Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

USD Anleihen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    AW: USD Anleihen

    USD-Anleihen von Bau-/Infrastrukturfirmen hab ich nicht recht gefunden. Kann jemand helfen?
    ETF mit deren Aktien drin wär auch interessant.

    Kommentar


    AW: USD Anleihen

    https://www.google.de/search?q=const...YTz62ABvDshfgN

    Kommentar


    AW: USD Anleihen

    Pemex-Bonds weiter im freien Fall

    Kommentar


    AW: USD Anleihen

    Zitat von esteban Hier:14.11.2016, 19:26 Beitrag anzeigen
    Pemex-Bonds weiter im freien Fall
    Habe für mich neben Pemex noch CenturyLink entdeckt. Fitch BB+. S&P: BB
    Zwar hoch verschuldet aber Debt/Ebitda < 3. Und höhere Kapitalisierung 13 Mrd vs. Total Debt 19.72B.
    https://finance.yahoo.com/quote/CTL/...atistics?p=CTL
    Mehr oder weniger solide für fast 9% Rendite von 22 jährige Anleihe US156700AM80.
    Kennt jemand sich mit CTL aus?

    Kommentar


    AW: USD Anleihen

    Zitat von dmytro Hier:15.12.2016, 09:42 Beitrag anzeigen
    Habe für mich neben Pemex noch CenturyLink entdeckt. Fitch BB+. S&P: BB
    Zwar hoch verschuldet aber Debt/Ebitda < 3. Und höhere Kapitalisierung 13 Mrd vs. Total Debt 19.72B.
    https://finance.yahoo.com/quote/CTL/...atistics?p=CTL
    Mehr oder weniger solide für fast 9% Rendite von 22 jährige Anleihe US156700AM80.
    Kennt jemand sich mit CTL aus?
    Auskennen nicht. Habe mir eben mal kurz die Aktie angeschaut. Notiert nicht so weit vom Alltime Low entfernt. Außerdem muss Ende Oktober/Anfang November was Besonderes passiert sein. Es gab heftige Kursausschläge bei sehr hohem Handelsvolumen.

    Kommentar


    AW: USD Anleihen

    Zitat von stupidgame Hier:15.12.2016, 10:14 Beitrag anzeigen
    Auskennen nicht. Habe mir eben mal kurz die Aktie angeschaut. Notiert nicht so weit vom Alltime Low entfernt. Außerdem muss Ende Oktober/Anfang November was Besonderes passiert sein. Es gab heftige Kursausschläge bei sehr hohem Handelsvolumen.
    Quarterly Earnings Growth (yoy) -25.90%

    Kommentar


    AW: USD Anleihen

    Wer positiv ist für den USD und die Ölbranche, kann sich mal die Anleihen von Whiting Petroleum anschauen. Nicht sexy, aber in gewisser Weise schon etwas Solideres, v.a. wenn man den Sektor bedenkt. Die haben auch vor paar Tagen einen Deal gemacht, der ihre Bilanz deutlicher verbessern sollte.
    Allerdings - die in D notierten Papiere sind zwar mit 2k gestückelt, man wird aber in F oder B kaum vernünftige Beträge zu akzeptablen Kursen bekommen. Das dürfte wohl nur was sein für Jemanden, der OTC handeln kann, und sich was innerhalb der breiten Börsenspreads holen kann.

    Kommentar


    AW: USD Anleihen

    Zitat von stupidgame Hier:15.12.2016, 10:14 Beitrag anzeigen
    Auskennen nicht. Habe mir eben mal kurz die Aktie angeschaut. Notiert nicht so weit vom Alltime Low entfernt. Außerdem muss Ende Oktober/Anfang November was Besonderes passiert sein. Es gab heftige Kursausschläge bei sehr hohem Handelsvolumen.
    On October 31, 2016, CenturyLink announced its intent to acquire Level 3 Communications in a deal valued at around $25 billion.[55]
    25 Mrd sind nicht gerade wenig, wenn die bisherige Gesamtschulden unter 20 Mrd lagen.

    Kommentar


    AW: USD Anleihen

    Zitat von Der Fondsmanager Hier:10.11.2016, 14:00 Beitrag anzeigen
    Entgegen der dortigen Prognose hat die FED im Dez.erhöht und eine kurze allgemeine Renditeanhebung bewirkt. Offensichtlich müssen aber zur wirklichen Renditeverteuerung auch die Schuldner da sein, was so automatisch nicht der Fall ist---- Futures haben gegenwärtig wieder Rückwärtsgang.

    wally: an eine erhoehung glaube ich noch nicht. es wird auch nicht
    viel "erwartet" sondern der abfluss hat bereits begonnen und
    dies bei langlaeufern mit bis zu minus 7%.


    Ich habe z:B. bei Vale ein Minus bei Langläufern noch nicht beobachtet; bei wem sind es schon 7%?

    Eine andere Frage: Wie stark(quantitativ) theoretisch wird der Einfluss auf die USD-Langläufer sein? Kann man sich mit Spekulation auf Treasury - Futures nicht dagegen absichern? Gibt es Beiträge hierzu?
    Zuletzt geändert von efuzzy; 25.12.2016, 15:16.

    Kommentar


    AW: USD Anleihen

    Zitat von efuzzy Hier:25.12.2016, 15:02 Beitrag anzeigen
    Kann man sich mit Spekulation auf Treasury - Futures nicht dagegen absichern?
    ... bissel spät - würde ich sagen.
    (Chart zB ETF573 COMSTAGE CBK U.S.TREASURY BOND FUTURE DOUBLE SHORT UCITS ETF)

    Kommentar


    AW: USD Anleihen

    Zitat von Al Bondy Hier:25.12.2016, 16:02 Beitrag anzeigen
    ... bissel spät - würde ich sagen.
    (Chart zB ETF573 COMSTAGE CBK U.S.TREASURY BOND FUTURE DOUBLE SHORT UCITS ETF)

    Wieso?
    Der Kursrutsch folgte auf die Wahl von Trump und ist fundamental auf was zurückzuführen? Konnte man den Kursrutsch voraussehen?

    Eigentlich erhoffen sich die "Stellschraubendreher" durch ihre Zinspolitik ein Anheben des USD_Zinsniveaus und damit sollten Shorts auf
    Treasury-Futures einen "stabilen" Trend ausbilden oder liege ich da falsch?

    Habe teilweise erfolgreich auf FED-Erhöhung spekuliert und halte noch eine Restposition und warte auf die weitere Entwicklung.

    Kommentar


    AW: USD Anleihen

    Zitat von efuzzy Hier:26.12.2016, 14:19 Beitrag anzeigen
    Wieso?
    Der Kursrutsch folgte auf die Wahl von Trump und ist fundamental auf was zurückzuführen? Konnte man den Kursrutsch voraussehen?
    ... das Schöne an den "politischen Börsen" der letzten sechs Monate war doch, dass die gesicherte Mehrheitsmeinung so gründlich falsch lag wie selten. Und dass die sofortigen Folgereaktionen ungefähr das Gegenteil dessen ausgelöst haben, was zuvor eigentlich "eingeplant" war.

    /QUOTE]Eigentlich erhoffen sich die "Stellschraubendreher" durch ihre Zinspolitik ein Anheben des USD_Zinsniveaus und damit sollten Shorts auf Treasury-Futures einen "stabilen" Trend ausbilden oder liege ich da falsch?[/QUOTE]

    ... falsch oder nicht - keine Ahnung.
    "Stabiler Trend" nach meiner (persönlichen unmaßgeblichen) Meinung aber auch nicht.

    Einiges "steht zwar auf Knirsch" (zB EUR/USD, TBF, Gold) - aber die Erwartungen gehen von einem mE überzogenen Basisszenario aus.

    Ein Riesen-Haufen Sch... vorm Haus ist sicher kein guter Start ins Neue Jahr. Allerdings real doch eher bedeutungslos, wenn der ganze Haufen in ein kleines Hundetütchen passt. Exakt so sehe ich das mit dem "Phänomen große Zinswende". Die wird wohl sehr viel vorsichtiger und kleiner ausfallen als gedacht - und im Falle eines Falles bereits nach ein paar Monaten schon wieder eingebremst oder sogar zurückgedreht.

    Schön anschaulich wird das zB an dem Glaubenssatz "steigende Zinsen sind Gift für Edelmetall". Erstens galt das eigentlich nie wirklich, zweitens sind "steigende Zinsen" heute etwas völlig anderes als es steigende Zinsen vor 10, 20 oder 30 Jahren waren - oder etwa wie Anno 1987. Weil das ungelöste Dauerkrisen-Umfeld heute ein völlig anderes ist. Der Aufbruch in Trumponomics (statt immer nur "Weiter so") wird schon einiges verändern - ist aber mit dem kumulierten Erbe der letzten Jahre belastet. Und daher ganz natürlich begrenzt. Die Finanzmärkte bewegen sich heute - hier läge sogar Merkel richtig - nach Jahren künstlicher Manipulation und Zombie-Economy im absoluten Neuland. Und das mit reichlich erkennbaren "Rissen in der Matrix".

    Vor einem Jahr im diese Zeit fand ich strategische Schlussfolgerungen relativ einfach und ziemlich zügig umsetzbar. Heute beschränke ich mich selbst, ohne bis dato einen roten Heller drauf zu setzen, kurzfristig nur auf "ein paar Thesen". Sprich "Kleines Bild" statt "Großem Bild".

    US-TBF haben viel zu viel vorweg genommen.
    BUND-F wähnt sich dagegen noch viel zu sehr in Draghi-Sicherheit - Tapering hat bereits begonnen.
    EUR/USD hatte seine Chance auf Parität, scheint mir (erstmal) ausgereizt - mögliche Rückkehr in die Range > 1.05.
    Aktienmärkte sind viel zu euphorisch.
    Konjunktur ist in Aufbruchsstimmung - ob nachhaltig muss sich erst noch zeigen.
    Dito bei der Inflation.

    Habe teilweise erfolgreich auf FED-Erhöhung spekuliert und halte noch eine Restposition und warte auf die weitere Entwicklung.
    ... na also doch - passt scho.
    Konkret hab ich (präventiv) nur ein paar BUND-F Puts rausgesucht (Strike zwischen 166.50 bis 167.-), zwei Finger in Energie und Rohstoffen und EUR/USD scharf im Blick. Alles andere: Abwarten. Trump ist ja noch nichtmal im Amt.

    Kommentar


    AW: USD Anleihen

    http://www.deutsche-mittelstands-nac...2016/12/86617/

    Kommentar


    AW: USD Anleihen

    Zitat von Al Bondy Hier:26.12.2016, 15:46 Beitrag anzeigen
    ... das Schöne an den "politischen Börsen" der letzten sechs Monate war doch, dass die gesicherte Mehrheitsmeinung so gründlich falsch lag wie selten.
    Umfragen vor der Wahl:
    alle großen Institute der USA (außer einem) sahen Clinton vorne

    Endgültiges Wahlergebnis:
    Clinton hatte knapp 3 Mio Stimmen Vorsprung vor Trump

    Kommentar


    AW: USD Anleihen

    Zitat von Pozzuoli Hier:27.12.2016, 16:12 Beitrag anzeigen
    Umfragen vor der Wahl:
    alle großen Institute der USA (außer einem) sahen Clinton vorne

    Endgültiges Wahlergebnis:
    Clinton hatte knapp 3 Mio Stimmen Vorsprung vor Trump
    ... was deshalb ebenso bedeutungs- wie witzlos ist, weil das US Wahlsystem eben kein simples "Mehrheitswahlsystem" ist, sondern indirekt per "Electoral College" funktioniert.

    Hier gehts außerdem nicht um "Institute" sondern unzweideutig um die Finanzmärkte - und die waren sich, wie auch die Buchmacher unisono fast absolut sicher - sowohl was Ergebnisse wie auch was daraus folgende Marktreaktionen betrifft.

    Nebenbei bin ich mir heute schon sicher, dass auch die bevorstehenden Wahlen in 2017 mit teils unerwarteten Resultaten enden werden. Was wiederum zum Teil allein daran liegt, dass die meinungs-mitbildenden "Meinungsforscher" einseitig mit recht dubiosen "Glättungsverfahren" arbeiten - genau wie die deutsche "Lückenpresse".

    Kommentar

Lädt...
X