführen, erläutert der Medienmanager. Und deren Hauptinteresse gelte aktuell nicht dem Einsatz als Zahlungsmittel, sondern der Nutzung von Bitcoin als riskante Geldanlage – eine Folge der Asset-ähnlichen Eigenschaften des Mediums. Neben der Tatsache, dass sich durch die hohen Kursschwankungen der Transaktionswert zwischen Zahlungsausgang und Zahlungseingang deutlich in jede Richtung ändern könne, sei der dabei realisierte Kursgewinn oder -verlust auch steuerrechtlich relevant. So weise einer der Experten darauf hin, dass aktuell bei vielen Transaktionen ein steuerlicher Vorgang und damit meldepflichtiger Gewinn realisiert werde.
    https://idw-online.de/de/news690165

    Kommentar


    AW: Cryptocurrency - die neuen Zahlungsmittel mit back-up?

    Zitat von Wurzel Hier:03.03.2018, 15:25 Beitrag anzeigen
    K.O.-Kriterien im Praxisgebrauch: Latenzzeiten und Volatilität
    https://idw-online.de/de/news690165
    Mit der Volatilität hat er wohl recht, obwohl die Richtung nach oben ja stimmt. Aktueller Kurs: 11.400$ = 18% diese Woche. Arme Shorties

    Die lange „Latenzzeit“ in der Zahlungsabwicklung stimmt aber ganz und gar nicht. Hab nun einige Dutzend Mal Bitcoin von einem Konto (Wallet) zum anderen gesendet - und immer kam das versendete BTC zwischen 5 und 15 Min an.

    Bei Altcoins kanns länger dauern, da weniger Miner oder Master Nodes für die kleineren Coins zu Verfügung stehen.

    Bitcoin garantiert weiterhin schnellen Zahlungsverkehr bei weltweitem Versand – entgegen den traditionellen Telegraphik-Überweisungen, bei denen die sendende Bank, die „correspondence“ Bank und die empfänger Bank saftige Gebühren kassieren.

    Bitcoin ist das OPTIMALE Zahlungsmittel bei weltweiten Transfers. Schnell, billig und ohne Obergrenze.

    Wenn der Empfänger das Risk der Vola ausschalten will, tauscht er einfach die empfangenen Bitcoin in TETHER (USDT)
    die mit USD hnterlegt sind und auch 1:1 mit dem USD schwanken.

    https://coinmarketcap.com/currencies/tether/
    Zuletzt geändert von Binance; 03.03.2018, 16:46.

    Kommentar


    AW: Cryptocurrency - die neuen Zahlungsmittel mit back-up?

    Zitat von Binance Hier:03.03.2018, 16:19 Beitrag anzeigen
    Bitcoin ist das OPTIMALE Zahlungsmittel bei weltweiten Transfers. Schnell, billig und ohne Obergrenze.[/url]
    Ganz genau, und ganz ohne Eingriffsmöglichkeiten seitens Dritter.
    Das ist eine der vielen real-world usecases von cryptos.
    Siehe zb hier: case-study-of-use-of-bitcoin-for-remittances

    Kommentar


    AW: Cryptocurrency - die neuen Zahlungsmittel mit back-up?

    Forscher entdecken Sicherheitslücken bei Ethereum

    Zu den Ergebnissen sagte Sergey dem MIT Technology Review: „Ich glaube, dass noch viele Lücken entdeckt und formal klassifiziert werden müssen.“

    Kommentar


    AW: Cryptocurrency - die neuen Zahlungsmittel mit back-up?

    Ich nehme an, nur deshalb gibt es die Kryptos. Die wollen absolute Datensicherheit und auch die Akzeptanz testen. Das Problem der Metaebene für (ausgewählte) Regierungen werden sie so nicht lösen. Wenn die wirklich solche Ab- und Verrechnungsverfahren wollen, geht das nur ohne Metaschlüssel wie sie bei der Wiki praktiziert werden. Das wäre sonst eingebaute Erpressung.

    Kommentar


    AW: Cryptocurrency - die neuen Zahlungsmittel mit back-up?

    Microsoft now Accepts Zero-confirmation Bitcoin Cash Payments
    Microsoft has made an interesting decision. More specifically, the company now supports both versions of Bitcoin as a payment method. These options can be sued to top up a user’s Microsoft.com account balance accordingly. Since the technology giant relies on BitPay to handle transactions, support for both currencies is a logical development. The leading cryptocurrency payment processor supports Bitcoin Cash alongside Bitcoin.

    Kommentar


    AW: Cryptocurrency - die neuen Zahlungsmittel mit back-up?

    81% of Recent ICOs Were Scams, Research Finds
    Four out of five initial coin offerings (ICOs) that have taken place in the last year have been classified as scams, according to a recent study by Satis Group, an ICO advisory firm.

    Kommentar


    AW: Cryptocurrency - die neuen Zahlungsmittel mit back-up?

    https://www.nzz.ch/finanzen/chinesis...zug-ld.1387174
    Gemäss den Betreibern hat dank dem dezentralen Aufbau der Börse niemand Zugriff auf den Private Key (der den Besitz der Kryptowährung definiert). Die Kryptovermögenswerte befinden sich nie auf der Börsenplattform selbst. Damit wird verhindert, dass die Coins gestohlen oder durch eine technische Panne verloren gehen können. Die hohen Verluste durch Diebstahl im Kryptohandel – es gibt Schätzungen, dass rund 15% der Bitcoin gestohlen wurden – sowie der Konkurs von verschiedenen Handelsplattformen sind mit ein Grund,

    Kommentar


    AW: Cryptocurrency - die neuen Zahlungsmittel mit back-up?

    Robert Shiller: The Old Allure of New Money
    And, as in the past, the public’s fascination with cryptocurrencies is tied to a sort of mystery, like the mystery of the value of money itself, consisting in the new money’s connection to advanced science. Practically no one, outside of computer science departments, can explain how cryptocurrencies work. That mystery creates an aura of exclusivity, gives the new money glamour, and fills devotees with revolutionary zeal. None of this is new, and, as with past monetary innovations, a compelling story may not be enough.

    Kommentar


    AW: Cryptocurrency - die neuen Zahlungsmittel mit back-up?

    Last Week Tonight Cryptocurrencies

    Kommentar


    AW: Cryptocurrency - die neuen Zahlungsmittel mit back-up?

    +++ breaking news +++
    [ATTACH=CONFIG]2588[/ATTACH]

    Kommentar


    AW: Cryptocurrency - die neuen Zahlungsmittel mit back-up?

    Over 800 cryptocurrencies are now dead as bitcoin is 70 percent off its record high

    Kommentar


    Raiffeisen hat Blockchain bereits zuvor getestet und eine elektronische Hypothek über die lokale Blockchain-Plattform Masterchain ausgegeben. Das ist eine russischen Interbank-Plattform, die von großen Marktakteuren zur Übertragung wertvoller Daten über ein dezentrales Netzwerk geschaffen wurde. Die Bank enthüllte daraufhin, sich mit Rosreestr, einer russischen staatlichen Behörde, die Daten über Immobilien sammelt, verbinden zu wollen, um die Ausgabe von E-Hypotheken zu vereinfachen.

    Wie Cointelegraph am 12. November berichtete, hat eine Gruppe großer globaler Ölgesellschaften kürzlich den Start einer Blockchain-gesteuerten Plattform für den Handel mit Energierohstoffen bekanntgegeben. Das dezentrale Netzwerk, zu dem die Banken ABN Amro, ING und Societe Generale sowie große Handelshäuser gehören, wird Ende November offiziell seinen Betrieb auf dem Nordseeölmarkt aufnehmen.
    https://de.cointelegraph.com/news/ru...-on-blockchain
    https://de.cointelegraph.com/news/ma...modity-trading

    Kommentar


    Cryptos loten neue Tiefen aus:

    Bitcoin $5.496,85 -12,48%
    Ethereum $175,04 -12,95%
    ...

    Kommentar

Lädt...
X